Haben alle, die eine Facharbeit, Hausarbeit, Bachelorarbeit, Masterarbeit, etc. geschrieben haben die kompletten Bücher gelesen, die in der Literaturliste steh?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich hab für meine Diplomarbeit die Bücher größtenteils ganz gelesen, ja. Nicht der Reihe nach, aber so quer und hin und her, wie ich sie brauchte. Klar ist das viel Arbeit, aber man fängt ja auch erst an zu schreiben bzw meldet die Arbeit an, wenn man die Vorarbeit fertig hat ;)

Hin und wieder reichte auch mal ein Kapitel. Aber eher selten. Ich hab mir was Komplexes ausgesucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also die einzelnen Arbeiten unterscheiden sich schon erheblich nach Aufwand und Umfang.;-)
Aber grundsätzlich kann man schon sagen:Nein, man liest nicht die ganzen Bücher von vorne bis hinten durch.
Zunächst schaust du einmal im Inhaltsverzeichnis, welche Stellen interessant sind, bzw. für dein Thema von Relevanz. Dann liest du die entsprechenden Stellen, andere überfliegst du auch nur. Anschließend schreibt man das wichtigste heraus.(Exzerpieren heißt hier das Zauberwort):-)
Eine Bachelor oder gar Masterarbeit ist aber umfangreicher als eine Seminar- oder Hausarbeit. Dafür hat man mehrere Monate Zeit. Und wenn es ein Buch gibt, was wirklich Inhaltlich von besonderer Relevanz für dein Thema ist, ja, dann kann es passieren, dass man es auch mal ganz lesen muss.:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du brauchst nicht die ganzen Bücher lesen, das wäre ja vieeel zu aufwendig. Wissenschaftliches Arbeiten bedeutet gezielt heraussuchen, manchmal reichen ja sogar nur kurze Textstellen. Nur in den Kontext einordnen solltest du das schon können, was du liest...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sowohl als auch. Allerdings habe ich insgesamt mehr nur die einzelnen Kapitel gelesen, weil das Thema des gesamten Buches oft ein anderes war als das meiner Abschlussarbeit. Es reicht meistens aus, wenn man sich über das verwendete Buch einen allgemeinen Überblick verschafft, die Überschriften, die Einleitung und die Zusammenfassung List.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt auf die Bücher an. Die meisten Bücher sind nicht komplett relevant für ein Thema, deshalb liest man dann nur das entsprechende Kapitel, andere behandeln komplett das Thema der Arbeit, dann liest man das ganze Buch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nö, ich sicherlich nicht ! Macht sich aber immer gut, die Angabe einer quantitativ wie vor allem qualitativ guten Literatur-Liste.

Einzelne Kapitel (oder weniger) hatte ich aber schon gelesen, zumindest diagonal überflogen. ; - ))

D.h., beim Lehramts-Studium gab's daaamals eh keinen "Master"; aber eine vergleichbare Arbeit musste man schon abliefern !

pk

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da du nur begrenzt Zeit hast, liest du alles, was für deine Arbeit relevant ist - also oft auch nur einzelne Kapitel aus Büchern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung