Frage von BaracudaGeist, 97

Haben die ersten Menschen auf der erde das Sexualleben genau wie heute verwendet oder wussten die überhaupt nicht wie man Sex macht,dann wie kam die vermehrun?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von suziesext07, 20

hi BarracudeGeist - also beim Tier ist doch das Sexualverhalten angeboren, der einjährige Fuchs und der zweijährige Bär die riechen ein Weibchen und los gehts, die wilde Fahrt. Die brauchen keine Büchlein und auch keine Videoclips.

Unsere Steinzeit-Ahnen, die noch n bisschen näher dran waren am Tier, haben auch kein Büchlein und keinen Sexualkundeunterricht gebraucht - denk an den Film die Blaue Lagune - die habens halt gemacht, na ja, nicht grad jetzt viel mit Vorspiel, waren die berühmten 3,56 Minuten, und fertig war die Freude und n neuer Steinzeit-Schreihals auch  :)

Kommentar von suziesext07 ,

hi Barracudageist - danke sehr fürs Sternchen  :)

Antwort
von zahlenguide, 30

die ersten Menschen kamen ja auch nicht aus dem Nichts. sie waren erst affen, dann irgend was dazwischen und dann Stück für Stück Menschen. das erlernte, was sie von den Affen wussten, haben sie dabei nicht vergessen. Außerdem lernen Menschen sehr viel durch Nachahmung - ähnlich wie viele Tiere.

Antwort
von TheQ86, 47

Wie die Tiere eben. Instinkt und Triebsteuerung. Wie das funktioniert weiß jedes Lebewesen unterbewusst. Nur der Mensch setzt sich eben aktiv und bewusst mit dem Thema Sexualität auseinander. Früher war das einfach kein "Thema" - fressen und atmen kann man ja auch ohne irgendwelches Zutun.

Antwort
von LiselotteHerz, 31

Der Selbsterhaltungs- und Fortpflanzungstrieb sind die zwei Eigenschaften, die uns schon immer beherrschen.

Die wussten schon wie das funktioniert, sonst wäre die Menschheit längst ausgestorben. Geschlechtsverkehr gehört zu unseren Urinstinkten. lg Lilo

Antwort
von MarkSchoen, 32

Am Anfang ist man nur dem Instinkt gefolgt. Das schöne Gefühl ist mit verliehen worden um den Anreiz zur Wiederholung sicherzustellen.

Expertenantwort
von RFahren, Community-Experte für Sexualitaet, 32

In jedem Clan wurde ein Triumvirat gewählt - bestehend aus den drei Mitgliedern "Gute", "Frage" und "Net". Diese haben den anderen Clanmitgliedern dann die Sache mit den "Blümchen" und "Schmetterlingen" erklärt und standen für Rückfragen zur Verfügung.

Daher haben wir es Gute, Frage & Net zu verdanken, dass die Menschheit nicht längst ausgestorben ist...

Eine andere Theorie lautet, dass sie es instinktiv "wie die Tiere getrieben haben" - aber da es auch heute noch "Gute-Frage-Net" gibt, glaube ich diese Tier-Theorie ist bestimmt von irgendeinem Scherzbold erfunden... ;-)

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Kommentar von thekustik ,

Darf ich diesen Kommentar Posten? Ich finde den total lustig 😂

Antwort
von martinzuhause, 34

sex gab es lange vor den menschen.

Antwort
von BigGGMML, 25

Das ist in den Tieren so drinnen ein Trieb, früher haben Sie ja auch eine "Familie" ein Stamm aufgebaut und mehrere Frauen gehabt o. Ä.

Ich meine, hast du schon einmal jemanden gesehen der einem Elefanten, Nashorn, Pferd usw. über Sex aufklärt, Nein?! Komisch aber es gibt doch Sex von Tieren Videos auf Youtube. 

Antwort
von GanMar, 43

oder wussten die überhaupt nicht wie man Sex macht

Alles nur Instinkt: Hunde können es, Schweine können es, Tintenfische können es, selbst Fliegen können es - und keines dieser Tiere hatte Sexualkunde in der Schule. Da sollten Menschen es wohl auch können, denn Menschen sind in der Lage, Tiere und andere Menschen zu beobachten und daraus ihre Schlüsse zu ziehen.

Dummerweise gucken jedoch auch viele Heranwachsende viel zu viele Pοrnοs - und ziehen dann die falschen Schlüsse. Aber das ist bereits eine andere Geschichte.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten