Habe total den überblick über Breaking Bad verloren, kann mir wer helfen (SPOILER Staffel 3)?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Jesse wird aus dem Krankenhaus entlassen.

 Das Gesicht noch immer stark gezeichnet sieht er, wie DEA-Agent Hank Schrader eingeliefert wird.

 Ein hämisches Lächeln zeichnet sich auf Jesses Gesicht ab, war es schließlich eben dieser Schrader, der ihn so übel zugerichtet hat.

 Wie abgemacht nimmt er im Labor wieder seinen Platz neben Walter ein. Walter fällt es nicht leicht sich von Gale zu trennen, doch ihre Wege müssen sich trennen. 

Von Jesse erfährt Walter, dass Hank schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert wurde, und verlässt auf der Stelle das Labor. 

Vergessen ist die Arbeit, vergessen das Meth. Während Walter, Marie, Sky und Walt Jr. darauf warten, dass sich Hanks Zustand stabilisiert, hat Gustavo Fring ganz andere Sorgen.

 Einer der beiden mexikanischen Killer hat den Vorfall überlebt und liegt mit amputierten Beinen im selben Krankenhaus. Er stellt eine Gefahr dar und muss beseitigt werden. Gus schickt seinen Mann fürs Schmutzige und Mike erledigt seinen Auftrag sicher wie immer. Als Inhaber der Fastfoodkette Pollos Hermanos ist Gustavo Fring immer um das Wohl anderer bemüht. Er spendiert der Polizei vom Drogendezernat und allen Familienangehörigen, die im Krankenhaus warten, knusprige Hähnchen.

 Außerdem will er jeden mit einer Prämie belohnen, der ihm Informationen im Fall Hank Schrader liefert. Denn auch Gus hat ein doppeltes Gesicht. Der freundliche Chickenking, der sich um das Wohl der Menschen kümmert, ist gleichzeitig Drogenbaron und zielstrebiger Geschäftsmann.

 Nach dem Motto: „Öffentlichkeit ist die beste Tarnung“ gesellt er sich persönlich im Krankenhaus zur Familie des Angehörigen und zu den DEA-Agenten. Und plötzlich wird Walter klar, dass Gus über alles und jeden Bescheid weiß: Walters Gesundheitszustand, seine Familienverhältnisse, den Schwager beim Drogendezernat, Gus wusste dies alles.

 Wenn er, Heisenberg, Koch dieser Suppe aus Kriminalität und skrupellosem Drogenhandel ist, dann ist Chickenking Gustavo Fring der Maitre de Cuisine. 

Und nicht sein Schwager Hank war das eigentliche Ziel des Anschlags der mexikanischen Killer, sondern er, Walter White selbst … Abends erhält Gus einen bedrohlichen Anruf von Juan Bolsa, dem Chef des mexikanischen Drogenkartells. Juan möchte wissen, was Fring mit der ganzen Sache zu tun hat. 

Er sorgt sich, denn der Angriff auf einen DEA-Agenten hat Auswirkungen bis nach Mexiko. Noch kann der Chickenking ihn beruhigen, doch hat er jeden Schritt sorgfältig geplant, um die Herrschaft in der Drogenszene zu übernehmen … 

(Text: arte)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

als Walter und Jesse bei Tuco in der Wüste waren wollte der Walter nach Mexico schaffen lassen. Die Cousins sollten ihn abholen, für Jesse sollte kein Platz mehr sein. 

Kleine Info: an der Stelle im ersten Drehbuch sollte Jesse sterben, Aaron Paul spielte aber so gut das sie ihn leben ließen. 

Tuco wurde von Hank erschossen und die Cousins wollten ihn Rächen deshalb griffen sie Hank an. Gustavo wollte aber das die beiden sterben daher warnte er Hank. 

Warum Gustavo die beiden Tot sehen wollte kommt in Staffel 4 (die beste). Er bringt Hähnchen ins Krankenhaus weil er der Besitzer von Los Pollos Hermandos ist, einer Hähnchen Fast Food Kette. 

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MagKuscheltiere
15.03.2016, 19:54

Aber warum, was ist seine Absicht mit dem Hänchen im Krankenhaus? Warum wirkte Walt so entsetzt als er kam??

0