Frage von Benykun, 62

Habe seit Fehler in Vergangenheit Stress usw... Zwangsgedanken oder so?

Also es geht um einen Fehler den ich vor etwa 1-2 MONATEN begang.Ich wurde abgezogen durch eine Transaktion (Onlinegame) und verlor ca. 100€.Nun gewann ich dieses Geld zufälligerweise und machte somit eigtl keine Verluste.ABER seit jenem Tag plagen mich tägliche Gedanken. "100€ hätte ich sinnvoll verwenden können,Spenden können aber sie erlangte ein wegen meiner Naivität" 100€ sind für mich noch ziemlich viel da ich ja noch nicht selber mein Geld verdiene.Diese Gedanken bekomme ich nicht aus dem Kopf...Es zerrt an meinen Nerven,mindert meine Konzentration und macht mich verrückt...Ich würde das am liebsten einfach vergessen und hinter mir Lassen... Ich weiß es hört sich albern an,aber leider bin ich generell sehr sensibel und sowas beschäftigt mich echt... Ich hoffe jmd kann mir irgendwie weiterhelfen...

Antwort
von TheTrueSherlock, 20

Mhm ja bin auch noch jung und Geld ist mir wichtig, 100 Euro wären für mich sehr viel. Von Geld ausgeben für Online Spiele halte ich nichts, aber das musst du entscheiden..

Deine Gedanken sind zwar begründet, dennoch hilft es nichts. Hättest du den Betrag denn gespendet, wenn du ihn nicht ausgeben hättest? Vielleicht hättest du es trotzdem nicht gemacht und kannst so dein Gewissen beruhigen. Wenn alles nichts hilft, dann mache eine drastische Maßnahme: Spare dir 100 Euro an (oder auch 50 Euro.. der Geldbetrag sollte schon bisschen weh tun, also würde ich mindestens 25 Euro ansparen).. das Geld sammelst du, um es wirklich spenden zu können und praktisch dein Fehler eine Lehre zu sein. Das Geld spendest du dann dem örtlichen Tierheim etc. Somit kannst du das abhaken und dir passiert so was nicht nochmal wieder. Dich fertig zu machen bringt nichts, versuche lieber nun besser mit Geld umzugehen. Überlege dir, ob du die Anschaffungen wirklich brauchst und führe vielleicht sogar einen "Haushalts"plan, in dem du "Einnahmen" (Geld, das du bei Geburtstag/Feiertagen kriegst) deinen Ausgaben gegenüberstellst und dir ein monatliches Ausgabe-Limit setzt.

LG sei nicht zu hart mit dir ;)

Antwort
von JaniXfX, 26

Hallo,

ich schätze Dich durch diese Frage noch nicht auf über 18. Deshalb verstehe ich nicht, wie Du über so viel Geld eine Transaktion gestalten kannst bzw. Geld gewinnen?!

Es sollte etwas sein, was Dich auch zukünftig in Deinen Entscheidungen beeinflusst und vorsichtiger werden lässt. Du solltes ggf. mit Deinen Eltern darüber sprechen...

Antwort
von BertRollmops, 22

So what? Gott sei Dank ist kein Schaden entstanden. Dann ist das nicht mal Lehrgeld.

Und es ist gut, dass Du Dir Gedanken machst. Weil Du etwas gelernt hast, was Dein Leben lang bleibt: den Wert anderer Leute Arbeit.

Antwort
von Rim1888, 32

Was glaubst du, wie viel Geld täglich für Schwachsinn verschwendet wird? Was interessieren dich hundert Euro?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community