Haben Frühchen ein höheres Risiko dass sie im Kinder- Teenager- Jugend- und Erwachsenenalter mit psychischen Problemen kämpfen müssen?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 4 Abstimmungen

Frühchen haben keinen höheren Risiko mit Psychischen Problemen 100%
Frühchen haben mehr mit Psychischen Problemen zu kämpfen als die "zum Termin" geborene Menschen 0%

7 Antworten

Frag ein Frauenarzt/ Kinder Arzt, hier sind nur Laien für so ein wichtiges Thema

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also die wirklichen Frühchen, um deren überleben gekämpft werden musste hinken in der Entwicklung einfach etwas hinter her und brauchen viel mehr Zeit...

Wenn sie keine schlechte Erfahrungen machen, wie mobbing und ihr Selbstbewusstsein und -vertrauen gestärkt wird, haben sie kein grösseres Risiko später an einer Depression zu leiden, denn diese wird oft vom Umfeld ausgelöst...

Natürlich gibt es Leute die eher zu Pessimismus neigen und andere sind von sich aus Optimistischer....das liegt dann aber in der Anlage und hat nichts mit einer viel zu frühen Geburt zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von OZwergO
04.10.2016, 18:40

Mit der Entwicklung hast du Recht, wobei auch nicht wieder alle betroffen sind.

Das mit den schlechte Erfahrungen, Mobbing usw. hat widerum nichts damit zu tun, dass diese Personen Frühgeburten sind.

0

Wahrscheinlich nicht generell,aber ich höre immer wieder von Problemen,die Frühchen später haben,so ganz läßt sich die normale Entwicklung wohl im Inkubator wohl doch nicht nachholen. Von der Psyche her.. ständig gibt es neue Theorien und Erkenntnisse,z. B.die Strahlenbelastung der Ungeborenen durch die Nutzung von Smartphones/Tablets der Mutter,oder ein Wissenschaftler berichtete,er habe Probleme des Ungeborenen bei der neuronalen Vernetzung im Stirnbereich durch angeblich "harmlose" Ultraschalluntersuchungen während der Schwangerschaft festgestellt.
Ich könnte mir vorstellen,daß jemand,der Frühchen war,schon von den Eltern wegen des langen,bangen Wartens anders gesehen wird. Ob das dann für Eventuelle psychische Probleme ein "besserer" Nährboden ist..?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nnblm1
04.10.2016, 18:34

Spannend, kannst du mir mehr zu den Erkenntnissen zur Strahlenbelastung durch Smartphones sagen? Ich kenne noch keine Studien, die dies belegen.

0
Kommentar von RheumaBaer
04.10.2016, 18:38

Man weiß Heute mittlerweile nicht mehr,ob man seriösen Wissenschaftlern oder Knalltüten gegenübersteht.. es war im Rahmen einer Reportage über Ritalin,und das es ohnehin nur ganz wenig Labore/Untersuchungen/Institute gibt,die NICHT von den Ritalin-Herstellerfirmen finanziert werden. Im Rahmen dessen erklärte einer der Wissenschaftler auch diese beiden Erkenntnisse/Vermutungen. Ich sehe nach,ob ich mehr Details finde! :)

0
Kommentar von RheumaBaer
04.10.2016, 18:49

Hab Mal herumgesucht,Thema wird heiß diskutiert,geht von eindringlichen Warnungen bis hin zu "Ökotrottel-Terror"
In dem Zusammenhang las ich von der "Divan-Studie" von 2008 und dem REFLEX-Projekt. Sollte interessantes dabeisein..! :) viel Erfolg! ;)

0
Kommentar von RheumaBaer
04.10.2016, 19:38

Hey-freut mich,daß ich Dir helfen konnte. Ich hatte die Studien aus einer Kommunikation aus einer Diskussion in "gesundheitlicheaufklaerung.de". Da beschwerte sich einer wohl über die abweichende Meinung eines Fachmanns über das Thema "So schädlich ist Handystrahlung"
Weiter viel Erfolg,Rheumabär freuts schwer! ;)

1
Frühchen haben keinen höheren Risiko mit Psychischen Problemen

Psychische Probleme haben eine andere Grundursache als eine zu frühe Geburt.

Da spielt das soziale Umfeld eine Rolle, die Art wie man erzogen wurde, welchen Rückhalt man erfuhr durch die Familie/ das soziale Umfeld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Frühchen haben keinen höheren Risiko mit Psychischen Problemen

Also, ich kenne mehrere, die als Frühchen geboren wurden und die haben keinerlei psychische Probleme. Sie waren nur in den ersten Lebensjahren kleiner und zarter als ihre Altersgenossen. Aber auch das hat sich irgendwann gegeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nnblm1
04.10.2016, 18:31

Einzelfälle sagen über ein generelles Risiko nichts aus. 

1
Frühchen haben keinen höheren Risiko mit Psychischen Problemen

Nein, warum sollten sie?

Eine Frühgeburt schädigt nicht deine Psyche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nnblm1
04.10.2016, 18:33

Falsch. Frühgeburt ist ein Risikofaktor für verschiedene Störungen.

0