Frage von janchenst, 74

Habe Probleme mit meiner Tochter ,was kann ich tun?

Meine Tochter und ich haben am 26.01.2012 zusammen einen Schuldschein unterschrieben , meine Tochter hat darin bestätigt , dass sie ihre Schulden von 600 € bei mir hat , ab Februar 2012 in 60,00€ pro Monat an mich begleicht und im Gegenzug habe ich eine Vereinbarung unterschrieben , dass ich damit einverstanden bin , dass ihr Kindergeld ab Februar 2012 auf ihr Konto geht , muss dazu sagen ,meine Tochter ist am 29.7.1993 geboren und am 04.07.2008 ist mein Enkel auf die Welt gekommen und da war ich 3 Jahre sein Vormund . Meine Tochter hat aber zwischenzeitlich Insolvenz angemeldet und will sich definitv nicht mit mir einigen und sie weigert sich mir mein Geld zurück zu zahlen .Was kann ich tun , damit ich mein Geld wieder bekomme,lohnt es sich einen Anwalt einzuschalten und wie sind meine Chancen ? Ich habe auch nicht?s zu verschenken , bekomme nur Hartz 4 ,kann leider nicht arbeiten ,obwohl ich es gerne möchte . Meine Tochter lehnt meine Hile ab ,wenn es um ihren Ausbildungsplatz geht , sie will auf eigenen Beiden stehen aber,wenn sie ihren 1€ Job annimmt , dann bin ich gut genug meine Enkelin in die Kita zu bringen.....Die Kleine wird am 6.11.2016 , 4 Jahre....Soll ich mir von meiner Tochter alles gefallen lassen ????Ich mag nicht mehr und ich kann auch nicht mehr.... Was wird mit meinen Enkelkindern wenn sie mir den Umgang mit ihnen verbietet???? Ich weiss echt nicht mehr weiter und brauche deswegen bitte ihren Rat .An wem kann ich mich wenden ????

Antwort
von beangato, 21

Du solltest Deine Tochter gar nicht mehr unterstützen. Sie wird wohl das Kind selbst in die Kita bringen können.

Wenn deine Tochter den Umgang verbietet, kannst Du den einklagen - hab ich selbst erfolgreich gemacht.

Zieh Dich ganz zurück, auch wenn es schwer fällt. Lass Deine Tochter ihren Weg alleine gehen - trau ihr einfach was zu.

Mit dem Geld - das ist schwierig. ICH würde da erst mal drauf verzichten, weil es als Zufluss beim ALG II zählt.

Kommentar von janchenst ,

Nein nicht wirklich,wenn sie mir nur 20,00€ im Monat gibnt,dann nicht.....Und ich werde nicht darauf verzichten,ich brauche jeden Cent,habe für mich im Monat 150€ und es sind jeden Tag 5,50€....Da bin ich über 20,00€ dankbar,weil sie mir weiterhelfen....

Antwort
von Tarsia, 25

Da passt aber einiges in deiner Geschichte nicht! Erst heißt es, dass 04.07.2008 ein Enkel auf die Welt gekommen ist, jetzt wird die Enkelin plötzlich am 6.11.2016 4?

Ist das das zweite Kind oder wie? Was ist denn plötzlich mit deinem Enkel?

Kommentar von janchenst ,

Meine Tochter hat 2 Kinder , beim Grossen war sie 14 , ich war bei der Geburt mit dabei und die Kleine ist 2012 geboren,es stimmt schon und es hat alles seine Richtigkeit.

Kommentar von Tarsia ,

Oh weh.

Kommentar von janchenst ,

Bi aber froh trotzallem Oma zu sein,die Kinder können ja nicht`s dafür....

Antwort
von sojosa, 19

Natürlich musst und darfst du dir nicht alles gefallen lassen. Deine Tochter scheint dich auszunutzen und das solltest du unterbinden.

Kommentar von janchenst ,

Ja es ist aber einfacher gesagt als getan......ich werde mich aber daran halten,auch wenn es mir sehr schwer fallen wird.

Kommentar von sojosa ,

Ich weiß genau wie schwer das ist, hab genug Erfahrungen damit gemacht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community