Frage von Arnochen01, 73

Habe Probleme mit den Krücken, wer kann mir helfen?

Wegen meiner Sehnenentzündung im Fuss muss ich seit dem 5.11. an Krücken gehen. Am 14.11 war ich zur Kontrolle und der Gips wurde ersetzt, weil die Schwellung zurückgegangen ist. Dabei habe ich einen geschlossenen Gips erhalten, der aber auch nicht belastet werden darf für weitere 4 Wochen. Der Arzt hat mir erklärt, dass diese Entzündung leider so lange absolute Schonung bedarf, um auszuheilen und ich keinesfalls den Fuss belasten darf. Mein Problem ist nun, dass ich einfach nicht mit diesen Krücken klarkomme. Im Haus geht es ganz gut, aber draussen bin ich schon nach 50 Metern fix und fertig, meine Handgelenke und Schultern schmerzen dabei. Treppe schaff ich mal grad eine Etage, dann bin ich auch fertig. Traue mich schon kaum noch, raus zu gehen, weil ich auch noch Angst habe, mit dem Fuss versehentlich aufzutreten, wenn ich mit den Krücken stolpere... Wer hat da Tipps, um schmerzfrei krücken zu können? Was mache ich falsch?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von barbarinaholba, 49

Dein Körper muss sich erst noch an die neue Gangart gewöhnen.....Das geht nicht so schnell.....Deine Muskeln.müssen sich dahingehend bisschen aufbauen, das schmerzt und macht unruhig....Dazu noch die Angst vor einem evtl Sturz.....Überbelastung.....

Lass deinem Körper Zeit......und mach Armbewegungen im Liegen.....Wärme sie sozusagen für den "nächsten Gang " auf.....auch deine Beine......Alles sanft.( ein Bein muss jetzt mehr als das andere tun....) vergiss das nicht....!, da ja das andere kranken ist.....


Der Krückenschaft....muss unterm Ellenbogen sehr gut und bequem Anliegen. ....und sollte nicht bei jeder Bewegung gleich verrutschen.....

Dein Körper und vor allen Dingen. .deine Muskeln..... 

immer kurz erwärmen...so ganz leicht eben!......und deine Gedanken mehr auf....Dein KÖNNEN RICHTEN....und, dein Physiotherapeuten. ."..beim Umgang mit Krücken",,,über die richtige Handhabe " befragen....

Vom Kopf her musst du es zulassen....dann klappt's auch mit dem 'Hals und Beinbruch',,,,,,und falls möglich; versuch deine Zehen.....ein bißchen zu bewegen.....es reichen kurze Reflexe....falls Sie Spielraum haben.....( wichtig),,,,,alles sanft ausführen!.....und den Doc....ruhig mal anrufen...diesbezüglich....oder Physiotherapeuten....Denk jetzt mehr an dich! 

Kommentar von Arnochen01 ,

Werde es gerne ausprobieren mit dem anwärmen der Muskeln. Die Zehen im Gips kann ich ein wenig bewegen, aber nur nach oben, da sie unten auf dem Gips aufliegen. Krücken passen gut gemäss Physiotherapeut, er sieht auch nur das fehlende Training bei mir. Sonst könne ich mir auch einen Rollstuhl leihen, für draussen zu fahren hat er mir empfohlen.

Kommentar von barbarinaholba ,

Ja, die Zehen...bisschen...bewegen. (damit sie nicht "blau "werden/ und durchblutet werden...super.....und.  auch das mit dem Rollstuhl........zur Entlastung..,...,.,(ist ne mist-zeit....wo man wirklich so gut wie es nur geht..in Bewegung bleiben muss.) Danke für deine Antwort.

Antwort
von BarbaraAndree, 46

Ich bin drei Monate nach einer OP mit Krücken gelaufen und durfte auch meinen Fuß nur mit 20 kg belasten. Schon im Krankenhaus wurde ich mit den Krücken "eingewiesen", konnte unter Anleitung Treppen auf und ab  gehen und auch längere Strecken gehen. Frage den Arzt, ob eine Pysiotherapie dir helfen könnte, mit den Krücken besser umzugehen.

Antwort
von BigDavid2002, 38

Je öfter und länger du mit Krücken gehst, desto besser wirst du es können und desto länger wirst du es durchhalten. Steigere dich jeden Tag ein bisschen.

Antwort
von aribaole, 41

Dann sind die Gehhilfen (Krücken) NICHT richtig auf deine Größe eingestellt.

Antwort
von Saisonarbeiter2, 39

Mein Problem ist nun, dass ich einfach nicht mit diesen Krücken klarkomme.

du, das denkst jeder mit diesen dingern am anfang. ich kann dir nur sagen, dass es bald besser wird, je mehr übung du hast.

alles gute!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten