Frage von Trymore, 91

Habe noch 4 Tage Urlaub. Nun werde ich gezwungen an Weihnachten zu arbeiten, weil ich die letzten Tage (23.12-31.12) vor Silvester freinehmen müsse. Hilfe?

Ich habe noch 4 Tage Urlaub. Also habe ich mir Weihnachten frei genommen vom 21.12 - 24.12.2015. Nun meint die Geschäftsleitung das ginge so nicht, weil ich Urlaub nehmen müsse für den 28.12-31.12.2015, ich solle also auch an Weihnachten arbeiten!!!! Dürfen die das??? Was kann ich tun???

Des Weiteren werde ich bereits dort gemobbt und arbeite im vertrieblichen Gewerbe, wo kein Kunde offen hat zu dieser Zeit.

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeit & Arbeitsrecht, 91

An Weihnachten musst Du nicht arbeiten. Heilig Abend ist kein Feiertag.

Hat die Firma vom 28. bis 31. Dezember geschlossen? Wenn ja, sind das Betriebsferien die der AG anordnen kann. Du könntest auf den Urlaub vom 21. - 24 Dezember nur bestehen, wenn Du schon eine Genehmigung dafür hättest. Dann dürfte der AG den Urlaub nicht streichen.

Wie ich es verstehe, hast Du Dir den Urlaub nicht "frei genommen" sondern diese Urlaubstage beantragt und der Antrag wurde abgelehnt. 

Sollte ich mich irren, berichtige mich bitte.

Antwort
von Hardware02, 77

Wenn keiner eurer Geschäftspartner vom 21.12. bis zum 24.12. offen hat, dann ist das ein weiterer Fall von Mobbing. Du sollst gezwungen werden, dich hier zu Tode zu langweilen, obwohl du lieber eine Woche später Urlaub hättest.

Kommentar von skychecker ,

Mein letzter Arbeitgeber hat darüber hin weg gesehen, weil man zu dieser Zeit vertrieblich nichts machen kann.

Mir ist echt nicht klar, warum der Begriff Mobbing gerne inflationär verwendet werden muss.

Wenn in der Zeit keine Betriebsferien sind, dann scheint sein aktueller Arbeitgeber es anders zu sehen als der letzte Arbeitgeber.

Unternehmerische Freiheit ist sicher nicht strafbar.

Und in jeder Firma gibt es Urlaubskontigente, wenn diese erschöpft sind, dann ist das Arbeiten müssen vor Weihnachten sicher kein Mobbing, sondern arbeitsvertragliche Pflicht.

Antwort
von Georg63, 85

Wenn dich dein AG fürs Rumsitzen bezahlt - ok - sein Pech - und deins. Wenn den anderen dafür ein ganzer Urlaubstag abgezogen wird, ist das leider rechtens. Wird nur ein halber Urlaubstag verrechnet, brauchst du auch nur den halben Tag arbeiten.

Meine Frau hat Heilig Abend Spätschicht, am 26. Früh- und über Silvester Nachtschicht - da gehts dir doch noch gut oder?

Antwort
von XC600, 65

du mußt dann am 24. ja höchstwahrscheinlich nur bis Mittag arbeiten und am 25. und 26. hast du doch auch frei , also mußt du NICHT Weihnachten arbeiten ;) ;) ......

Antwort
von SaVer79, 68

Ist es denn allgemein in der Firma so geregelt, dass vom 28.12.-31.12. Urlaub zu nehmen ist?

Antwort
von JSchweizer, 60

Musst du denn am 24 den ganzen tag arbeiten? oft ist es ja nur ein halber, obwohl es ja kein feiertag ist...

Antwort
von pinsel58, 37

Wenn ein Urlaubsantrag nicht genehmigt wird, wird das schon durch entsprechendem Arbeitsanfall  berechtigt sein. Niemand bezahlt Angestellte aus Jux und Dollerei für's rumsitzen und Däumchen drehen. Wenn Ihr einen Betriebsrat in der Firma habt, ist das der richtige Ansprechpartner für Dich.

Antwort
von FooBar1, 60

Wurde der Urlaub dir genehmigt? Wenn nicht dann dürfen die das. Heilig Abend  ist auch kein Feiertag

Kommentar von Trymore ,

Ja aber das ist doch reine Schikane! Mein letzter Arbeitgeber hat darüber hin weg gesehen, weil man zu dieser Zeit vertrieblich nichts machen kann.

Kommentar von Hardware02 ,

Genau so sehe ich das auch. Das ist wieder ein Fall von Mobbing.

Kommentar von FooBar1 ,

Schikane ist etwas hart. Sagen wir es ist nicht komplett unternehmerisch durchdacht. Troztdem komplett legal

Kommentar von FooBar1 ,

Du wirst bezahlt obwohl es nichts zu tun gibt? Das ist ja schlimm

Antwort
von SamWinchesterSu, 27

Bei uns ist das selbe in der firma das wir über weihnachten kein urlaub nemen dürfen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community