Haben die auch Gefühle/emotionen?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ja natürlich, Katzen haben Gefühle, Bedürfnisse, Vorlieben und Abneigungen. So wie alle höher entwickelten Lebewesen. Jede Katze hat ihren ganz eigenen individuellen Charakter.

Man sollte diese Emotionen natürlich nicht vermenschlichen. Jede Art ist auf ihre Lebensweise angepasst. Katzen haben andere Gefühle und Bedürfnisse als Menschen, sie reagieren in bestimmten Situationen anders und kommunizieren untereinander anders. Was wir süß und kuschelig finden, ist für die Katze vielleicht einfach ein Mittel zum Zweck - z.B. schmust sie, um dir Futter zu entlocken. Das Köpfchengeben hat den Sinn, dass du dadurch als "Besitz" der Katze markiert wirst (sie haben Drüsen an den Backen, die für uns nicht wahrnehmbare Duftstoffe absondern). Und wenn es auch noch angenehm ist, wird es auch oft eingesetzt.

Im Lauf der Jahrtausende haben sich die Hauskatzen perfekt an das Leben mit dem Menschen angepasst. Was aber nicht heißt, dass sie selbst Menschen sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, eindeutig. Katzen können richtige Sozialpartner zum Menschen sein, vorausgesetzt, der Mensch kann die Köpersprache der Katze verstehen.

Als einer meiner kleinen Kater im Alter von 8 Monaten gestorben ist, haben alle anderen Katzen den Kleinen erst mal beschnüffelt und als ich ihn dann an seinem Lieblingsplatz in der Wildnis begraben habe, haben Mutter und Geschwister noch Tage nach dem Kleinen gesucht.

Sie haben deutlich weniger gespielt und waren weniger rauffreudig und auch deutlich ruhiger und immer wieder auf der Suche nach dem Bruder.

Katzen empfinden genauso wie wir Freude und auch Schmerz und sie können ihre Menschen trösten und sie zum Lachen bringen, wenn sie mal Kummer haben.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jedes Tier hat Gefühle und so ziemlich jedes auch Emotionen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich krank im Bett liege kommt der eine Kater zu mir um mich zu trösten. Legt sich ganz eng an mich. Klar haben die Tiere Gefühle-

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube eher, dass der Mensch Emotionen überbewertet und für eine ureigene menschliche Eigenschaft hält, weil wir durch unsere Gesichtsmuskeln und Worte so viel ausdrücken können, dass aber im Grunde genommen alle Emotionen ihren Ursprung in der Biologie haben und genauso zum Leben gehören wie alle anderen Körperfunktionen auch.

Also JA, ich glaube, auch Katzen oder generell Tiere haben Emotionen.

Ich bin übrigens trotzdem kein Vegetarier, falls sich das jetzt so anhört ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alle Säugetiere haben Emotionen, auch einige Vogelarten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Katzen haben mehr Emotionen und sind sensibler als so mancher Mensch...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alle höher entwickelten Wirbeltiere haben Gefühle.

Der Verstand des Menschen hat sich erst viel später entwickelt.

Hirnareale, die für Gefühle zuständig sind, sind viel älter, und die haben sehr viele Tiere eben auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich.

Das hast du dir in deiner Frage schon selbst beantwortet.

L. G. Lilly

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke schon
Ist ja schließlich auch ein Lebewesen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?