Frage von ShqiptarSoldat, 455

Habe was gegen Koran Verteilung?

Hallo ich bin 17 Jahre alt. Ich war neulich in Stuttgart und dort gab es in der Stadt eine Koran Verteilung. Ich habe nichts gegen den Islam aber finde das geht zu weit. Finde es eine Frechheit so was ab zu ziehen. In Deutschland brauchen wir niemand der die Leute von ihrem Glauben weg bringen will (konvertieren etc). Hab auch Freunde die Muslime sind aber das geht einfach nicht. Dachte ich seh nicht richtig. Mein Vater findet das auch eine Frechheit (er ist deutscher, mein Mutter Albanerin).

Ist das normal das mich das so stört?

Wie steht ihr dazu?

Antwort
von Jonnymur, 203

Liege ich damit richtig, dass dich Missionierung allgemein stört? In dieser Hinsicht fühlen viele gleich - normal ist es durchaus. Ich denke aber, dass das dann toleriert werden muss, wenn die Missionare ihren Glauben als Angebot und nicht als Forderung erklären. Sie zwingen dich ja nicht den Koran zu lesen, nicht mal ihn anzunehmen - darum musst du das auch akzeptieren. Bei der Koranverteilung ist das wirkliche Problem, dass diese nicht von irgendwelchen Muslimen betrieben wird, sondern großflächig von Salafisten. Diese Koranausgaben unterscheiden sich in der Übersetzung deutlich von anderen (sind definitiv "falsch" und tendenziös) und sollen v.a. das Weltbild dieser Extremisten verteidigen.

Kommentar von Dummie42 ,

Du hast Recht, das ist eine salafistische Aktion, und diese Leute wollen nichts Gutes, aber für die Behauptung, dass es sich um "falsche" Koranausgaben handelt, hätte ich dann doch gern einen Beleg.

Kommentar von Jonnymur ,

@Dummie42 Ich habe "falsch" in Anführungsstriche gestellt, da es zwar theoretisch so übersetzt werden kann, die damit erbrachte Rezeption jedoch im Gesamtbild eher fraglich ist. Tendenziös ist es allemal. Zwar kein Beleg, aber zumindest eine Angabe, die ich vor einiger Zeit einfach angenommen habe: http://mobil.n-tv.de/politik/Uebersetzung-ist-entscheidend-article6018511.html

Kommentar von Dummie42 ,

Sehr interessanter Link, danke.

Antwort
von furkansel, 56

Mich als muslim stört das auch weil diese koranverteiler i.d.R. der "salafistischen" szene angehören (z.B. Lies!) und deren auftreten ist auch viel zu aufdringlich. Damit wird nur mehr islamskepsis geschürt.

Kommentar von halbsowichtig ,

Ich lese dieses "Lies!" immer auf Englisch: "Lügen!" :-)

Kommentar von furkansel ,

hahahaha :-D

Antwort
von Hamburger02, 124

Mit einem allgemeinen Missionierungsverbot auf öffentlichen Flächen für alle Religionen könnte ich mich gut abfinden.

Den Koranverteilern geht es weniger um den Koran als darum, neue Gläubige einzufangen und für ihre radikalen Ziele zu gewinnen. Ohne drumrum zu reden: es sollen Kämpfer für den IS rekrutiert werden.

Kommentar von Fred4u2 ,
Kommentar von Patchouli ,

Ohne drumrum zu reden: es sollen Kämpfer für den IS rekrutiert werden.

Genau so ist es!

 

Antwort
von Viktor1, 111
Ist das normal das mich das so stört? 

Nun - was ist "normal" ?
Notwendig oder sinnvoll ist es jedenfalls nicht. Es verletzt keine Rechte anderer und man sollte seine mentalen Ressourcen schonen für Angelegenheiten, wo Aufregung angebracht ist.
Ich finde es übrigen als Wichtigtuerei, wenn manche Menschen sich über alles mögliche aufregen - und lästig.
Übrigens - ich bin kein Moslem sonder kath. Christ.

Antwort
von Novos, 191

Das kannst Du genau so ignorieren wie wenn Dir der Wachturm oder Parteiprogramme oder andere Infos angeboten werden. Ich verstehe Deine Aufregung nicht.

Kommentar von Dummie42 ,

Sieh es mal so. Die Salafisten der "Lies!"-Aktion sind Fanatiker, da gibt es gar nichts dran zu deuteln. Natürlich gibt es verschiedene Abstufungen. Es dauert normalerweise einige Zeit, aber manche von denen sind auf dem Weg in gewalttätigen Fanatismus abzugleiten. Und in deren Verstand läuft etwa folgendes ab:

"Im Koran steht zwar 'Kein Zwang in der Religion' aber da steht auch irgendwo, wer das Angebot den Islam kennenzulernen willentlich nicht annimmt wenn er die Möglichkeit dazu bekommt, wie jetzt gerade von uns hier auf der Straße, der ist es nicht wert wertgeschätzt zu werden. Der ist zur ewigen Hölle verdammt oder schlicht des Todes."

Mit anderen Worten, jeder, der keinen Koran mitnimmt oder sich nicht bekehren lässt, darf nach verdrehter wahhabitisch/salafistischer Lehre theoretisch sogar umgebracht werden, denn das ist in deren Glauben Allahs Wille. Und Christen gelten den Salafisten sowieso als Polytheisten.

So in etwa lautet es auch in einer Fatwa des saudischen Gelehrten Saleh ibn Fawzan zum Thema angebliche Religionsfreiheit im Islam.

So drastisch sind die Zeugen Jehovas dann wohl doch nicht.

Kommentar von Missi1103 ,

Was laberst du für ein kak Muslime dürfen auch keine ungläubige töten wer sagt so ein schweiß und außerdem das was gerade passiert das die Leute sich je Bombe um den bauch schnallen und zu den Leuten rennen und sich sprengen lassen ist auch verboten das was die machen steht so nicht im kuran und die von ließ wollen auch die wahre Religion zeigen

Kommentar von Dummie42 ,

Der gemäßigte Muslim sieht das so, wie du sagst, die muslimischen Fanatiker aber ticken da ganz anders.

die von ließ wollen auch die wahre Religion zeigen

Von wegen! Die "Lies!"-Typen sind mit ihrem falschen Religionsverständnis eine Gefahr für unsere (jede) Gesellschaft.


"Allah sagte auch: ' Und kämpft gegen sie, bis es keine Verwirrung [mehr]
gibt und die Religion Allah gehört' (Sure 2, 192). Derjenige, der sich
weigert, Allah anzubeten, wird bekämpft. Er darf nicht sich selbst
überlassen werden, sondern muss solange bekämpft werden, bis er entweder
zur Religion [des Islam] zurückkehrt oder getötet wird."

Test aus einer Fatwa des Rechtsgutachters Scheich Saleh al-Fawsan, Mitglied des Vorstands der muslimischen Gelehrten Saudi-Arabiens also ein wahhabitischer Vordenker der Salfisten.

Antwort
von Missi1103, 92

Ich fasse nicht was ich höher diese Leute stehen in der Kälte verteilen gratis kurane werden angespuckt geschlagen beleidigt und du beschwerst dich lass sie doch sie verschenken etwas sie zwingen niemanden den Islam anzunehmen sie wollen nur damit ihr es ließt und dann eure eigene Meinung dazu bildet unglaublich das dich so was aufregt ich finde gut was sie mache

Antwort
von Accountowner08, 105

Ja und hast du auch was gegen Wachturm-Verteilung? Oder gegen Hare-Krishna-Literatur-Verteilung? Oder gegen Mormonen-Mission? Oder dagegen, dass so viele Kindergärten, Schulen, Krankenhäuser, Altersheime etc. in Deutschland religiös geführt werden (und als Arbeitgeber das Grundgesetz nicht einhalten?) Oder dagegen, dass in Klassenzimmern in Bayern Kruzifixe hängen? Oder gegen Gratis-Bibeln in Hotelzimmern?

Antwort
von halbsowichtig, 16

Solange Missionare nur herum stehen und auf Interessenten warten, schaden sie niemandem. Mich würde es mehr stören, wenn sie wahhlos Passanten anquatschen oder - wie die Jehovazeugen - an Türen klingeln würden.

Um dem etwas entgegen zu setzen, kannst du dir Mini-Hefte mit der UN-Charta der Menschenrechte bestellen:

https://shop.amnesty.de/Broschueren/Allgemeine-Erklaerung-der-Menschenrechte-AEM...

Die verteilst du dann genauso auf der Straße. :-)

Antwort
von Andrastor, 30

Religion ist wie ein Penis.

Es ist in Ordnung einen zu haben.

Man kann auch stolz darauf sein einen zu haben.

Aber man holt ihn nicht in der Öffentlichkeit heraus, klatscht ihn jedem/r ins Gesicht und man stopft ihn schon gar nicht kleinen Kindern in den Rachen.

Antwort
von 1988Ritter, 58

Das diese Leute Werbung machen ist juristisch einwandfrei und legitim.

Dies betrifft aber nur die Sache als allgemeinen Sachverhalt.

Viel bedenklicher ist, gerade diese Organisation unter der Führung von Herrn Abu Nagi ist salafistisch, und zudem äußerst bedenklich hinsichtlich der Weltanschauung, die bewiesen nicht mit dem Grundgesetz vereinbar ist.

Wir unterhalten uns also über eine Organisation mit der Zielrichtung, die Demokratie gegen ein islamisches Kalifat zu ersetzen. 

Dies wird von der Politik derzeit billigend hingenommen. Inwieweit dieses Verhalten strafrechtliche Würdigung erhalten soll, wird hoffentlich irgendwann mal entschieden.

Kommentar von chemikant2 ,

"Demokratie" ... da hat man nur die macht sich seinen herrscher auszusuchen... yeahh

Kommentar von Fred4u2 ,

Wenn sich die Mehrheitsverhältnisse im Staat verändern kann auch die Demokratie de facto außer Kraft gesetzt werden.  http://www.deutschlandradiokultur.de/die-geschichte-eines-satzes-der-islam-gehoe...

Antwort
von KleinToastchen, 130

Das stört mich auch extrem. Einfach ignorieren und weiterlaufen, mit so einer Frechheit muss man sich nicht noch unnötig aufhalten. Ich würde es aber genauso daneben finden, wenn Bibeln verteilt werden... 

Kommentar von apophis ,

Werden sie.

Kommentar von KleinToastchen ,

Echt krank..

Antwort
von kleinefrechemau, 62

Nein, normal ist das nicht, hört sich eher rassistisch an. Schließlich beschwerst du sich auch nicht darüber, dass die Zeugen Jehovas an Türen klingeln oder Weihnachten gefeiert wird. Im Gegensatz zu anderen religiösen Gruppen kommen diese Leute in der Regel auch nicht auf einen zugerannt und wollen einen bekehren, sondern warten, bis jemand auf sie zukommt. Jeder hat die Freiheit, selbst zu entscheiden, welchem Glauben er folgen möchte. Wahrscheinlich hast du dich von den Medien und den Aussagen der Menschen in deinem Umfeld aufhetzen lassen wie so viele Deutsche. Im Übrigen sind die Menschen hier eh nicht besonders gläubig, viele treten sogar aus der Kirche aus. Da werden ein paar Koran verteilende Menschen sicher nicht dazu führen, dass Hunderte zum muslimischen Glauben übertreten. Du hast halt einfach Vorurteile und bist feindselig gegenüber dieser Religion.

Kommentar von Fred4u2 ,

Meinst Du etwa Muslims sind eine eigenständige Rasse?  http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/angela-merkel-islam-gehoert-unzw...

Kommentar von kleinefrechemau ,

Erstens heißt es Muslime und zweitens: Lies dir mal eine Definition zu Rassismus durch, du Intelligenzbestie.

Kommentar von Patchouli ,

Es sind Salafisten, die den Koran verteilen.

Antwort
von Eselspur, 49

Es gibt viele Menschen, die das stört, insofern ist es normal.

Ich verstehe nicht, warum das stört. Ich bin Christ. Ich sage Menschen auch, wer die Grundlage meines Lebens ist. Warum sollen Moslems das nicht dürfen?

Antwort
von Micromanson, 89

Mache es so wie ich, wenn Zeugen Jehovas oder sonst eine Religion ihre Stände aufbauen und dich ansprechen. Lache sie lautstark aus und erwähne, dass du nur auf den Teufel zählst. Genieße den geschockten Blick und gehe weiter. Oder nimm die Geschenke an und werfe sie nach einem Meter in Sichtweite zur Provokation in den nächsten Müll.

Du musst dich nicht aufregen, nimm es lieber mit Humor.

Kommentar von 1xalena1 ,

nicht hilfreich.

Antwort
von AbuMaleeq, 61

Zitat aus dem GG:

Die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses sind unverletzlich.

Die ungestörte Religionsausübung wird gewährleistet.


P.S.: Gegen das Gesetz bist du machtlos,
Lass die Leute ihren Quran verteilen.
Gegen die Zeugen Jehovas sagst du auch schließlich nichts.

Kommentar von Patchouli ,

Das Problem ist, dass es Salafisten sind, die den Koran verteilen. ZJ fordern nicht den Tod Andersgläubiger.

Antwort
von whabifan, 21

Ich finde die Tatsache dass Bücher verteilt werden nicht schlimm. Man muss ja kein Exemplar nehmen wenn man nicht will. Ich finde es schlimmer wenn man sich in die Dinge anderer Leute einmischt. Wenn du den Koran nicht magst oder nicht lesen magst, na dann nimm halt keines der Exemplare. Aber lass doch bitte die Leute in Ruhe die sich für den Islam interessieren und sich deshalb einen Koran mit nach Hause nehmen. 

Antwort
von Hexe121967, 64

da war also jemand der die passanten gezwungen hat, den koran an zu nehmen und zum islam zu konvertieren? ich glaube eher nicht!

ich wohne nicht in einer großstadt aber bei uns gibt es alle nase lang informationsstände von den verschiedensten religionen in der fussgängerzone - wo ist jetzt genau problem?

Antwort
von Grammatikus, 49

In Deutschland gilt für alle Bewohner und Gäste die verfassungsmässige Glaubensfreiheit.

Antwort
von meliglbc2, 36

Dann findest du es bestimmt auch eine Frechheit, wenn Parteien für sich werben, Zeugen Jehovas Prospekte verteilen, eine Christliche Gemeinde über Gott und die Welt redet? Würdest du auch all diese Sachen als Frechheit bezeichnen?

Kann es sein, dass du dich nur darüber aufregst, weil es um den Islam geht?

Warum regst du dich über etwas auf, dass dir noch nie etwas getan hat?

Schau und hör doch einfach nicht hin!

Antwort
von nowka20, 9

wenn die bibel in schulen kostenlos verteilt wird, schreist du dann hurra?

Antwort
von Bestie10, 63

hätte ich wissen müssen ... wäre extra ins Städle gefahren

zwecks symbolischem Annehmen und Mülleimer werfen


wobei störend .. ?

es gibt auch andere Gruppen die machen so was, lediglich hat man bei denen nichts zu befürchten wenn man das wegwirft oder seine Meinung dazu sagt

da liegt das Problem

Kommentar von ShqiptarSoldat ,

Meinst du die Leute die es annehmen und dann weg werden? Ich sag dir ehrlich wenn mir das einer Anbieter sag ich mein, allein schon das ich da an gequatscht werde macht mich wütend.

Kommentar von Bestie10 ,

für mich ist Religion Privatsache (das ist was persönliches fast intimes)

und wenn einer Gott schon anbieten muß wie Sauerbier oder überreife Bananen, dann kann das ja nichts sein mit dem Gott

wenn ich was von Gott will (oder der von mir) gibt es sicherlich direktere Wege ihn zu suchen/finden, da braucht´s keine Mittler - so meine Meinung

Antwort
von BurningAfter, 81

Finde das auch entsetzlich. Mich stören aber genauso die Zeugen Jehovas mit ihren religiösen Zwangsbeglückungsversuchen. Sonst sind mir aber noch keine Religionen untergekommen die mich zu konvertieren versuchten.

Einfach den Koran nehmen und in den nächsten Mist werfen, so das der wohltätige Almosengeber das ja sieht. Ich bekomm jedenfalls keinen Koran mehr, wahrscheinlich auch nicht mehr, wenn ich einen haben wollen würde.

Kommentar von 1xalena1 ,

hdf

Antwort
von jussyf, 29

ignoriere es doch dann? ..wie die zeugen jahowas haben die eig das recht dazu. der islam wird schlecht dargestellt und die wollen vllt das die leute ihr eigenes bild machen. niemand zwingt dich ja dazu :)

Antwort
von DODOsBACK, 51

Dass es nervt, finde ich normal. Dass du aber zwischen dem Islam und dem Christentum unterscheidest, verstehe ich nicht.

Die Zeugen Jehovas stehen auch in der Fußgängerzone, auch in Stuttgart!!! Und das schon seit Jahrzehnten. Wer sonst nichts zu tun hat...

Kommentar von ShqiptarSoldat ,

Die Zeuge jehovas hasse ich genau so. Das sind alles Leute die weg gehören finde ich

Kommentar von apophis ,

Hast Du Dich auch nur einmal mit den Zeugen Jehovas unterhalten?
Das sind wohl die rücksichtsvollsten von allen. Wenn Du ihnen einmal sagst, dass Du kein Interesse an deren Glauben hast und sie bitte nicht wiederkommen sollen, dann wird auch nie wieder ein Zeuge Jehovas vor Deine Tür stehen.
Ebenso werden sie Dich in der Fußgängerzone in Ruhe lassen, wenn Du "Nein, Danke" sagst.

Kommentar von Fred4u2 ,

Die Zeugen Jehovas haben schon Gewohnheitsrecht  http://www.kas.de/wf/doc/kas_40959-544-1-30.pdf?150408101941

Antwort
von apophis, 63

Das machen die Christen mit der Bibel und andere Religionen ebenfalls und das schon weitaus länger. Wieso ist das beim Koran plötzlich nicht in Ordnung?

 In Deutschland brauchen wir niemand der die Leute von ihrem Glauben weg bringen will

Sagst Du als Repräsentant für ganz Deutschland? Ich glaube nicht. Mag sein, dass es Dir widerstrebt, aber Du hast nicht das Recht für ein ganzes Land zu sprechen.

Antwort
von FooBar1, 64

Störst du dich auch an den Zeugen Jehovas? Die stehen täglich am Bahnhof von morgens bis abends.

Kommentar von ShqiptarSoldat ,

Ja an denen genau so. Mich macht das schon fast aggressiv. Wenn solche Leute hier sind ist das für mich kein freies Land. Am besten die würden mal ein Abreibung bekommen von jemand der sich das nicht gefallen lässt.

Kommentar von kleinefrechemau ,

Also mich stören zur Gewalt aufrufende Menschen wie du, kannst du dich bitte einmal selbst vermöbeln?

Kommentar von FooBar1 ,

Aha. Dann kommst du in den kannst wenn du friedliche Leute vermöbelst. Zwingt sich jemand zu konvertieren? Wirst du geköpft wenn du es nicht tust? Du bist der einzige der hier aggressiv auftritt

Antwort
von Coldnez, 42

Lustig die Kommentare hier.
Alle empfehlen es Grimassen zu schneiden, auszulachen, Sprüche zu klopfen, Bücher nehmen und wegschmeissen. Also die Welt ist noch so richtig primitiv, wie unter Affen.

Wenn hier jemand von sich überzeugt ist, dass er mit seinem Weltbild/Religion absolut richtig liegt. Dann kann er mit seiner Argumentation zu den Menschen hingehen, und zu hören wie die sich rauszureden versuchen, sich in Widersprüche verwickeln, ihre Peinlichkeit mitbeobachten usw. DAS macht spaß, das genießen jedoch nur die Intellektuellen die sich mit ihren Lehren auch befasst haben.

Wer keine Ahnung von seinem eigenen Glauben/Weltbild hat, darf es ignorieren oder sich inspirieren lassen. Aber darum kämpfen nur um weiterhin Ahnungslos zu bleiben.. darüber freuen sich nur die Medien und Staatspropaganda solche Menschen hier zu haben. Weiter so!

Kommentar von BurningAfter ,

Das ist nicht so lustig wie du denkst. Die Muslime die ich bisher beim Koranverteilen gesehen habe sind definitiv nicht in der intellektuellen Position um diskutieren zu können. Das ist fast wie auf einen Stein einzureden, nur das ein Stein weniger nervig ist.

Kommentar von DerBuddha ,

solche vorschläge kannst du bei gläubigen machen, die noch nicht in den fanatischen bereich gerückt sind, aber bei salafisten und ähnlichen gruppierungen kannst du reden wie du willst, du bekommst nur noch was auf die gusche wenn du sie zu dem punkt bringst, dass sie nicht mehr weiterwissen..........:)

denn du darfst nicht vergessen, dass gerade diese gruppierungen alle unsere werte und rechte ablehnen, sie zwar im eigenen interesse nutzen und ausnutzen, aber sonst nichts..........

Antwort
von Sana1411, 29

Bis jetzt habe ich gemerkt, dass es dich nur beim islam und bei den zeugen jehovas stört. Ich wette, wenn einer die bibel verteilt dann regst du dich nicht darüber auf..

Ach ja ja und wenn wir schon mal beim thema deutschland sind, dann lerne doch mal die rechtschreibung 😉 und da hast du dich sicher nicht nur vertippt, die grammatik ist ja vorne und hinten falsch du möchtegernpatriot 👏🏻👌🏻

Kommentar von huhuhuhuu ,

und du bist wohl erst 2011 geboren..

Kommentar von Sana1411 ,

Aha und was willst jetzt damit sagen ? Das ergibt grad null sinn aber egal

Kommentar von Patchouli ,

Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen. Überprüfe doch mal deine Rechtschreibung.

Kommentar von Sana1411 ,

Oh hab ich einen beistrich vergessen 😱😱

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community