Frage von latifa2000, 89

Habe wir Geister im Haus oder bilde ich es mir nur ein?

Hey Leute :) ich denke bei mir zuhause spukt es, vorallem in meinem Zimmer! letztens ging ich wieder heimlich raus und kam um 3 uhr früh wieder zurück, als ich wieder in mein Zimmer einstieg sah ich einen schatten in der mitte meines zimmers stehen. ich leuchtete mit meiner Handytaschenlampe zu dem Schatten aber er war weg, als ich nun auf meinem bett sahs überkam mich eine dunkle kälte und die stimmung meines zimmers war so bedrückt und depriemirt noch dazu fühlte ich mich aus einer ecke des zimmers sehr beobachtet! Aus angst wollte ich aus meinem zimmer laufen aber plötzlich klemmte die tür als würde sie jemand von drausen zudrücken... seit diesem tag an fühle ich mich sehr beobachtet in meinem zimmer könntet ihr mir vllt sagen was das sein könnte? es ist kein witz es ist wirklich ernst ich weiss manche leute werden sich nun denken ich würde mir diese geschichte aussdenken aber niemals würd ich mir so eine psycho gschicht ausdenken ! ich bitte um hilfe und antworten... danke:)

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Andrastor, 33

Da es keine Geister gibt, waren das auch keine. Was du da erlebt hast, waren eine optische Illusion, Paranoia und Panik, nichts weiter.

Unser Gehirn kann nur klare, eindeutige Informationen verarbeiten. Erhält es ungenaue Informationen, wie zum Beispiel bei Dunkelheit oder Dingen die wir aus dem Augenwinkel wahrnehmen, muss es interpretieren um die Informationen abspeichern zu können.

Die Interpretationen fallen zumeist menschlicher Natur aus, weil wir sehr soziale Wesen sind. Dadurch wird aus einem Schatten oder einem schlecht beleuchteten Zimmer eine Gestalt oder ein Gesicht.

Wir versuchen sofort Gesichter oder menschliche Züge zu erkennen, das zeigt sich u.a. darin das wir in unbelebten Gegenständen Gesichter sehen können, wie 2 der Bilder unten zeigen.

Die Gefühle die du beschreibst sind nichts weiter als Paranoia als Reaktion auf das Gesehene. Und dass du die Tür nicht mehr aufbekommen hast, ist der daraus entstandenen Panik zu verdanken.

Kommentar von wuerfli ,

Unser rationales Hirn kann fast nur Dinge wahrnehmen, die es kennt und für wichtig erachtet.

Nahezu sämtliche Information, von der wir umgeben sind, nehmen wir daher gar nicht wahr.

Ich tu mich schwer mit Sätzen wie "gibt es nicht", denn woher soll ich das denn wissen? Wenn ich mal die Wahrscheinlichkeit durchrechne, ob es solche Phänomene, Wesenheiten etc. gibt - naja, dann ist die nicht bei Null.

Ich kann nur sagen, daß ich einen Geist noch nie bewusst wahrgenommen habe. Viele Menschen behaupten aber, das getan zu haben. Okay.

Kommentar von Andrastor ,

Unser rationales Hirn kann fast nur Dinge wahrnehmen, die es kennt und für wichtig erachtet.

Das ist falsch. Unser Gehirn nimmt alle Informationen die es von unseren Sinnesorganen bekommt wahr, speichert jedoch nicht alle. Das ist ein Unterschied!

Nahezu sämtliche Information, von der wir umgeben sind, nehmen wir daher gar nicht wahr.

Informationen gehen bis in den subatomaren Bereich, für den wir keine Sinnesorgane haben. Klar das wir derartiges nicht mitbekommen können, wenn uns die Rezeptoren dafür fehlen.

Jedoch haben wir Maschinen, die diesen Mangel ausgleichen können.

denn woher soll ich das denn wissen?

Solange der Inhalt einer "Es gibt..." Behauptung nicht bewiesen wurde, ist er ohne weiteres als nichtexistent anzusehen.

Weiters kann es Dinge/Wesen, die sämtlichen Gesetzen der Chemie, Physik, Biologie und Natur widersprechen nicht geben.

Geister gehören zu solchen Wesen.

Wenn ich mal die Wahrscheinlichkeit durchrechne, ob es solche Phänomene,
Wesenheiten etc. gibt - naja, dann ist die nicht bei Null.

Wenn du obige Gesetze miteinberechnest, ist sie sogar unter Null.

Viele Menschen behaupten aber, das getan zu haben

Viele Menschen behaupten auch über Zauberkräfte zu verfügen, von Aliens entführt worden zu sein, fleischgewordene Gottheiten zu sein, oder in Kontakt mit den absurdesten Fantasiewesen zu stehen.

Wie man an der Fragestellung hier sieht, sind vor allem Behauptungen Geister gesehen zu haben einfach erklärt, wer jedoch nicht um diese optischen Täuschungen und psychische Folgen bescheid weiß, erliegt leicht dem Irrtum es mit Geistern zu tun zu haben.

Unwissen sorgt seit jeher für Märchen und Fabelwesen.

Kommentar von latifa2000 ,

hm ja vllt steiger ich mich wirklich in was rein aber es fühlt sich einfach so real an

Kommentar von Andrastor ,

Gefühle sind reine Kopfsache. Mit den entsprechenden Gedanken kann man seine Gefühle kontrollieren. Sprich: Wenn du willst dass es sich real anfühlt, dann fühlt es sich auch real an.

Warum meinst du können Gläubige die Nähe und/oder Liebe ihrer Götter spüren, egal wie diese Götter ausgelegt sind? Weil so lange daran denken dass es so wäre, bis ihr Gehirn den Befehl zur Ausschüttung der entsprechenden Hormone gibt. Das was sie fühlen, erzeugen sie unbeabsichtigt selbst.

Genauso ergeht es dir im Moment.

Kommentar von wuerfli ,

Gefühle sind eben keine reine Kopfsache....der Kopf versucht das nur verzweifelt...

Versuch mal bei Liebeskummer oder beim Tod eines geliebten Menschen Deinem Kopf zu sagen, er soll jetzt aufhören zu fühlen...

Kommentar von Andrastor ,

Versuch mal bei Liebeskummer oder beim Tod eines geliebten Menschen Deinem Kopf zu sagen, er soll jetzt aufhören zu fühlen...

Genau so funktioniert die Verarbeitung derartiger Erlebnisse. Über kurz oder lang ändert sich das Denkmuster und damit die entsprechenden Gefühle.

Absolut reine Kopfsache.

Kommentar von wuerfli ,

Na, dann erklär das mal den Millionen von Menschen, die alleine in Deutschland an einer Depression, Burn-out oder sonstwas leiden.

Erklär das mal der Frau Elisabeth Kübler-Ross, der renommiertesten Wissenschaftlerin überhaupt. Oder dem Herrn Evan Alexander, seines Zeichens Arzt in Harvard und Yale.

Was Du da so rumschwadronierst ist das stetige Widerholen tumber Behauptungen.

Die moderne Physik kann viele Dinge nicht verstehen - und wenn nicht endlich dieses Biggs-Teilchen gefunden wird, dann sind die Grundlagen unseres gesamten physikalischen Verständnisses falsch.

Neben Hawking behaupten zahlreiche Physiker, daß es Paralleluniversen geben muss - und sogar Austausch zwischen den Universen.

Es ist einem normalen Menschen nach meinem Verständnis nicht möglich zu erkennen, ob es Geister gibt oder ein Leben nach dem Tod oder sonstwas, es sei denn er hat entsprechende Erfahrung wie bspw. Prof. Dr. Alexander oder Prof. Dr. Kübler-Ross oder der Unternehmer Robert Monroe.

Ich finde es leicht überheblich, arrogant und daher sehr einfältig, solche unbestätigten Annahmen als "bewiesene Erkenntnis" zu verkaufen, wie Du es tust, lieber Herr Andrastor.

Kommentar von Andrastor ,

Was Du da so rumschwadronierst ist das stetige Widerholen tumber Behauptungen.

Nicht wirklich, es sind wissenschaftlich erwiesene Tatsachen.

Na, dann erklär das mal den Millionen von Menschen, die alleine in
Deutschland an einer Depression, Burn-out oder sonstwas leiden.

Ich kann auch allen Menschen mit Gips erklären dass und wie gebrochene Knochen heilen, das wird an ihren Zuständen auch nichts ändern.

Gerade Menschen mit psychischen Erkrankungen und Störungen werden (sobald alle körperlichen Ursachen ausgeschlossen sind) in Richtung Kopfsache behandelt.

Sprich ihnen wird (im Idealfall) klar gemacht womit sie es zu tun haben, woher dieses Denken kommt und was sie an sich selbst (also an ihrem eigenen Denken) ändern können um geheilt zu werden oder zumindest damit leben zu können.

So funktioniert Psychotherapie.

Dein kleiner "Aufstand" hier zeigt nur dass du dich auf dem Gebiet nicht auskennst, weshalb ich dir dringend rate dich zuerst zu informieren, bevor du meinst deinen Senf dazugeben zu müssen.

Die moderne Physik kann viele Dinge nicht verstehen

Ja, zum Beispiel warum Luftblasen, die unter Wasser mit Schallwellen zum Platzen gebracht werden, Licht freisetzen.

Aber Geister, Magie, Zauberei und alles ähnlich geartete sind nichts weiter als Ausreden, Märchenfiguren, Wunschdenken und Fabelwesen.

Neben Hawking behaupten zahlreiche Physiker, daß es Paralleluniversen geben muss - und sogar Austausch zwischen den Universen.

Hawking sprach nie von "müssen" er ist Wissenschaftler, als solcher arbeitet er nicht mit dem Prinzip des Glaubens. Er vermutet dass es Parallelwelten geben könnte. Man beachte den Konjunktiv.

Da diese Aussage jedoch bisher niemand beweisen konnte, handelt es sich um eine wissenschaftliche These, einem Gedankenexperiment, keiner Tatsache, so wie du es hier zu vermarkten versuchst.

Und alle seriösen Wissenschaftler sehen dies genau so. Es gibt bestimmt einige, die daran arbeiten Beweise für diese These zu finden, aber das bedeutet nicht, dass sie diese je finden werden.

Es ist einem normalen Menschen nach meinem Verständnis nicht möglich zu erkennen...

Das ist dann aber höchstens ein Armutszeugnis für dein Verständnis, jedoch keine gültige Aussage für die Existenz oder Nichtexistenz von Geistern.

Genausogut könntest du sagen dass du an Geister glaubst, oder den Walligalloo, es ändert nichts an der Tatsache dass es beides nicht gibt.

Ich finde es leicht überheblich, arrogant und daher sehr einfältig,
solche unbestätigten Annahmen als "bewiesene Erkenntnis" zu verkaufen,
wie Du es tust, lieber Herr Andrastor.

Nur weil du meine Aussagen nicht verstehst, bedeutet das nicht dass sie nicht wahr wären.

Das Problem liegt hier nicht an meinen Aussagen, sondern an dir, der du offensichtlich meine Aussagen nicht verstehen kannst, oder willst.

Du demonstrierst hier ein generelles Unverständnis zu den Themen die hier zur Sprache kamen, Psychologie, Geister, Leben nach dem Tod, Wissenschaft, wissenschaftliche Arbeitsweise etc.etc.

Ich empfehle dir, dich weiter zu bilden und dabei darauf zu achten dass du nicht dem Bestätigungsfehler erliegst.

Antwort
von DesbaTop, 7

Das hat bestimmt natürliche Ursachen. Bevor man an Geister oder Spuk glaubt sollte man alle rationalen Erklärungen durchdenken.

Das "Türe zuhalten" kann viele Ursachen haben. Eine ganz Simple ist ein Durchzug. Wenn dein Fenster offen oder auf Kipp war und irgendwo außerhalb deines Zimmers ebenfalls, dann kann es passieren, dass die Tür durch den Luftwiederstand erheblich schwerer auf geht. Wie gesagt, ist nur eine von vielen Erklärungen dafür.

Den Schatten kannst du dir eingebildet haben. Eventuell war er wirklich da aber wurde von etwas natürlichem projeziert (Kleiderständer ect.)

Was das bedrückende Gefühl angeht gibt es sogar eine ganz einfache Erklärung: Den Schatten hast du vorher gesehen und anschließend war er weg. Zu diesem Zeitpunkt hat sich der Gedanke "Geister" schon unterbewusst in dir eingepflanzt. Unterbewusst (Also ohne es bewusst zu merken) hast du ein beängstigendes Gefühl und das "Anstarren" aufgrund dessen bereits vor dem zu Bett gehen erwartet und durch diese bloße Erwartung ist es dann auch eingetroffen.

Antwort
von KleinerKeks135, 42

Ohne dich beunruhigen zu wollen, aber das solltest du mal im Auge behalten. Stimme Dave0000 zu, wird vermutlich eine Einbildung sein. Aber wenn die schlimmer wird, solltest du evtl. mal ärztlichen Rat aufsuchen, denn so was kann einen auf Dauer ziemlich belasten.

Aber vor allem: Tief einatmen und entspannen, nicht weiter einreden, "dass da irgend etwas ist". Und ganz besonders nicht danach suchen... Denn wenn man schon mit der Einstellung in ein Zimmer geht, vermutet man hinter jeder Kleinigkeit einen Geist und das ist natürlich Blödsinn. 

Ablenkung verschafft da meistens eine große Hilfe, aber auch mit jemandem darüber reden kann hilfreich sein. Kopf hoch und wird schon wieder, der "Spuk" hält nicht lange ;)

Antwort
von Herohuhn, 35

Who you gonna call?.... Ghost Buster!!

Wenn man an das übernatürliche glaubt kann es gut sein das so etwas passiert, es muss aber nicht dringend ein "Böser Geist" sein er kann auch nett sein, dieses unbehagliche kommt in jeden menschen vor so bald er auf etwas unerklärliches stößt. Vielleicht solltest du so etwas nur nicht ins internet setzen um irgendwie spott zu kassieren

Geh mal zum Pastor in deiner gemeinde und rede mal mit ihn darüber vielleicht kann er dir tipps dazu geben

Antwort
von Dhalwim, 6

Hallo latifa2000,

Kurz und knapp, reine Illusion oder verzerrung ihrer Wahrnehmung nichts weiter. Vielleicht eine Verkettung unglücklicher Ereignisse, die sie glauben lassen sie hätten einen Geist gesehen.

LG Dhalwim

Antwort
von wuerfli, 31

Ich glaub nicht daß Du ein Psycho bist.

Aber einen Rat habe ich auch nicht, außer mal genau hinzuhören, wenn mal wieder so eine Situation ist. Einfach beobachten, was da los ist, mal hinfühlen, vielleicht mal reden. Du kannst "es" auch bitten wegzugehen oder fragen, was es will. Mach Dich aber selbst "dicht".

Kommentar von Majasoon ,

voll lustig, das manche Leute behaupten, nur weil es für sie abwegig klingt, dass es Geister gibt, sagen das es keine gibt. Obwohl man NULL ahnung hat. Ich hab auch keine, aber weiss man es??

Kommentar von latifa2000 ,

ich behaupte nicht das es geister gäbe aber wenn du dich so sehr hinein steigerst in die sache dann kommt es einem so vor

Antwort
von MonicasFly, 33

Hast du den Geist irgendwie hergeholt?

Seit wann ist da so?

Kommentar von latifa2000 ,

naja ich und eine gute freundin haben mal so ganz aus spass Glässerrücken gespielt wir wussten zwar das man keinnen spass draus machen sollte aber nach dem wir ein film mit diesem "spiel" sahen wollten wir es nachmachen dumm halt aber wir hätten nie gedacht das iwas draus entsteht ... ich bezweifle das es daran liegt oder doch ?

Kommentar von MonicasFly ,

Wird wahrscheinlich genau da der Hund begraben liegen. Du hast dir "Etwas" ins Haus geholt. Das Leben besteht aus Geben und Nehmen. Du wolltest etwas haben, jetzt musst du etwas geben.

Hast du das Gläserrücken in deinem Zimmer gemacht?

Wie lange ist das her?

Antwort
von jackjack1995, 8

Ist jemand aus deiner Familie in letzter Zeit verstorben?

Freunde, Oma, Opa, Bekannte, Tante, Onkel, Bruder etc.?

Wenn ja, ist es vielleicht jemand den du kennst, der sich von dir verabschieden will oder dir etwas mitteilen will.

Oder es ist Einbildung aufgrund von Schlafmangel, Infraschall, Stress, Sauerstoffmangel, Vitamin oder Stoffmangel und Müdigkeit.

Jedenfalls glaube ich an Geister.

Warum, findest du unter diesem Link:

https://www.gutefrage.net/frage/glaubt-ihr-an-geister-gibt-es-beweise-fuer-geist...

PS: Das sind meine Erfahrungen.

Antwort
von schnoerpfel, 25

Schmeiß Dich an ihn ran. Vielleicht ist es ein verzauberter Prinz. Aber ich tippe auf Harvey, den Hasen. Frage Elwood. Der weiß das.

Kommentar von latifa2000 ,

wenn du nichts ernstes dazu sagen kannst dann lass es auch mit dem kommentieren! denn hättest du so eine frage dann würd ich auch keine dummen kommentare darunter setzten!

Kommentar von schnoerpfel ,

Ach, magst Du Harvey etwa nicht? Die Frage ist doch, was Du von den Leuten hier erwartest? Heimwerker-Tipps? Kochrezepte? Wobei sollen wir Dir denn behilflich sein? Die Schatten, die Du siehst, wirst Du wohl oder übel von einem Psychologen behandeln lassen müssen, nicht von uns. Und achte mal auf Deine Kommasetzung. Liest sich furchtbar.

Antwort
von Majasoon, 17

Manche leute sagen ja, es gebe keine geister. Was für manche als Abwegig und Unmöglich erscheint, wird als Unreal abgestempelt. Aber klar kann es Geister geben, wer weiss es schon?? Vielleicht machst du dir aber auch nur sorgen, und steigerst dich jetzt immer mehr darein. Dein Gehirn hört sozusagen auf die Ängste, und schaltet bilder rein. Oderso:D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community