Frage von wiedoof, 56

Haben Angehörige ein Anspruch auf Erbe, auch wenn der Verstorbene vorher in seinem Testament ausdrücklich klar gemacht hat, dass es auf jeden Fall nur ...?

Haben Angehörige ein Anspruch auf Erbe, auch wenn der Verstorbene vorher in seinem Testament ausdrücklich klar gemacht hat, dass es auf jeden Fall nur an eine einzige bestimmte Person vererbt werden soll und an niemand anderen? Können die anderen Angehörige da etwas machen oder geht das ganze Erbe an die bestimmte Person?

Danke

PS: Die verstorbene Person hat weder Ehefrau oder Freundin, noch Kinder oder andere Verwandte, außer seinen Eltern! Können die etwas verlangen?

Antwort
von Sp8iky, 28

soweit ich weiß nur kinder und eheleute haben einen pflichtteil

ich glaub es war bei eheleuten 25% und bei kindern 50% (wenn 2 kinder 25% für jeden) aber bin mir nicht ganz sicher irgentwie so

Antwort
von Nemesis900, 26

Kommt darauf an wenn du als "Angehörige" definierst. Wenn sie Erbberechtigt sind bekommen sie trotzdem einen Pflichtanteil.

Expertenantwort
von ichweisnix, Community-Experte für Erbe, 11

Die Eltern können den Pflichtteilanspruch gegenüber den Erben geltende machen. Der Pflichtteil ist aber kein Erbe, sondern ein Zahlungs- und Auskunftsanspruch.

Der Pflichtteil beträgt dabei die Hälfte des gesetzlichen Erbteils also, sofern beide Eltern leben jeweils 12,5%. Ist ein Elternteil bereits verstorben hängt es davon ab, ob dieser noch andere lebenden Nachkommen hat. Falls nein erhöht sich der gesetzliche Erbteil und damit der Pflichtteil des überlebenden Elternteils.

Antwort
von schelm1, 11

Nur Kinder oder Ehepartner haben einen Anspruch! Sonstige Angehörige können nichts verlangen, wenn der Erblasser dies nicht verfügt hat!

Antwort
von bartman76, 22

Den Pflichtteil kann man idR nicht testamentarisch streichen.

Kommentar von wiedoof ,

Was ist der Pflichtteil?

Kommentar von bartman76 ,
Antwort
von Ronox, 17

Wenn jemand zum Alleinerben bestimmt wurde, haben andere natürlich keinen Anspruch auf das Erbe. Aber unter Umständen gegen den Erben Pflichtteilsansprüche. Das kommt aber darauf an, wer enterbt wurde.

Antwort
von pilot350, 21

Es kommt auf den Verwandschaftsgrad an. Es gibt den sogenannten Pflichtanteil. Darauf haben sie Anspruch.

Antwort
von noname68, 30

erben erster ordnung (ehefrau, leibliche kinder) haben immer anspruch auf den sog. "pflichtteil", auch wenn sie ausdrücklich im testament nicht bedacht sind.

der alleinerbe muss diese pflichtteile aus der erbmasse an die berechtigten erben auszahlen.


Kommentar von wiedoof ,

Aber die Person, die gestorben ist, hat weder Frau oder Freundin, noch Kinder oder andere Angehörige, außer seinen Eltern. Können die was von dem Erbe einfordern?

Kommentar von noname68 ,

nein, eltern sind erben 2. ordnung und haben keinen anspruch auf ein pflichtteil. nur wenn kein testament vorhanden ist, sind sie erbberechtigt.

Kommentar von ichweisnix ,

Eltern sind pflichtteilsberechtigt ( §2303 Abs 2 BGB)

https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__2303.html

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten