habe Sekt von 1980 getrunken er schäumt wenn man ihn auf den boden schüttet was passiert wenn er schlecht war?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo,

Sekt wird nicht im eigentlichen Sinn schlecht.

Sekt wird ungenießbar. Wenn Dein Sekt ungenießbar gewesen wäre, hättest Du es bemerkt und ihn nicht getrunken.

Dann ist Sekt entweder säurebetont oder er schmeckt und riecht muffig.

Das Gleiche gilt auch für Champagner oder Wein.

Gruß, RayAnderson  😏

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er nach Essig schmeckt, dann ist er nicht mehr genießbar. Ansonsten kann da nicht viel passeren, wenn er gut gelagert war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du schüttest 36 Jahre alten Sekt auf den Boden???!!!

Zu Deiner Frage: Wenn er schlecht war, kriegst Du höchstwahrscheinlich den Flotten Otto. Aber wenn er richtig gelagert wurde, kann er durchaus noch gut sein - ich hab auch schon Wein aus den 70ern getrunken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

habe Sekt von 2016 getrunken er schäumt wenn man ihn auf den boden schüttet!

Und was mache ich nun?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jonasdenk
21.08.2016, 19:39

am besten trinken! Prost !

0

Wenn er zu Essig geworden ist, kann dein Fußboden darunter leiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann wird's dir vielleicht auch ein bisschen schlecht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jonasdenk
21.08.2016, 19:32

Er schmeckte noch normal also Sauer nach Medizin und nicht wie Verdorbener Eistee schmeckt

0

dann bekommst du Bauchschmerzen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Falkenpost
21.08.2016, 19:35

Aber nur wenn du auf der Pfütze ausrutscht und auf dem Bauch landest.

1

Was möchtest Du wissen?