Frage von Miburger, 23

Habe seit dieser Woche massive Probleme aus dem Bett zu kommen. Was hilft?

Seit dieser Woche habe ich sehr starke Probleme mit dem Aufstehen. Ich gehe meistens so zwischen 22:00 Uhr und 23:00 Uhr ins Bett, wo ich schon total erschöpft bin. Dann stehe ich auch noch morgens erst um 9:00 Uhr auf und da fühle ich mich immer noch schlapp. Bevor dieses Problem gekommen ist, hatte ich auch nur sehr wenig Schlaf gebraucht, um beim Weckerklingeln aufzustehen. Jetzt seit gut einer Woche, schaff ich es gar nicht mehr aufzustehen und fühle mich den ganzen Tag schlapp, jedoch nicht krank (manchmal Bauch-und Kopfschmerzen, aber nichts ernstes). Kann mir einer sagen, woran das liegen könnte und was helfen könnte, damit ich wieder normal aufstehe, dieses Problem ist auf Dauer nicht gut, vorallem meine Noten würden dann drunter leiden.

PS: Momentan esse ich aus Unlust einiges weniger und ich faste zurzeit Vegetarisch. Und ich trinke so zwei Tassen Kaffee am Tag. Könnte sowas auch einen Zusammenhang mit meiner Schlappheit haben. Schon mal Danke im Vorraus!!!

Antwort
von Duamo, 19

Mir hilft es morgens nach dem Erwachen aber vor dem Aufstehen die Augen etwa 20 Sekunden richtig feste zusammen zu kneifen.

LG Dua

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten