Frage von biggangster67, 49

Haben Diebe kein schlechtes Gewissen?

Bei uns in der Schule wurde vor ein paar Wochen im Informatik unterricht ein Handy geklaut. Das Handy lag auf den Tisch während alle am PC gearbeitet haben. Der Dieb hat dann wahrscheinlich wo keiner geguckt hat die Handyhülle abgemacht und zurückgelegt, damit es so aussieht als ob das Handy noch dar wäre. Schämen sich Diebe davor nicht? Es muss ja einer gewesen sein, der auch im Raum war. Also hat er dem Opfer dreist ins Gesicht gelacht. Kann man überhaupt so sein?

Antwort
von JohnnyAppleseed, 19

Diebe haben nur am Anfang ein schlechtes Gewissen. Wiederholungstäter stumpfen ab und gewöhnen sich daran d.h. es ist irgendwann normal für diese Menschen.

Antwort
von JameS49, 21

So viel ich weiß, kann man sein Gewissen unterdrücken. Hier gilt auch der Spruch: Übung macht den Meister. Sie stehlen hier und dort, erst Ware ohne einen großen finanziellen Wert, aber auch hier arbeitet man sich langsam vor. Und irgendwann ist Diebstahl Normalität und das Gewissen hat dagegen nichts zu beklagen.

Antwort
von KeepoKappa, 27

Ne, weil warum sollte man? Und das ist ja der Reiz an der Sache, eben damit davon zu kommen.

Antwort
von Mewchen, 28

Na augenscheinlich schon, sonst gäbe es keine Diebe

Antwort
von more24, 27

Manche Diebe Freuen sich manche haben auch schiss... so seh ich das :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten