Frage von DasGenie98, 21

Habe oft Prellungen und Wunden. Heilen sie dadurch schneller, weil ich sie oft habe?

Hat das einen Einfluss auf die Heilungsgeschwindigkeit? Ich habe oft sowas wegen Fussball, Schlägerien, etc. also heilt das in Zukunft schneller, weil mein Körper daran gewöhnt ist oder sogar vielleicht negativ, weil mein Körper schon oft was abbekommen hat.

Antwort
von Guenni84, 15

Es gibt Leute die glauben das ist gesund und laufen nackt durch das Gestrauch im Wald um sich viele Mini-Schnitte zu verpassen. Sie sagen, das würde den Körper abhärten und Wunden schneller heilen lassen. Klingt für mich aber schräg ...

Expertenantwort
von dadamat, Community-Experte für Medizin, 4

Die Heilungsgeschwindigkeit ist immer von mehreren Einflüssen abhängig, nicht aber von der Häufigkeit.

Antwort
von Schuesselchen, 12

Du solltest erst mal Dein Verhalten ändern. Ist es so toll sich laufend zu kloppen?
Nun zu Deiner Frage. Nein, Dein Körper lernt nicht schneller zu heilen. Im Gegenteil, er wird dadurch geschwächt, weil er laufend heilen muß. Außerdem ist die Gefahr, durch die ständigen Wunden, sehr hoch sich Keime einzuhandeln. Tetanus, Sepsis....., alles krasse Erkrankungen.
Wenn Du zuviel Energie hast, dann tu doch was Gutes. Der Oma aus den Haus bein Einkauf helfen. Den nahegelegenen Spielplatz saubermachen. Das ist ein tolles Gefühl und tut auch garnicht weh.
Also, pack mas, 😸

Kommentar von DasGenie98 ,

Könnte es sein das ich eine von denen Krankheiten schon habe, es aber nicht weiss?

Kommentar von user8787 ,

Nein, du hast keine von den oben aufgezählten Erkrankungen.

Hättest du eine davon ginge es dir sehr, sehr schlecht. 

Kommentar von Schuesselchen ,

Tetanus ist Wundstarrkrampf total schmerzhaft und tödlich und eibe Sepsis ist eine Blutvergiftung und kann den ganzen Körper nach und nach kaputt machen. LG,😸

Antwort
von exxonvaldez, 8

Nein, nicht wirklich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten