Frage von Kevinsstinken, 131

Haben einen behinderten auf der Schule, er ist immer aleine und wird von allen gemobbt. Soll ich ihm helfen, ich mein er kann nichts dafür :( ?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Kevinsstinken,

Schau mal bitte hier:
Schule helfen

Antwort
von kiara36, 32

Hmm, es kommt für mich immer darauf an, welche "Behinderung" der Schüler hat und warum/weswegen er gemobbt wird.

Ich finde auch, Du könntest damit anfangen, indem Du die korrekte Bezeichnung seiner Behinderung wiedergibst.
Behindert ist zu allgemein und wird von "Behinderten" selbst oft nicht als Behinderung verstanden - bzw. fühlen diese nicht so.
Verstehst Du?

Aus falschem Mitleid jemandem helfen kann ganz schnell nach hinten losgehen.

Ich würde konkret einen Vertrauenslehrer auf die Situation aufmerksam machen und evtl. um einen Rat bitten.
Vielleicht ist die Mobbingsituation bei den Lehrern nicht bekannt?!

Antwort
von Pixelblue, 63

Sprich auf jeden Fall mit einem Lehrer. Es gehört sehr viel Mut dazu. Es könnte sonst passieren dass du selbst zum Opfer wirst, such dir Verbündete.

Antwort
von Hannes4589, 57

Ja klar, hilf ihm.

Rede ab und an mit ihm, unternim was mit ihm, rede ihn mut zu. Wenn du richtiges Selbstvertrauen hast ist es auch am besten wenn du direkt dazwischen gehst und ihn verteidigst und den anderen klar machst das man soetwas nicht macht.

Ansonsten kannst du dich auch an Lehrer wenden und ihnen sagen das er immer gemobbt wird.

Kommentar von heatherbeetle ,

Seh ich auch so. 

Finde es super, dass du dir da so viele Gedanken machst. Das zeichnet dich aus!

Antwort
von Dreams97, 47

Hallo!

Und dann behaupten manche tatsächlich, dass Mobbingopfer die Schuld an dem Mobbing tragen! Manche Menschen sind echt niveaulos. Was kann denn euer Mitschüler dafür, dass er eine Behinderung hat? Eher sollte man ihn als Mitschüler unterstützen und dafür sorgen, dass er sich trotz seiner Behinderung angenommen fühlt. 

Ich würde mich an deiner Stelle von denjenigen, die ihn ausschließen und mobben, entfernen. Kümmere dich um ihn und versuche, dich mit ihm anzufreunden. Er wird sich sicherlich darüber freuen!

Grüße, Dreams97

Antwort
von SteffiJung76, 35

Ja,mach das auf jeden Fall . Leider gibt es immer weniger Menschen die sich selbstlos auf die Seite von Schwächeren stellen. Wer gutes tut wird das auch früher oder später zurück bekommen.

Antwort
von Nico0363, 27

Es wäre sehr sozial, wenn du ihn verteidigst.
Besser wäre es noch, wenn du versuchst, ihn mit einzugliedern.
(Vielleicht, dass er sich in der Pause mit zu deiner Gruppe stellt).

Antwort
von Viviiilein, 27

Ja, es wäre nett wenn du ihm helfen würdest. Ich kann wirklich nicht verstehen warum manche Menschen anderen unbedingt das Leben schwer machen müssen. 

Antwort
von Blindi56, 45

Hat er keinen Integrationshelfer? Dann hilf Du ihm, indem Du zu ihm hältst....und die Mobber ignorierst, die dann auch Dich vermutlich mobben werden.


Antwort
von FrageAntwo, 24

Na klar.Er wird sich sicher darüber freuen 

Antwort
von frischling15, 43

Tu Gutes , und sprich nicht drüber ...

Warum fragst Du , hast Du noch Zweifel ?

Kommentar von SebiXDLP ,

Er könnte selber auch gemobbt werden. Das ganze muss man mit bedacht angehen, Mobbing ist etwas sehr gefährliches.

Antwort
von robi187, 32

ich denke du sollst zu vertauenslehrer gehen und mit ihm einen weg suchen wie man es machen kann das es besser wird?

allein ist das immer so eine sache?

du kannst dir aber auch hilfe holen bei einer jugendbertungselle wie du dem behinderten helfen kannst?

https://www.nummergegenkummer.de/

Antwort
von jimpo, 33

Menschen die einen Behinderten mobben, gehören in die unterste Schublade  und sind ganz arme Würstchen.

Antwort
von Wernerbirkwald, 33

An dieser Schule sind offenbar eine Menge Behinderte.

Es ist ehrenvoll,wenn du ihm helfen willst,du solltest deinen Lehrer einbeziehen,da er die Sache besser beurteilen kann.

Kommentar von SebiXDLP ,

Da fängt es ja schon in kleinem Masse an... "Behinderte" als Beleidigung verwenden.

In den anderen Aspekten gebe ich dir völlig recht.

Kommentar von Wernerbirkwald ,

Ich hätte die Mobber,nicht als Behinderte bezeichnen sollen,das stimmt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community