Frage von Melissaxy98, 56

Habe Stress mit meiner Mutter, wegen ProRipper (Suizidalmusik). Wie soll ich ihr das noch erklären?

Hallo liebe Mitglieder,

Ich habe Stress mit meiner Mutter. Es geht hierbei darum, dass ich Musk von ProRipper höre. Seines Zeichens Suizidalmusiker. Ich habe meiner Mutter schon mehrfach erklärt, dass ich keinesfalls Suizidgefährdet bin. (Hatte vor nem Jahr da mal ne Phase gehabt). Ich höre das eben, da er Borderline hat und wohl deswegen seine Texte so fesselnd gestalten kann. Zudem ist er Raptechnisch auch wahnsinnig gut. Sie jedoch verbietet mir das und will mir einfach nicht glauben, dass mit mir nichts "ungewöhnliches" los ist.

Wie kann ich darüber noch mit ihr reden? Ich habe überlegt, ihr die Songs mal zum Selbstanhören zu zeigen, aber ich denke, das würde keinen guten Effekt haben.

Wäre super, wenn ich irgendwie Tipps bekommen könnte, womit ich ihr endlich klarmachen kann, dass ich nicht wieder in so eine Phase bin, sondern ihn nur höre, weil ich seine Musikk mag ..

Danke schonmal! :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von regex9, 30

So engstirnig deine Mutter bei diesem Thema auch wirken mag, so ganz Unrecht hat sie nun auch nicht. Depressive Menschen oder Menschen mit der Borderline-Erkrankung können andere ganz schön tief runterziehen, auch wenn sie es gar nicht wollen. Da du, wie du schreibst, ja selbst schon einmal depressiv warst, solltest du von dieser "Szene" erst einmal Abstand wahren. Man kann schneller zurückfallen, als man denkt.

Hinsichtlich der Musik: Du musst sie ja nicht laut hören. Nutze Kopfhörer.

Kommentar von Melissaxy98 ,

Das ist mir bekannt .. Ich habe es meinen Freunden und auch meiner Mutter zu den Zeiten keinesfalls einfach gemacht ..

Aber ich meine zu wissen, dass ich mittlerweile daraus bin und mich da auch nichts mehr so schnell wieder reinbringt. Zudem höre ich das ja schon seit knapp nem halben Jahr. :) Trotzdem danke für die Hinweise! :)

Höre ich ja auch, sie hat nur zufällig mal einen Blick über meine Musik auf meinem Handy geworfen als ich es am Lappi hatte und hatte dann die Songs von ihm gesehen und mich dahingehend ausgefragt.

Kommentar von regex9 ,

Ich denke nicht, dass du deine Mutter von dieser Musik überzeugen kannst. Du kannst ihr wohl nur die Angst nehmen, indem du weiter deinen Weg gehst, ohne Rückfall. 

Mach dich darauf gefasst, dass deine Mutter dich in der nächsten Zeit häufiger observieren wird. Also entweder du verheimlichst es für die nächste Zeit oder du behandelst es deutlich so, als wäre es ganz normaler Alltag. Gelassenheit und offensichtliche Sicherheit könnte sie auf Dauer ebenso überzeugen, es ist aber ein Prozess, bei dem du dich immer wieder vor ihr rechtfertigen musst. Ich weiß nicht, ob eine Diskussion das Thema lösen könnte, ich sehe nicht viel Wahrscheinlichkeit darin.

Kommentar von Melissaxy98 ,

Denke ich auch nicht. Sie mag zwar Rap, aber eher SoftRap und nicht sowas .. Zudem wäre Suicidal echt nicht ihr Themenbereich o.o

Ich denke, ich werde es ganz normal weiterhören und wenn sie drauf anspricht, es ihr immer wieder erklären. Vielleicht hilft es ja doch.

Jedenfalls, danke erstmal! :)

Antwort
von DaemonV, 11

Spiel deiner Mutter das vor:

"JAW - Toa II" Danach wird es ihr egal sein was du hörst solange es nicht JAW ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten