Frage von Gurl294, 66

Habe panische Angst vor Krankheiten was soll ich jetzt tun?

Hallo, ich bin 15 Jahre alt. 2015 war nicht einfach für mich, war Monate lang bei meinem Opa im Krankenhaus und dann ist er gestorben, ich habe sehr an ihm gehangen. Seit dem hat sich viel verändert und ich komm nicht damit klar. Ich habe jeden Tag panische Angst vor schlimmen Krankheiten, ich google alles, und habe einen paar Tage nach dem Tod Panikattacken bekommen. Durch das googeln wird meine Angst noch verschlimmert. Ich war Monate lang jeden Tag nervös und die Ärztin hat mir schon Tabletten zur Beruhigung verschrieben. Manchmal kann ich nicht mal schlafen wegen der Angst. Ich achte auf alles genau was in meinem Körper passiert. Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Ich habe jetzt auch noch Stress wegen der Schule (Prüfungen) und ich möchte dann Schule weiter machen und muss dafür noch bis April etwas machen. Außerdem habe ich niemanden der mir zuhört. Ich weine fast jeden Tag. Einmal hat meine Mutti gemeint das ich Verlustängste habe. Kann das stimmen? Ich denke bei allem negativ, also z.B. beim Auto fahren das jemand aus meiner Familie einen Unfall baut. So ist das jeden Tag. Außer in der Schule, dort habe ich keine schmerzen oder bin auch nicht nervös oder ähnliches (Schmerzen manchmal aber selten wenn ich gerade nichts zu tun habe wie z.B. in den kleinen Pausen). Das macht mich so fertig, mit dem googeln kann ich nicht aufhören, ich mach das automatisch. Am Sonntag meinte noch ein Freund zu mir das er einen Hirntumor hat. Was mach ich? Panik = Googeln und jetzt habe ich Angst das ich auch einen habe. Ich traue mich nicht zum Arzt weil ich Angst habe der könnte was finden. Habe schon länger Probleme mit der Schulter und seit dem Tod meines Opa's noch schmerzen am Nacken, Rücken und linken Arm. Was denk ich mal wieder? Irgendwas mit dem Herz (Herzinfakt). Habe meinem Onkel beim Umzug geholfen und musste schwere Sachen tragen und seit dem hatte auch mein linker Finger weh getan, ich bin zur Ärztin und die meinte da ist was mit der Sehne, vielleicht tut auch deswegen mein Arm weh. Was soll ich machen? Was habe ich? Ich weiß nicht mehr weiter.

Vielen Dank

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Gurl294,

Schau mal bitte hier:
Krankheit Panik

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Applwind, 43

Hallo,

Mach dir keine Sorgen! Du hast ein gutes angeborenes Immunsystem das dich vor Krankheiten schützt. Solange du es pflegst mit Vitamine und Sport und Spaß schützt er dich solange es geht. Mit verschiednen Mechanismen Stufe1 und Stufe 2 und Stufe 3 und so weiter. Wenn du dich aber runter ziehst machst du nicht nur dir Schaden sondern auch das Immunsystem. Wenn du glücklich bist arbeitet es besser und effektiver. Krankheiten gehören dazu nur so kann der Körper lernen sich zu verteidigen. Nicht nur Erreger Schaden uns auch Schwermetalle wie Quecksilber oder Asbest. Da haben wir aber auch das Immunsystem. Du siehst du bist nicht alleine. Also nicht viel Googlen und alles gute.

LG  

Kommentar von Gurl294 ,

Dankeschön :)

Kommentar von Applwind ,

Gerne :-)

Kommentar von Applwind ,

Danke für die hilfreichste Antwort:-)

Antwort
von Akka2323, 5

Du wirst sicher auch so alt wie dein Opa, vielleicht auch älter, also mach Dir keinen Kopf. Aber es ist nun mal so, sterben werden wir alle. Du hast Glück, dass Du hier in Deutschland wohnst und kein syrisches Kind bist. Da hättest Du schon eine Bombe auf den Kopf bekommen können, von jemanden erschossen werden können, im Mittelmeer ertrunken sein können oder jetzt an den geschlossenen Grenzen sterben können. Du wirst lange leben, Du Glücklicher.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten