Haben babymäuse (unter 10 Tagen/kein Fell/Augen zu) ein weniger starkes schmerzempfinden?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Also, auch wenn ich mich zum 100. male wiederhole, LEBENDFÜTTERUNGEN sind in Deutschland NICHT verboten!!! In der Schweiz ist das anders geregelt, aber in Deutschland ist eine Lebendfütterung generell erlaubt! Schlangen dient Lebendfutter zur artgerechten Haltung und ich füttere bevorzugt lebend! Aber bei Leopardgeckos, würde ich auf Mäuse als Futter verzichten! Man kann leopardgeckos sehr gut ohne Säugetiere gesund ernähren!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von laraai12
22.08.2016, 17:45

ja danke... leoparsengeckos war auch nur ein Beispiel... interessieren tut mich halt wie sehr eine Neugeborene maus leiden... definitiv weniger als eine erwachsene.. aber wie sehr

0

hi,

habe ich richtig gelesen, dass du diese jungmäuse an zwergbartagamen, halsbandleguane und leopardgeckos verfüttern möchtest? das ist absolut unnötig. diese können, anders als z. b. diverse schlangenarten, völlig ohne wirbeltiere, sondern lediglich mittels diversen wirbellosen (grillen, heuschrecken, falter, käfer, asseln, fliegen uvm.) gesund und abwechslungsreich ernährt werden, d.h. du kannst den mäusebabies den schmerzhaften tod ersparen.

ich halte und hielt sein vielen jahren verschiedene carnivore arten, u.a. auch halsbandleguane und leopardgeckos. diese sind kpl. ohne wirbeltiere durch ein erfülltes und gesundes leben gekommen. ich hatte durchaus auch mal eine babymaus (frost) übrig, die von anderen tieren verschmäht wurde,  und sie angeboten - wurde aber auch nicht genommen. wenn die futterinsekten gut gehalten und ernährt werden (gutloading) sowie regelmäßig mit vitaminen und mineralien bestäubt werden, steht einer artgerechten fütterung ausschließlich mit insekten absolut nichts im wege.

so kannst du als veganerin ganz getrost auf das sinnlose töten von wirbeltieren verzichten, was dich sicher freut.

lg jana

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von laraai12
22.08.2016, 14:57

das beantwortet die Frage nicht... außerdem würde ich sagen das Insekten ähnlich leiden..

0
Kommentar von laraai12
22.08.2016, 15:00

wenigstens kann ich eine gute Haltung der Eltern sicher stellen und sowas... das ist wenn man Tiere kauft der größte leidensfaktor

0
Kommentar von NormalesMaedche
22.08.2016, 15:12

Die Eltern sind nicht deine Gebärmaschinen. Ernähr deine Tiere wie jeder andere auch und fertig.

0
Kommentar von laraai12
22.08.2016, 15:26

Nein sind sie nicht denn es geht um nur wenige Male!!!!! Ohja dann muss ich sie schön mit Erwachsenen Mäusen füttern die dann richtig leiden weil sie nicht mal ins mal passen!!!

0

Dir is bewusst, dass nur fachkundiges personal, sprich tierarzt wirbeltiere töten darf?

Auch schlangen können gefrorene mäuse fressen & nur in ausnahmefällen ist die lebendfütterung erlaubt.

Auch babymäuse spüren angst und schmerzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von laraai12
22.08.2016, 14:43

ist mir bewusst aber ich habe ehrlich gesagt keine Lust Tiere aus einer unbekannten Haltung zu kaufen.. mal ganz davon abgesehen das nur wenige das tun und das Tiere fressen tiere auch lebendig natürlich ist.. ja das ist mir klar obwohl ich mir Angst nicht vorstellen kann und Schmerzen wie viel?

0
Kommentar von laraai12
22.08.2016, 14:48

habe ich... ist nur ziemlich blöd weil das auch sehr schwierig ist ps Mehlwürmer sind ungesund!!! ja klar habe ich das... aber die Mäuse waren groß und es war nicht direkt nach der Geburt...

0
Kommentar von NormalesMaedche
22.08.2016, 14:50

ich hab noch nie gehört dass diese Tiere Mäuse fressen.

0
Kommentar von laraai12
22.08.2016, 14:52

ja schon klar aber es ist eben natürlich... und geht sehr sehr schnell bei babymäusen... laut Reptilien Katalog wiegen die 1-2 gramm und sind wohl kaum größer als ein Heimchen... und das ist wirklich nur 2 mal kauen...

0

Nein, wieso sollten sie?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von laraai12
22.08.2016, 14:34

weil man ja früher wohl babykatzen (Augen zu) gegen die Wand geworfen hat und es hieß die haben nicht gelitten.. also kam mir die frage...

0
Kommentar von NormalesMaedche
22.08.2016, 14:35

wer soll sowas gemacht haben?

0
Kommentar von laraai12
22.08.2016, 14:36

ziemlich viele... Leute die ihre Tiere halt nicht kastriert haben... ich glaube das ist vorwiegend auf Bauernhöfen passiert

0
Kommentar von laraai12
22.08.2016, 14:44

die Frage ist eben wie sehr... es heißt ja auch immer beim beschneiden das bis zu nem gewissen Alter das schmerzempfinden nicht weit genug ausgeprägt ist das die Kinder starke Schmerzen haben

0

bitte schau dir einmal das Futter von Bartagamen an : http://www.bartagamen.keppers.de/wochenplan.html

Mäuse haben in der Terrarienhaltung nichts zu suchen. Schon gar nicht lebend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wirst nicht deine Babymäuse verfüttern.
Aufziehen ist nicht schwer, das macht die Mutter.
Mit 8 Wochen nach Geschlechtern trennen und dann kucken was du mit ihnen machst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von laraai12
22.08.2016, 14:30

doch genau das werde ich tun!!!! erwachsene Mäuse sind nämlich zu groß!

0
Kommentar von laraai12
22.08.2016, 14:33

das ist der Kreislauf des Lebens... und ich selbst bin veganerin und somit ein weniger großes Monster als viele andere

0
Kommentar von NormalesMaedche
22.08.2016, 14:34

Oh wow Veganerin...supertoll. Rennmäuse sind keine Futtertiere. Und Tierquälerei ist es trotzdem, was denkst du was mit der Mutter passiert wenn ihre Babys einfach weg sind?

0
Kommentar von laraai12
22.08.2016, 14:35

wieso??? weil ich meinen Fleischfressern Fleisch aus guter Haltung gebe?!

0

Was möchtest Du wissen?