Frage von Berlin512, 55

Habe zum 31.12. gekündigt und neue Stelle zum 14.12.15. Reicht schirftl. Bestätigung von altem Arbeitgeber zur Aufhebung meines Vertrages bis 14.12.2015?

Antwort
von Parhalia, 50

Für solche Fälle kann man mit seinem bisherigen Arbeitsvertrag einen sogenannten "Aufhebungsvertrag" in schriftlicher Form schliessen.

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Kündigung, 55

Hast Du jetzt eine Kündigung zum 31. Dezember geschickt und dort gleich um einen Aufhebungsvertrag zum 14. Dezember gebeten?

Wenn Dein AG nichts gegen ein früheres Ausscheiden hat, sollte das in einem Aufhebungsvertrag vereinbart sein. Es geht ja evtl. auch noch um Abgeltung von Urlaubsansprüchen, Überstunden, Pensionskasse usw.

Schau mal hier:

http://www.kanzlei-hasselbach.de/2015/aufhebungsvertrag-kostenloses-muster-zum-d...

Kommentar von Berlin512 ,

ja, ich hatte bereits fristgerecht gekündigt zum 31.12.2015 und nun einen neuen Job gefunden. Der neue Arbeitgeber benötigt mich früher zum 14.12.2015. Konnte das aber mit meinem alten AG klären und bekomme eine schriftl. Bestätigung und Urlaubsanspruch ausgezahlt. Danke für Deine Hilfe!

Kommentar von Hexle2 ,

Bitte, gerne und alles Gute im neuen Job

Antwort
von DerHans, 46

Wenn du dich mit deinem jetzigen Arbeitgeber einig bist, könnt ihr im Prinzip tun, was ihr wollt.

Verpflichten kannst du den Arbeitgeber natürlich nicht, dich vorzeitig aus dem Vertrag zu lassen. Wenn er dich z.B. im Weihnachtsgeschäft braucht, kannst du ganz schnell schadensersatzpflichtig werden.

Kommentar von Berlin512 ,

Ist alles gut gegangen - AG bestätigt mir frühzeitiges ausscheiden. Danke für Deine Hilfe!

Antwort
von DarthMario72, 41

Reicht schirftl. Bestätigung von altem Arbeitgeber zur Aufhebung meines Vertrages bis 14.12.2015?

Naja, bei einem Aufhebungsvertrag braucht man immer noch den AG mit im Boot. Ohne dessen Einwilligung geht da nix. Also rede mit ihm über dein Anliegen.

Kommentar von Berlin512 ,

Vielen Dank! Habe ich getan. Kann zum 11.12.2015 aufhören und kriege eine schriftl. Bestätigung und Resturlaub ausgezahlt.

Antwort
von FrauStressfrei, 54

Nein du musst dann zwei Wochen auf Lohnsteuerklasse 6 arbeiten.

Kommentar von DerHans ,

Man kann nicht ohne Genehmigung bei zwei Arbeitgebern arbeiten.

Kommentar von FrauStressfrei ,

Doch! Wer soll denn das Genehmigen?

Kommentar von DerHans ,

Der erste Arbeitgeber

Kommentar von FrauStressfrei ,

Das ist nur nötig, wenn das im Vertrag so steht.

Antwort
von SiViHa72, 51

Zu wenig Info, um das richtig zu verstehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community