Frage von Dickmolch 21.06.2011

Habe mit geliehenen Auto einen Schaden verursacht, zahlt die Haftpflicht des Besitzers?

  • Hilfreichste Antwort von DerHans 21.06.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Die Versicherung des Vorbesitzers muss hier noch leisten, und er wird dann auch hochgestuft. Für diesen Vermögensschaden, kann er dich dann persönlich haftbar machen.Da er (sie) den Wagen bereits an dich verkauft hat, wird die Versicherung auf eine Vertragsstrafe verzichten,.

  • Antwort von Leon97531 21.06.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Das Datum und Uhrzeit im Kaufvertrag ist entscheidend, wenn du bereits Eigentümer lt. Kaufvertrag warst, zahlt zwar erstmal die alte Versicherung ab diesem Zeitpunkt im Kaufvertrag, denn die bisherige Versicherung geht auf dich über, bedeutet auch eine Rückstufung in der SF-Klasse erfolgt auf dich, auch wenn du das Fahrzeug abmeldest und auf eine andere Versicherung anmeldest.

  • Antwort von GarfieldSL 08.07.2011

    Die Versicherung zahlt auf jeden Fall und für jeden berechtigten Fahrer. Kompliziert wird es nur dann, wenn sie explizit auf den bisherigen Eigentümer ausgestellt war. Das bieten einige Versicherer an, dann wird es billiger. Der bisherige Eigentümer kann von dir jedoch einen Ausgleich für die Rückstufung verlangen.

  • Antwort von KanDoo91 21.06.2011

    Wenn die Versicherung für weiter Fahrer war, zahlt sie das. Wenn nicht, habt ihr ein Problem.

  • Antwort von needhelp99 21.06.2011

    seine haftpflicht?

    nene das zahlt deine Haftpflicht... schaden an dritten zahlt eigentlich immer die haftpflicht... du darfst das auto nur nicht oft fahren und es darf kein Parkschaden sein

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!