Frage von Maelynn123, 107

Haben Lehrer eine "Schweigepflicht" / Können sie meine Eltern informieren?

Hallo,

Ich möchte mit meinem Lehrer, naja, mit meiner Lehrerin, über ein Privates Thema reden (geht um eine ES/Magersucht) und ich will nicht, das meine Eltern das erfahren. Haben Lehrer eine Schweigepflicht?

Antwort
von ArchEnema, 88

Grundsätzlich müssen Lehrer abwägen: Einerseits gibt es eine Schweigepflicht, andererseits aber auch eine Informationspflicht gegenüber den Eltern. D.h. sie können grundsätzlich mal deine Eltern informieren.

Wenn deine Lehrerin der Meinung ist, dass es besser für dich ist wenn deine Eltern informiert werden, dann wird sie deine Eltern informieren. Denn auch dazu ist sie verpflichtet.

Kommentar von derdorfbengel ,

Diese Antwort ist einfach nur falsch.

Kommentar von ArchEnema ,

In welcher Hinsicht denn?

Das Thema ist überaus komplex, aber dass grundsätzlich zwischen Schweigepflicht und Offenbarungspflicht (gerade gegenüber den Erziehungsberechtigten bei Minderjährigen) abgewogen werden muss, das ist so.

Hier haben die Hamburger das mal aufgedröselt: http://www.hamburg.de/contentblob/69586/data/bbs-hr-schweigepflicht-12-04.pdf

Kommentar von ArchEnema ,

Um es nochmal deutlich zu sagen: Es kann weder von einer generellen Schweigepflicht, noch von einer generellen Offenbarungspflicht ausgegangen werden.

Es gibt Situationen, in denen Lehrer die Eltern informieren müssen, und es gibt Situation, in denen sie es nicht dürfen. Beides kann passieren.

Das hängt jedoch immer vom konkreten Einzelfall ab und erfordert oft auch eine Ermessensentscheidung des Lehrers.

Wenn bei einer 14jährigen Magersucht im Raum steht (und nicht gerade die Eltern offensichtlich darin verflochten sind, z.B. durch Druckausübung, Misshandlung etc.), dann spricht das eher dafür, die Eltern zu informieren.

Wenn hingegen die Schülerin befürchtet, von den Eltern geschlagen zu werden, wenn diese es erfahren, oder wenn die Schülerin bereits volljährig ist, dann sieht alles wieder etwas anders aus.

Expertenantwort
von Schuhu, Community-Experte für Schule, 107

Es wäre doch nur zu wünschen, wenn deine Lehrerin die Eltern informiert. Du schreibst in einem Kommentar, dass deine Eltern das nicht glauben würde. Wahrscheinlich würden sie das doch tun, wenn die Lehrerin es ihnen sagt. Deine Behauptung, dass du dick bist, trifft nicht zu. Je nach Entwicklungsstand kann es sogar sein, dass du untergewichtig bist.

Antwort
von ymgdsc, 34

Deine Lehrer dürfen sich da nicht einmischen galube ich.

Antwort
von AnnnaNymous, 78

Sie sind zur Vertraulichkeit verpflichtet, wenn Dein Wohl nicht gefährdet ist. Und bei Magersucht ist das aber so. Warum dürfen Deine Eltern das denn nicht erfahren?

Kommentar von Maelynn123 ,

Die glauben mir das nie im Leben. Ich bin schließlich dick. Ich bin 166 cm groß, 45 kg schwer und 14!

Kommentar von AnnnaNymous ,

naja, dick ist anders, es ist laut BMI-Rechner leichtes Untergewicht. Lass Dir helfen, das Gespräch mit dem Lehrer kann der erste Schritt sein - er hat dann auch vielleicht Ideen, wie man mit Deinen Eltern sprechen kann. An Deinen Eltern wirst du nicht vorbei können, die hast Du noch ne Weile.

Kommentar von Maelynn123 ,

Uff... also meinst du, ich sollte es dem Lehrer nicht sagen, wenn ich nicht will, das meine Eltern das herrausfinden?

Kommentar von AnnnaNymous ,

Nein, ich meine eher, dass Dein Lehrer vielleicht weiß, wie man mit Deinen Eltern reden kann. Ohne Deine Eltern wird es nicht gehen.

Antwort
von KatrinKa18, 84

Ich glaube eine Schweigepflicht haben sie nicht. Ich weiß auch nicht, ob sie nicht vllt sogar verpflichtet sind es deinen Eltern zu erzählen.. kann sein..

Antwort
von brido, 75

Nein, sie müssen die Eltern informieren, rede mit dem Schulpsychologen. 

Antwort
von schreiberhans, 74

Die Lehrer haben keine Schweigepflicht.

Geh zum Priester oder zu nem Psychologen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community