Frage von Liebeskummer661, 278

Habe unerlaubt mein Vaters Wagen gefahren und eine Frau angefahren?

Hallo so ich bin gerade auf 180 und bin echt am verzweifeln ich bin 19 werde bald 20 und habe meinen Führerschein heute bin ich mit einem Kollegen raus gegangen habe mein Vaters Auto mitgenommen ohne Erlaubnis so ich stand an der Ampel und wollte die Kurve durch gehen aufeinmal Knalle ich gegen eine Frau deren Freund dabei war die Fische sind über rot gegangen mit 5kmh habe ich die angefahren sie ist hingefallen als ich die Tür auf gemacht habe unterschock hat der Typ mir eine geknallt ich war echt unter Schock und konnte nichts machen ich wollte den zurück schlagen doch mein Kollege hielt meine Hand fest und meinte es gibt dadurch noch mehr Probleme. Ja habe es dann auch sein gelassen danach habe ich denen angeboten die Sache unter uns zu klären weil er mich auch geschlagen hat und die Sache sich zu weit zieht weil Anzeige gegen Anzeige steht. Die stimmten mir auch zu doch sie hatten schon die Polizei angerufen. haben der Polizei die Sache geschildert und sie meinte nur wir müssen eine Anzeige erstellen weil sie uns gerufen haben. Jetzt habe ich ein Problem ich habe Anzeige erstellt und die haben Anzeige gestellt da ich mich aber im recht sehe aber Fußgänger immer recht haben habe ich ein Problem bin in Probezeit die Frau war echt gestört der Typ auch so ungepflegte Leute halt. Ja die Polizisten meinte zu der Frau obwohl die über rot gegangen ist das die zum Arzt gehen soll und sich das attestieren lassen soll das sie Kopfschmerzen hat. Zu mir meinte die nur sie kriegen Post so schwachsinnig habt ihr Tipps bin echt am verzweifeln bitte soll ich auch zum Arzt mich attestieren lassen oder sowas aber an der Stelle ist garnichts tut auch nicht weh. Bitte braiche dringend Rat. Danke und Sry für die Rechtschreibfehler Bin noch unterschock alles vor 1std passiert bitte helfen. Danke

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Gurken13021998, 116

Huhu,

nun komm erst Mal runter. Das wenigste Übel ist das, dass du einfach den Wagen nahmst, obwohl der liebe Papa nichts davon weiß. (Stell dich drauf ein - das heißt dann erst Mal Fahrverbot mit seinem Wagen!).

Alles andere ist etwas komplizierter. Du sagst Sie sind über rot? Du hast Sie nicht gesehen und daher auch nicht die Chance ergreifen können, eine Notbremsung zu vollziehen? Das heißt dann wohl, dass der Fußgänger hier der eigentliche Schuldige ist. Je nachdem wie die Polizei den Sachverhalt überprüft wird sich dies wohl auch bestätigen lassen.

Ich sage dir aber nur auch um dich darauf vorzubereiten. Sollte bei Sachverhaltsuntersuchung herauskommen, dass du im Unrecht liegst und die Fußgänger grün hatten und du z.B einfach unaufmerksam warst, dann ist der Führerschein eingezogen, da du ja auch erst Fahranfänger bist.

Tipp: Setz dich mit deinem Vater zusammen, sag ihm was passiert ist und AUCH das du im Recht bist, dann wird er zwar sagen (Nie wieder mein Wagen!) aber er wird dich darin unterstützen und auch beraten wie du dich ggf. bei der Anzeige zu rechtfertigen hast. Wie die Polizei bereits sagte; Post wird kommen.

Mit freundlichen Grüßen

Mark

Kommentar von Liebeskummer661 ,

Hey Danke für die Antwort soll ich mich von Arzt attestieren lassen ?
Ehrlich gesagt mir tut nichts weh der Schlag hat will nicht unhöflich Sein auch nicht wehgetan.
Aber die lassen sich attestieren und wollen schnerzensgeld ich habe echt Angst soll ich auch zum Arzt ?

Kommentar von Gurken13021998 ,

Geh zum Arzt und frag erst Mal nach ob man sowas attestieren lassen kann. Wenn Ja; dann mach es einfach aus Vorsorge und reich dies dann ein. Alles weitere ist warten und warten bis der Sachverhalt geklärt wurde.

MfG Mark

Kommentar von Liebeskummer661 ,

Meinst du sie bekommt von mir Schmerzensgeld die Polizisten meinte zu mir Vllt sind sie aber auch über rot gefahren was ich ja nicht beweisen kann Aussage gegen Aussage oder ? ?

Kommentar von Gurken13021998 ,

Im ersten Moment steht Aussage gegen Aussage. Die Polizei würfelt aber nicht wer recht hat. Es wird geschaut, wann du die Frau angefahren hast und in welchem Moment die Ampel das Signal gab. (Viele Ampeln - eigentlich fast alle...) zeichnen ihre Schaltungen auf. Dann wird geschaut... Wenn die Ampel in Ihrer Aufzeichnung Grün für Autofahrer (dich) stehen hatte und in diesem Abstand dann der "Unfall" (Für mich kein richtiger Unfall..) geschehen ist, dann wissen die: ,,AHA! Der Autofahrer war im recht!". Je nach dem, meist wird auch auf Überwachungskamers geschaut. Mach dir jetzt keinen großen Kopf, wenn du wirklich für Schuldig befunden wirst, du aber genau weißt, dass dies nicht so war (oder der Fall fallen gelassen wird.) dann geh zum Anwalt und leg einen Wiederspruch ein.

MfG Mark

Kommentar von Liebeskummer661 ,

Alles klar danke für die ausführliche Antwort
Und hast du ein Tipp wie ich das meinem Vater sage ?

Kommentar von Gurken13021998 ,

Ohje; ich weiß ja nicht wie dein Vater so tickt.. ^^

Wenn ich mal Mist gebaut habe oder ich etwas dummes angestellt habe, dann bin ich halt hin und hab ihm offen mit einem betroffenen Gesicht erläutert, dass ich einen Fehler gemacht hab. Das sollte aber wirklich nicht gespielt sein... Eltern merken sowas ;) Zeig einfach wahre Buße und dein Vater wird Verständnis dafür haben, wenn der noch nie Mist gebaut haben sollte, dann wäre er, der den ersten Stein werfen würde.

MfG Mark

Expertenantwort
von Dommie1306, Community-Experte für Polizei, 43

Hallo,

also mal ganz von vorne: Beruhig dich, ich denke nicht, dass es zu einem Weltuntergang kommt.


Erstmal zu der Benutzung des Fahrzeugs:


§ 248b StGB
Unbefugter Gebrauch eines Fahrzeugs



(1) Wer ein Kraftfahrzeug oder ein Fahrrad gegen den Willen des
Berechtigten in Gebrauch nimmt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei
Jahren oder mit Geldstrafe bestraft, wenn die Tat nicht in anderen
Vorschriften mit schwererer Strafe bedroht ist.

(2) Der Versuch ist strafbar.

(3) Die Tat wird nur auf Antrag verfolgt.


Solange dein Vater keine Anzeige erstattet, wird diesbezüglich nicht ermittelt, wovon ich jetzt mal ausgehe. Jedoch musst du bald mit ihm drüber reden:)


Bzgl. dem Unfall: Hier liegt eine fahrlässige Körperverletzung vor, das ist nun mal so. Diese wird in der Regel durch die Staatsanwaltschaft eingestellt, das heißt es kommt strafrechtlich vermutlich zu keiner Geldstrafe oder ähnliches.


Dass er dich geschlagen hat ist eine vorsätzliche Körperverletzung und gehört strafrechtlich verfolgt, was ja bereits passiert. Ein Attest von einem Arzt nach dieser Zeitspanne halte ich für nicht tauglich, vor allem, da du scheinbar nicht "an der Gesundheit geschädigt wurdest" (Hervorrufen eines krankhaften Zustands ?> blaues Auge, Nasenbluten etc.) sondern "lediglich" "körperlich misshandelt" wurdest (Schmerzen). Wie soll das ein Arzt attestieren?


Schuldfrage: Diese wird nicht von der Polizei geklärt, also maße ich mir das jetzt auch nicht über das Internet an. Fakt ist zwar, dass du als Autofahrer immer aufpassen musst, dass du keinen Fußgänger über den Haufen fährst... dieser aber auch nicht bei Rot über die Ampel gehen darf. Daher vermute ich, dass es auf eine Teilschuld für beide Verkehrsteilnehmer hinausläuft.

Das kann dir aber erstmal egal sein, da die Versicherung das vor Gericht erstreiten wird. Kommt es zu Schmerzensgeldansprüchen wirst du mit deinen Versicherungsprozenten angehoben... unabhängig davon, wie hoch diese Ansprüche im Ergebnis ausfallen.


Probezeit: Schlimmsten Fall drohen dir eine Probezeitverlängerung sowie Probezeitmaßnahmen (also z.B. einen zweistündigen Kurs, wie man sich als Autofahrer richtig verhält;))

Deinen Führerschein als solches sehe ich nicht in Gefahr. Des Weitern glaub ich nicht einmal, dass es zu einer Probezeitverlängerung kommt, da dir strafrechtlich wie oben aufgeführt kaum ein Vorwurf zu machen sein dürfte..


Noch was Allgemeines:

Wenn du eine Straftat begehts, wie z.B. eine fahrlässige Körperverletzung im Straßenverkehr und dich eine dritte Person deswegen schlägt, was soll dann ein Attest beim Arzt bringen? Die beiden Straftaten stehen in KEINEM juristischem Zusammenhang, das heißt bzgl. deiner Ursprungsstraftat und deiner möglichen Verurteilung ist es vollkommen unerheblich, ob und wie die Folgestraftaten mit dir als Geschädigter verfolgt werden. Das wird nicht gegenseitig "aufgehoben" oder "angerechnet" oder sonst etwas.



Ich wünsche dir alles Gute!

Antwort
von juliaha85, 84

Oh man... geh zum Arzt, falls du befürchtest, dass die dir was wollen. Der Mann war sicher auch geschockt und hat im Affekt geschlagen. Es kann ja auch ohne sichtbares Feilchen weh tun!?!?! Außerdem kannst du dir da auch deinen Schockzustand attestieren lassen. Deinen Vater musst du das wohl sagen, aber entschuldige dich auch. Sowas tut man halt nicht.  Das weist du ja sicher.  Sei froh, dass nicht mehr passiert ist.  Vielleicht verlängert sich deine Probezeit, aber das finde ich nicht so schlimm. Ist halt ne unüberlegte Aktion gewesen, die dir nun einen Denkzettel verpasst hat.  Aber mit dem kann man leben. 

Alles Gute für dich! 

Antwort
von Havenari, 19

Wenn du keine Beschwerden hast, brauchst du auch nicht zum Arzt zu gehen. Ansonsten bleibt dir nicht viel zu tun außer abzuwarten - wahrscheinlich wird die Staatsanwaltschaft ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung gegen dich einleiten. Das ist Routine, wenn man jemanden im Straßenverkehr verletzt.

Antwort
von RefaUlm, 53

Puh wärst du mein Sohn würdest du zum einen nie wieder mein Auto bekommen und zweitens lasse ich mal weg... 

Wenn jetzt etwas auf dich zukommt bist du selbst dran schuld! Fußgänger haben immer recht, gab sogar mal ein Urteil zu genau so einem Fall!

Der Autofahrer hat stehts vorausschauend zu fahren, dass er jederzeit bremsen kann, besonders an Fußgänger Ampeln! Da kann jederzeit einfach jemand über die Straße gehen und damit muss man als Autofahrer auch rechnen! Du kannst froh sein das der Frau nichts schlimmeres passiert ist...

Expertenantwort
von furbo, Community-Experte für Polizei, 25

Du hast ein Auto geführt und hast jemanden angefahren, der bei rot über die Ampel ging. Passiert öfters. M.E. bist du  nicht der Unfallverursacher. Für Schäden am Fahrzeug müsste die Unfallgegnerin haften. 

