Frage von Scheennii, 50

Habe seit 2 Tagen einen Baby Kater er ist sehr scheu sucht mich aber immer auf aber lässt sich nicht streicheln was soll ich tun?

Hallo, ich habe seit 2 Tagen einen Baby Kater er ist 10 Wochen alt.. Er sucht mich immer auf und miaut ständig.. Er kommt her aber Sobald man hektisch wird oder sich bewegt rennt er weg vorallem vor den Händen.. Ich habe ihn versucht mit leckerlis zu locken was auch funktioniert hat er hat sie von meinen Fingerspitzen gefuttert und sich einwenig streicheln lassen sobald er aber realisiert das es eine Hand ist schreckt er zurück oder Rennt sorga weg .. Ich habe dann versucht mal die leckerlis in die Handfläche zu legen aber er kommt gar nicht erst her sobald ich es dann hin lege und bißchen zurück gehe kommt er sofort und isst es. Ich weiss nicht warum er solche Angst vor hände hat und deshalb suche ich nun Rat was ich tun kann damit er mir vertraut. Er rennt auch weg Nur wenn man etwas zu nahe geht. Ich weiss er ist erst seit 2 Tagen bei mir und das es normal ist aber ich habe angst das er sich für immer vor der Hand scheut.

Danke für die Antworten und Hilfe in vorraus

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katze, 3

wenn ihc mir deine kommentare so ansehe.. das ist ein ganz armes kerlchen mit viel zu vielen besitzerwechseln, das keine sicherheit kennt. und demzufolge auch wenig bindung. dafür benimmt er sich nach zwei tagen eigentlich schon sehr gut :)

du machst das eigentlich ganz gut. locken und ihn immer gehen lassen, wenn er zurückschreckt. keine angst, der lernt noch, dir zu vertrauen. achte einfach darauf, dass er möglichst viele positive erfahrungen in deiner nähe hat und hab geduld mit ihm :) und schau auf die kleinen fortschritte.

überforder ihn nicht. dass er leckerchen von der hand nimmt ist schonmal prima. immer wieder mal machen. so soll er lernen, dass deine hand leckerchen bedeutet.

versuch es auch mal mit einer spielangel. kleine katzen sind oft endlos verspielt. eine spielangel erlaubt es der katze, mit dir zu spielen und gleichzeitig einen sicherheitsabstand zu wahren.

aber ja, mit geduld und verständnis wird er schon noch vertrauen fassen. er zeigt ja durchaus neugier. das wird :) keine sorge. solange eine katze die nähe eines menschen toleriert, kann man sie eigentlich immer auch an einen gewöhnen. und junge katzen lernen sehr schnell, sind halt kinder.

aber ja, ich gebe auch den rat, nen zweiten kater dazuzusetzen. und zwar würde ich gezielt einen 12 wochen alten kleinen mann suchen, der menschen gegenüber sehr freundlich und aufgeschlossen ist. katzen lernen am vorbild. dein kleiner soll sehen, dass menschen toll sind und viel spaß bedeuten können :)

12 wochen deswegen, weil es eigentlich so lange dauert, bis mama mit der erziehung fertig ist. unter andrem heißt das, dass der neue kater dann weiß, wie er auf andere katze zugehen und freundschaft schließen kann. dein süßer da hat da vermutlich noch nachholbedarf. das kann zusammenführungen holprig machen, wenn der andere weiß, was zu tun ist, hilft das sehr. keinen schreck kriegen, wenn die siche rstmal anfauchen, zusammenführungen mit kitten dauern in der regel so 2 bis 4 tage. ist wie bei menschenkindern auch, die schließen auch schnell freundschaft :)

kastrieren bitte vor der geschlechtsreife. potenz kann ne funktionierende männerfreundschaft auf ne harte probe stellen.

Antwort
von BrightSunrise, 21

Er wurde zu früh von seiner Mutter und seinen Geschwistern getrennt, nun sucht er sie. Er hat ja nicht mal einen gleichaltrigen Artgenossen, stattdessen wird ihm eine vollkommen fremde Hand in einer vollkommen neuen Umgebung vor die Nase gesetzt.

Ja, ich weiß auch nicht, weshalb er so ängstlich ist.

Grüße

Kommentar von dasistsparta5 ,

das arme Ding

Kommentar von Scheennii ,

Ich haben den kleinen von meinem Freund seiner Mutter und die hat ihn von einer Freundin die ihn von einer alten Dame geholt wurde die bereits 3 katzen Besitz mir wurde gesagt das sie sich nicht um den kleinen gekümmert hat und .. Das ist bereits sein 4 Zuhause.. Mir tut diese Situation so leid ich kann dafür nichts und der kleine am wenigsten und ich möchte ihn nicht zurück geben weil ich es ihm nicht noch mal antun möchte wo anders hin gebracht zu werden .. Ich werde schnellst möglich versuchen eine 2 katze zu holen damit es ihm besser geht! Diese ganze Situation tut mir im Herzen weh ich liebe Tiere und kein Tier hat es verdient verletzt zu werden

Kommentar von BrightSunrise ,

Achte darauf, dass das Kitten mindestens zwölf Wochen alt ist. Am besten schaust du mal in einem Tierheim.

Antwort
von Spikeeee, 15

Das Wichtigste zuerst:

  1. Ein Kitten alleine ist nicht Artgerecht!
  2. Katzen sollten bei Abgabe mindestens 12 Wochen Alt sein!

2. laesst sich ja nun nicht mehr aendern aber 1. schon! Bitte hole dir so schnell wie moeglich eine zweite Katze im TH oder vom serioesen Zuechter. (Dein Zuechter war leider alles andere als serioes, ansonsten haette er nie ein so junges Kaetzchen alleine abgegeben!)

Zur Frage:

Das arme Kaetzchen wurde zu jung von der Mutter und Geschwistern entfernt. Er braucht Artgenossen. Er ist vermutlich total eingeschuechtert und einsam. Du musst ihm Zeit lassen sich einzugewoehnen. Lass ihn am besten am Anfang in Ruhe - wenn dass 2te Kitten, welches du dir hoffentlich heute noch im TH holst, zutraulicher ist wird er sich das eventuell auch abschauen.

Welche Leckerlies bietest du ihm denn an? Was bekommt er gefuettert? Woher hast du ihn?

Bitte lies dich mehr zum Thema Katzen ein um deinem Kater ein Artgerechtes dasein bieten zu koennen!

Kommentar von Scheennii ,

Ich haben den kleinen von meinem Freund seiner Mutter und die hat ihn von einer Freundin die ihn von einer alten Dame geholt wurde die bereits 3 katzen Besitz mir wurde gesagt das sie sich nicht um den kleinen gekümmert hat und .. Das ist bereits sein 4 Zuhause.. Mir tut diese Situation so leid ich kann dafür nichts und der kleine am wenigsten und ich möchte ihn nicht zurück geben weil ich es ihm nicht noch mal antun möchte wo anders hin gebracht zu werden .. Ich werde schnellst möglich versuchen eine 2 katze zu holen damit es ihm besser geht! Diese ganze Situation tut mir im Herzen weh ich liebe Tiere und kein Tier hat es verdient verletzt zu werden

Kommentar von Spikeeee ,

10 Wochen und sein viertes Zuhause? Bitte alamiere umgehend den Tierschutz! Das hoert sich alles schlimm an. Das sollte man melden. Das ist eine Katze und kein Joint den man herumreicht. Mit wievielen Wochen wurde er denn von der Mutter weggenommen? Wer "kuemmert" sich um die Mutter, wird sie kastriert? Wer hat sich um das Impfen, Entwurmen, Untersuchen und Chipen des kleinen gekuemmert?

Bitte Tierschutz anrufen wegen dem Besitzer der Katzenmutter!

Kommentar von Spikeeee ,

Oh, und ich finde es super dass du eine Zweite Katze dazu holst ;)

Bitte im Tierheim oder von einem serioesen Zuechter. Wie man einen serioesen Zuechter vom Vermehrer unterscheidet kannst du googeln.

Ausserdem sollte die zweite Katze im ungefaehr gleichem Alter sein aber mindestens 12 Wochen ;)

Einige Tipps

  • Kitten essen viel - bitte hochwertiges NaFu verwenden
  • 2 Katzen - mindestens 2 (besser 4) Katzenklos
  • Frag im TH oder beim serioesen Zuechter um ein bereits Handzahmes Kitten. Idealalter waere so ca 14 Wochen, dann kann es gut sein dass es bereits an die Hand gewoehnt ist
  • Bitte keine Milch zu trinken geben, taeglich frisches Wasser
Antwort
von Mignon4, 18

Der Kater ist ein Baby, das die Welt nicht mehr versteht: Er ist von seiner Mama und seinen Geschwistern getrennt worden, ist in einer fremden Umgebung und seine Menschen sind auch fremd. Was erwartest du von ihm??

Es ist doch klar, dass das Tier völlig verunsichert ist. Es muss sich erst einmal in aller Ruhe zurechtfinden dürfen. Versuche nicht, ihn zu streicheln oder überhaupt anzufassen, dränge dich ihm nicht auf. Der Kater wird sich an die neue Umgebung und seine neuen Menschen gewöhnen. Aber das dauert natürlich und geht nicht von heute auf morgen. Du mußt Geduld haben.

Es ist doch schon ein Fortschritt, dass er überhaupt in deine Nähe kommt. Nun muß er erst einmal verstehen, dass deine Hände ihm nichts Böses wollen. Er muss Vertrauen zu dir bzw. deinen Händen entwickeln.

Mache dir keine Sorgen. Gib ihm die Zeit, die er braucht, und alles wird gut...! :-)

Kommentar von Scheennii ,

Viele dank!

Antwort
von Makri1234, 21

Das ist normal. 

Lass ihm die Zeit die er braucht. Warte bis er selbst kommt und sich ankuschelt.

 Unser Kater hat sich auch 2 Tage gar nicht anfassen lassen, dann hat er angefangen sich Nachts ind Bett zuschleichen, wollte sich trotzdem kaum anfassen lassen und mittlerweile kann ich alles mit ihm machen. 

Je mehr du ihn drängst,  desto länger wird es dauern und evtl  bekommt er wirklich noch ne Abneigung

Katzen sind sehr sensible Tiere, denk immer daran.

Antwort
von freenet, 15

Nein, er wird sich an Dich gewöhnen, nur Geduld musst Du aufbringen. Nach zwei Tagen ist es ganz normal, dass er noch vorsichtig ist und auf Abstand geht. Es ist schon viel, wenn er ein Leckerli genommen hat. Du wirst sicher zukünftig noch viel Freude mit ihm haben. Alles Gute für Euch!

Antwort
von 716167, 21

Er ist erst zwei Tage bei dir. Das ist der Grund.

Lass ihm Zeit und zwinge ihn nicht. Zeige ihm, dass er von dir nichts böses erfährt und verbreite einfach Ruhe und Gelassenheit.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten