Frage von markus804, 145

Habe mittlerweile meinen 2. Bandscheibenvorfall mit 26, kann mein Arzt mich eine 3. Woche krankschreiben?

Nabend, ich bin 26 und habe mittlerweile meinen 2. Bandscheibenvorfall.

Arbeite in einer Autowerkstatt und genau wie letztes Jahr kommen die Reifenwechsel und es passiert wieder. Habe zwar extra ein Gerät was mir das moniteren der Räder erleichtert aber dennoch muss ich die aus und in den Kofferraum manchmal legen, wenn das dann mal als Beispiel 22" sind dann war es jetzt so wie ich finde der Auslöser. Ich war schon beim Chiropraktiker was echt viel geholfen hat und mache Rückentraining gezielt und auch sonst bin ich durchtrainiert aber Rücken habe ich immer außer acht gelassen und Fußball habe ich auch bis zum 1. Vorfall gespielt.

Jetzt bin ich bis heute krankgeschrieben (6.4.- 15.4.) kann mein Arzt mich eine weitere Woche krankschreiben? Es wurde zwar besser in den letzten Tagen dennoch spüre ich oft einen Schmerz, doch von einer OP riet man mir ab da zu jung und die Risiken den Erfolg überwiegen und da er nicht ganz so heftig sei das eine OP notwenig wär.

Vielen lieben Dank im Vorraus

Antwort
von Bellavita71, 109

Wenn Dein Arzt eine Notwendigkeit sieht, Dich weiter krank zu schreiben, dann kann er die AU natürlich verlängern. Du solltest aber eine Behandlung starten, evtl. mit Krankengymnastik, Schmerzmedikation und es kann natürlich auch sein, dass die Kasse - sollte die AU länger andauern - eine Rehabilitaion über den Rentenversicherungsträger anstrebt, da deren Interesse ja ist, dass Du deinen Beruf weiter ausüben kannst.
Gute Besserung!

Kommentar von markus804 ,

Dankeschön...

Antwort
von johnnymcmuff, 81

Habe mittlerweile meinen 2. Bandscheibenvorfall mit 26, kann mein Arzt mich eine 3. Woche krankschreiben?

Dein Arzt kann Dich so lange krank schreiben, wie er es für nötig hält.

Dann kann es irgendwann sein, dass Du vom medizinischem Dienst der Krankenkasse ( Bei der AoK waren die ein Witz) eingeladen wirst um zu prüfen ob eine weitere Krankschreibung nötig ist, bzw. was man machen kann.

Mich haben sie als Simulant bezeichnet und einfach gedroht:

Geh arbeiten oder es gibt kein Geld.

Nachdem ich von einer Leiter fiel und man endlich eine richtige Untersuchung machte, war man dann ganz kleinlaut.

Antwort
von nadu123, 89

was ist mit dem ersten BSV? ist der wieder weg/ausgeheilt? dann war es wohl "nur" ein minimaler bzw eine vorwölbung.

der arzt kann dich so lange krank schreiben, wie notwednig, auch monatelang, wenn nötig.

grundsätzlich musst du äußerst dringend etwas tun - nämlich physio, muskelaufbau rücken/bauch/po/oberschenkel. dann wäre eventuell eine rückenschule äusserst sinnvoll wo du lernst, wie konkret du die reifen heben kannst und musst. zahlt die krankenkasse!

das allerwichtigste in meinen augen ist jedoch dringendst eine zweite oder gar dritte arztmeinung!!!

alles gute

Kommentar von markus804 ,

Beim 1. war ich mit im Krankenhaus und der war nach 6 Wochen relativ gut "weg" ab und an kamen mal wieder schmerzen aber dann ne Diclo Tabeltte und es ging.
Genau er war nicht so aktu das man es mit Medikamenten etc. in den Griff bekam.

Genau das mache ich bzw hatte ich vorher schon getan mit dem Muskelaufbau im Rücken...

Dankeschön...

Antwort
von reginarumbach, 78

natürlich kann der das und sollte es auch. er weiß doch, dass du auch so körperliche arbeit wie mit den reifen da machst, dann wäre er ja blöd, wenn er dich während des laufenden genesungsprozesses nicht krank schreiben würde. 

gute besserung dir.

Kommentar von markus804 ,

Dankeschön...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community