Frage von Zockerin1984, 16

Habe Spiele im A&V verkauft u Gutschein 81 Euro statt Geld gekriegt, jetzt ist der Pleite,kriegt mann irgendwie das Geld zurück?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von valvaris, 8

Nope - Ein Gutschein heißt so viel wie "Ich hab keine Lust, das Geld wieder rauszugeben und du kannst mit dem Blatt Papier genau in diesem Laden irgendwas kaufen."
Jetzt gibts den Laden nicht mehr und du hast schlichtweg das Nachsehen. Übrigens auch, wenn die Währung beispielsweise von DM auf Euro umgestellt wird, können alte Gutscheine direkt verfallen, da das Geschäft eben die alte Währung nicht mehr akzeptiert, oder der Gutscheinwert wird umgerechnet und ist trotzdem nichts mehr wert.

So jetzt ein Tip:

Man kann bei einem Verkauf IMMER darauf bestehen, dass Bargeld statt einem Gutschein herausgegeben wird. Ein Gutschein ist kein Ersatz für eine Währung, auch wenn in den AGB irgendwas anderes stehen sollte. Da würde das Gesetz von einem selbst geschriebenen Wisch außer Kraft gesetzt werden.
Wenn der Verkäufer nicht mit machen will, dann solltest du den Geschäftsführer danach fragen.

Wenn er auch nicht will, dann weist du ihn freundlich drauf hin, dass auch wegen einem Streitwert von 5 Euro vor Gericht festgestellt werden kann, dass du Bargeld zu bekommen hast, wenn du das willst.

War bei mir so, als ich in einer Filiale von eines "Computerfachmarkts", welche früher nach und nach ihr Angebot von schlechten, aber überteuerten Elektronikprodukten auf schlechten und überteuerten Elektronikschrott umgestellt haben. Der Verkäufer, welcher auch gleichzeitig Geschäftsführer des Ladens war, beharrte darauf, dass ich für einen Drucker, der nach ca 3 Wochen unbrauchbar kaputt war (Papierwalzen waren gesprungen und Druckkopf hatte einen Riss, so dass ständig viel zu viel Farbe raus kam) nur einen Gutschein für den Shop herausgeben wollte.
Ich hab erst mein Geld wiederbekommen, nachdem ich dem guten Mann ziemlich deutlich mit einem Anwalt gedroht und ihm nebenbei noch die Gesetzeslage erläutert habe.

Antwort
von archibaldesel, 2

Damit kannst du dich in die Reihe der Gläubiger einsortieren. Wenn es einen Insolvenzverwalter gibt, kannst du deine Forderung da anmelden. Der verwertet das vermögen, wenn etwas übrigbleibt, bekommst du vielleicht noch etwas Geld.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community