Haben alle Verträge eine 14-tägie Widerrufsfrist?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da macht deine Freundin etwas falsch: Das Fernabsatzrecht ist ausgeschlossen, wenn sich der Unternehmer bei Vertragsschluss verpflichtet, eine  Dienstleistung zu einem bestimmten Zeitpunkt oder innerhalb eines genau angegebenen Zeitraums zu erbringen.

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Elysiaa
26.10.2015, 10:12

Wo, bzw. was macht sie bitte falsch? 

Wenn Sie z.B. im November Kurse beginnt und sich z.B. jetzt schon eine Frau anmeldet, die in 2-3 Wochen dann aber sagt, Sie will doch kein Yoga machen, ist das doch nicht die Schuld meiner Freundin. Hier meinen viele Leute, sie hätten ein mehrwöchiges Widerspruchsrecht oder müssten nichts zahlen weil sie die Leistung dann doch nicht in Anspruch genommen haben. 

In So einem Fall müsste meine Freundin dann das Geld trotzdem einfordern, bzw. klagen…. oder sehe ich das falsch?

Daher kann ich den Kommentar oben, nicht nachvollziehen.

1

Ja, der 14-tägige Widerruf gilt nur für den Fernabsatz. Der Kunde hat natürlich die Möglichkeit seine Willenserklärung ex tunc anzufechten bei Irrtum, Täuschung, Drohung. Allerdings kann es sein das der Kunde dann für den Ausfall aufkommen muss in Höhe des Vertrauensschaden (allerdings eher bei Kaufverträge, als bei Dienstleistungsverträgen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Droitteur
25.10.2015, 15:27

Wenn er denn einen Anfechtungsgrund geltend machen kann. Aber prinzipiell richtig.

Aussichtsreicher erscheint mir jedoch eine Kündigung; am besten zusammen mit dem Argument, Yogalehren wäre eine Sache, die viel Vertrauen erfordert und nur höchstpersönlich zu leisten ist.

3

Guten Tag,

ja das ist korrekt Verträge kann man nur im Fernabsatz wiederrufen. Beim Fitnessstudio vorort wo man evtl. noch ein Probetraining absolviert hat ist ein Wiederruf natürlich nicht möglich. Hier muss sich an die Küdngigungsfristen gehalten werden.

Viele Händler und auch Fitnessstudios räumen es ihren Kunden aber ein einen Vertrag oder Kauf auch bei nicht gefallen zu wiederrufen. Dies sind allerdings Kulanzlösungen die im Kopf vieler Menschen schon zur selbstverständlichkeit geworden sind.

Viele Grüße

Steven

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung