Frage von Alkatraz1, 58

Habe seit Monaten Probleme mit meinem Stuhlgang?

Hallo. Ich 16/M habe seit einigen Monsten Probleme mit meinem Stuhlgang. Anfangs habe ich gedacht, dass ich einfach krank war o.ä. aber dieser Zustand ergeht mir leider seit Monaten. Ich wache immer 1,5h vor der Schule auf und gehe zum Stuhlgang, dieser dauert dann gerne und oft auch mal diese Zeit! Das Problem ist, dass mein Stuhlgang sehr verschieden ist, mal war er leicht blutig, mal klumpig und seit Tagen nun sehr flüssig. Und leider habe ich das Gefühl, dass ich während der Schule wieder dringend aufs Klo muss, zumindest habe ich Angst davor zur Schule zu gehen bevor ich nicht ganz sicher bin mit meinem Problem. Ich muss natürlich zum Arzt, bin sogar viel zu spät ich weiss doch bin immernoch bei meinem Kinderarzt, will natürlich nichtmehr zu ihm... Zu welchem Artz sollte ich? Habt ihr evtl Bedenken, was ich haben könnte? Bitte helft mir, komme so nicht weiter! :/

Danke, falls du bis hier hin gelesen hast!!!

Antwort
von x3Sofiax3, 37

Ohne wirklich -Genau- zu wissen was du hast kann fast keiner dir helfen! Geh besser zum Hausarzt und wenns ganz schlimm ist Krankenhaus, denn Blut im Stuhlgang bedeutet nie was gutes :/

Antwort
von BieberJ, 30

MIt Blut im Stuhl sollte man eigentlich direkt zum Arzt. Kann ja alles mögliche sein. Einfach einen neuen allgemeinen Hausarzt suchen. ;)

Antwort
von Eisenkoenig, 18

Hey Alkatraz1,
Dein Problem kenne ich sehr gut.
Morgens schon ungerne aufwachen um Stundenlang im WC zu sitzen und zu warten, dann sogar noch verspätet zum Unterricht erscheinen, in der Schule bedenken haben, weil man aufs Klo muss und niemand verstehst dein Problem so richtig.

Das was du hast kannst nur du selber rausfinden, am besten suchst du dir als erstes mal einen Hausarzt für Allgemein Medizin und schilderst ihm dein Problem.
Lass dich auch gegen Lactose, Gluten, Fructose, Glucose, etc. testen, um die sachen schonmal abzugrenzen.
---
Was mir geholfen hat ist eine Strenge Diet die ich über Monate lang selbst gestaltet habe und das Medikament Loperamid, das ich jeden Tag vor der Schule einnehme, das lehmt sozusagen den Darm und verschafft dir etwa 8h lang ruhe mit deinem Darm, das solltest du aber mit deinem Arzt abklären.
---
Am wahrscheinlichsten ist es aber, glaube ich zumindest aus deiner Beschreibung aus zu wissen, dass du aus Stress die ganzen Probleme hast. Hast du in der Schule irgendwelche Probleme mit Mitschüler oder mit den Lehrern ?
Vielleicht auch mit deinen Noten oder Eltern ?

Mit freundlichen Grüßen

Kommentar von Alkatraz1 ,

Hallo, vielen Dank für die ausführliche Antwort. Ich habe zwar Probleme mit meinem Schulstress, dies liegt aber nicht an meinen Noten (diese sind eigentlich recht gut bis befriedigend) oder meinen Eltern. Die Schule ist halt nur stressig, auch keine Mitschüler oder Lehrer. Bin Laktoseintolerant, aber ich achte darauf das ich nichts mit Laktose esse oder trinke. Und ja, leider versteht niemand mein Problem, alle denken immer das ich deswegen extra zu spöt zur schule komme oder meine Eltern denken das ich lüge, falls ich echt garnicht zur Schule kann weil ich nurnoch Bauchschmerzen habe...

Kommentar von Eisenkoenig ,

Ich habe auch Jahre lang gebraucht, bis es meine Eltern verstanden haben, jetzt achten die auch immer darauf was ich auf dem Tisch bekomme.
---
Wie dem auch sei, geh zum Arzt, du brauchst auch kein Termin.

Kommentar von Alkatraz1 ,

Mach ich nächste Woche. Dürfte ich fragen, wie alt du damals warst und wie alt du jetzt bist?

Kommentar von Eisenkoenig ,

In der 6 Klasse fing das so richtig an.
Heute weiss ich, das ich das Reizdarm-syndrom habe und das machte mir so einiges klarer.

Jetzt bin ich 17 Jahre alt, wieso ?

Kommentar von Alkatraz1 ,

achso, okay. Hatte mich nur interessiert, gut zu wissen das ich nicht gaaanz alleine in dem Alter bei diesem Thema stehe :p

Antwort
von Dog79, 27

Kleiner bei den geschilderten Problemen solltest du dringendst zum Arzt.

Du kannst damit ruhig zu deinem Kinderarzt, der kennt dich wenigstens. Viel machen wird der auch nicht sondern dich entweder zur Darmspiegelung schicken oder direkt ins KH einweisen.

Mir wurde im Mai ein Stück Dickdarm entfernt und ich hatte Glück......

Kommentar von Alkatraz1 ,

womit Glück? gute besserung aber was war bei dir das Problem? :-/

Kommentar von Dog79 ,

Bei mir war was verengt und total entzündet, nachdem das Stück raus war hat man gesehen das sogar ein Loch im Darm war.....

Kommentar von Alkatraz1 ,

ouh, das hört sich ja mal ganz mies an... Danke trotzdem für die Hilfe, und dir gute Besserung!

Kommentar von Dog79 ,

Joa war nich lustig... 4 Tage nach der Op gabs Not Op weil was verklebt war und 7 Wochen später nachts um 2 mit Blaulicht ins KH mit Darmverschluss durch Verwachsungen, nun hab ich Reißverschluss von unten bis zum Brustbein....

Geh bitte spätestens morgen bei deinem Arzt vorbei und lass das abklären. ;-)

Antwort
von ByFabui, 22

Sieht sehr nach einer Darmerkrankung aus, kann aber wie bei jeder Ferndiagnose alles sein. Blut im Stuhl ist echt ein sehr deutliches Zeichen, dass du unbedingt zum Arzt solltest.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community