Die Ohrfeige des Begleiters war nicht gerechtfertigt, stellt eine Körperverletzung dar. Du solltest gegen ihn Strafanzeige mit Strafantrag erstatten.

Ob du das Fahrzeug mit oder ohne Erlaubnus deines Vaters gefahren hast, ist ein Problem zwischen dir und deinem Vater. Mit dem Unfall hat es nichts zu tun. Allerdings ist der unbefugte Gebrauch eines Fahrzeugs strafbar, wird aber ausschließlich auf Antrag (deines Vaters) verfolgt. 

Derzeit ist bei dir noch alles im grünen Bereich, keine Angst - bis auf die Beichte bei deinem Vater. 

Antwort
von leylay94, 70

hey, beruhig dich erstmal.

der frau ist augenscheinlich nichts passiert, dass die polizei eingeschaltet wurde, war auch unnötig, aber denke nicht, dass dir was passieren wird. hättest du fahrerflucht begangen, dann hättest du ein großes problem, aber so eher nicht. was deine probezeit angeht weiß ich auch nicht genau.

du solltest es deinem vater aber erzählen. es könnte sein, dass du einen anwalt brauchst, deshalb verheimliche es ihm nicht macht es nur schlimmer

Kommentar von PeaceLoveVegan ,

Du würdest nicht die Polizei rufen, wenn dich ein Auto anfährt? Na dann.

Kommentar von leylay94 ,

wenn es nur leicht gewesen wäre, dann nicht

Antwort
von AssassineConnor, 10

Hallo, du hast doch jemanden der bezeugen kann das die beiden bei rot über die Ampel sind. Es somit also nicht dein Verschulden. Und wenn es wirklich nur 5kmh waren können es ja nicht ganz so große schäden sein...wird denke ich Fallengelassen.

Antwort
von JenniBerlin, 74

hey kein problem bleibe ruhig du hast keine fahrerflucht oder schlimmeres gemacht er hat dich geschlagen das ist die straftat der rest regelt die versicherung auch die schäden des autos werden geregelt . alles wird gut dein vater wird sich auch irgendwann beruhigen.

Antwort
von sogger30, 79

Dein Kollege & auch andere Passanten können doch bestätigen, dass sie über Rot gegangen sind. Dir wird da nichts passieren (zumal nichts großartiges passiert ist), da du keinerlei Einfluss auf diese Personen nehmen konntest. Außerdem würde ich den Typen wegen Körperverletzung verklagen.

Antwort
von NeuRs19, 57

Also ich sehe da nix weiter schlimmes, klar Frau angefahren, usw und mit dem Vater Streß, Naja das ist in so einer Situation leider so.Du solltest den Kopf nicht hängen lassen, der Rest klärt sich alles.

Antwort
von wuwa2000, 27

Ist die Frau blöd alter...kein Mitleid bei solchen Eseln, selber Schuld alter. Und ihr Freund ist auch so ein Hund. Gut, dass du auch Anzeige erstattet hast. Ich hoffe, du bekommst vor Gericht Recht. Wenn nicht, dann kann man leider auch nix machen. Sag den beiden noch, dass es dir überhaupt nicht Leid tut und dass sie es wegen so viel Blödheit verdient hat. Wer Sch**** baut, soll auch dazu stehen...

Antwort
von Januar07, 54

Komm mal langsam zu Dir!

Erst klaust Du dem Vater das Auto, dann fährst Du jemanden an, und nun verstehst Du überhaupt nicht, was an Deinem Verhalten nicht rechtens war.

Sag mal, gehts noch?

Kommentar von NeuRs19 ,

Er meint weil er geschlagen wurde und ehrlich 5 kmh sind nicht schnell.

Kommentar von DerLehrerDE ,

Ich glaube, dass eine moralische Predigt hier nicht förderlich oder der Situation angepasst ist. Ich denke, der Fragesteller hat mehr als genug (leider schmerzlich) an diesem Fehltritt zu knabbern. Da braucht es kaum sozialen Druck obendrauf. Kein Mensch ist unverbesserlich, jeder macht Fehler und muss auf seine Weise damit umgehen/ diese wieder gut machen.

Antwort
von Matzeee12345, 41

Geh zum Anwalt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten