Frage von anita1234, 85

Habe seit 8 Wochen Husten was kann ich dagegen tun?

Hallo ich schildere euch mal meinen Leidensweg vor 8 Wochen hat urplätzlich mein Husten begonnen. Nach 2 Wochen war ich beim Arzt und dieser sagte es wäre Bronchitis verschrieb mir Antibiotika Codeintropfen und acc zum trinken. 1 Woche später keine Besserung und da der arzt keine Termine mehr frei hatte ging ich zu Arzt nr 2. Dieser meinte ich soll mal die ganzen Tabletten weg lassen und Pflanzliche Lutschpastillen nehmen. 5 Tage später keine Besserung nun ging es zu Arzt Nr 3 (Hausarzt selbe Praxis wie Nr 1 nur anderer Arzt) der nahm mir Blut ab und verschrieb mit Cortison. 1 Woche später bekam ich einen anruf das ich Keuchhusten habe und ein spezielles Antibiotika brauche. Jetzt nahm ich wieder Antibiotika + Codeintrofen. Nach 7 Tagen keine Besserung. Auf Verdacht auf Chlamydien in der Lunge bekam ich erstmals nochmal für 7 Tage Antibiotika und man verschrieb mich zu einen Lungenarzt der Röngte meine Lunge und machte ein paar Test. Super Lungenvolumen und keine Flecken auf der Lunge also keine Chlamydien. Durch das viele Husten habe ich bereits auch schon ein richtiges stechen im Brustbereich und ich weis einfach nicht mehr weiter. Wenn ich wieder zum arzt geh bekomme ich wieder Tabletten. ICH WEIS IHR SEIT KEINE ÄRZTE ABER vill hat hier jemand das selbe schicksal und weis bereits woher es kam. Zu welchem Arzt sollte ich als nächstes gehen? Nun habe ich noch für 4 Tage Antibiotika und es ist noch keine Besserung da.... ich will das es aufhört. Zu meinem Husten genau Nachts kann ich komplett durch schlafen nur den ganzen Tag über egal wo ich bin kitzelt es beim Einatmen und löst den Husten aus. Der Husten ist nur trocken.

Antwort
von Mirse87, 59

Lass den Antibiotikascheiß.
Ich tippe eher auf eine Allergie oder psychische Ursache.
HNO wäre jetzt meine erste Anlaufstelle oder direkt ein Lungenfacharzt.

Des weiteren wäre es ratsam, erstmal nur zu EINEM Arzt zu gehen.
Medizin ist viel "rumprobieren". Da hat jeder Arzt seine eigene Herrangehensweise.
Ergo solltest erstmal einen Arzt von A bis Z durch probieren lassen.
Erst wenn der nicht weiter weiß, gehste zum nächsten.

Kommentar von anita1234 ,

HNO ist erstmal eine gute Idee! Ja die 2 Ärzte sind in ein und der selben Praxis und wissen alles was der andere tut nur der ältere Arzt ist mehr ausgebucht und daher war ich bei seinem Kollegen. Diese haben mich zu einem Lungenfacharzt überwiesen und er fand keine Anzeigen einer erkrankten Lunge. (Bei einer anderen Praxis war ich nur weil ich einen bösen Hustenanfall hatte und meine Praxis erst einen Termin in weiteren 5 Tagen hatte) 

Trotzdem danke für das Komentar 

Lg 

Antwort
von Saurier61, 49

Hallöle...

versuch mal gefrorene Stückchen  Palmin oder Butter zu lutschen, das kann den Hustenreiz lindern... (erste Hilfe)

 und hol dir  angestossene Anisfrüchte aus der Apotheke... 1 Teel auf 1 Tasse kochendes Wasser, 12 Min ziehen lassen... lauwarm in kleinen  Schlucken trinken... 3-4 Tassen am Tag...  hilft im allgemeinen um einen Reizhusten zu beenden...

Falsch machen kannst du damit nichts... hat keine Nebenwirkungen..

LG vom Saurier61

Kommentar von anita1234 ,

Danke für das Komentar alles Planzliche Probier ich immer gerne aus. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community