Frage von Dickmolch,

Habe mit geliehenen Auto einen Schaden verursacht, zahlt die Haftpflicht des Besitzers?

Hallo,ich habe mir ein Auto von einen Bekannten gekauft, aber noch bevor ich es unter meinem Namen angemeldet habe einen Unfall gebaut :(Jetzt ist ein Schaden an einem anderen Auto entstanden, der bezahlt werden will...Wird die Versicherrung meines Bekannten das bezahlen oder hat sie das Recht das zu verweigern, weil ich nicht mit angemeldet bin? Ich bin schließlich unter 25 Jahre alt und was würde es sonst für einen Sinn haben jemanden bei der Versicherrung als weiteren Fahrer anzumelden?Danke an alle die Helfen:)Grüße

Hilfreichste Antwort von DerHans,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Die Versicherung des Vorbesitzers muss hier noch leisten, und er wird dann auch hochgestuft. Für diesen Vermögensschaden, kann er dich dann persönlich haftbar machen.Da er (sie) den Wagen bereits an dich verkauft hat, wird die Versicherung auf eine Vertragsstrafe verzichten,.

Kommentar von Dickmolch,

Was ist eine Vertragsstrafe? womit muss ich da rechnen? Ich hatte es zu diesem Zeitpunkt noch nicht offiziell gekauft.

Antwort von Leon97531,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Das Datum und Uhrzeit im Kaufvertrag ist entscheidend, wenn du bereits Eigentümer lt. Kaufvertrag warst, zahlt zwar erstmal die alte Versicherung ab diesem Zeitpunkt im Kaufvertrag, denn die bisherige Versicherung geht auf dich über, bedeutet auch eine Rückstufung in der SF-Klasse erfolgt auf dich, auch wenn du das Fahrzeug abmeldest und auf eine andere Versicherung anmeldest.

Kommentar von Dickmolch,

Hatte das auto zu den Zeitpunkt noch nicht offiziell gekauft.Also zahlt die Versicherrung meines Beakannten auf jedenfall?Und er wird dann auch zurückgestuft?(so ein mist wie soll ich das dann entschädigen?)

Kommentar von Leon97531,

Also zahlt die Versicherrung meines Beakannten auf jedenfall?Und er wird dann auch zurückgestuft?

Wenn du noch nicht der Eigentümer zu dem Zeitpunkt des Unfalles warst, ist dies so.

Kommentar von Dickmolch,

Wie könnte die Vertragsstrafe da aussehen?

Kommentar von Leon97531,

Bei einem nicht eingetragenen Fahrer wird dem Versicherungsnehmer erstmal der Beitrag in Rechnung gestellt welcher unter diesen Bedingungen Zustande kommt.

Eine zusätzliche Vertragsstrafe wird selten in diesem Bezug mit Verhangen, diese kann ein oder zwei Jahresbeiträge ausmachen, genaue Angaben findet man in den AKB der jeweiligen Versicherung.

Antwort von GarfieldSL,

Die Versicherung zahlt auf jeden Fall und für jeden berechtigten Fahrer. Kompliziert wird es nur dann, wenn sie explizit auf den bisherigen Eigentümer ausgestellt war. Das bieten einige Versicherer an, dann wird es billiger. Der bisherige Eigentümer kann von dir jedoch einen Ausgleich für die Rückstufung verlangen.

Antwort von KanDoo91,

Wenn die Versicherung für weiter Fahrer war, zahlt sie das. Wenn nicht, habt ihr ein Problem.

Kommentar von Dickmolch,

"für weiter Fahrer war"? wie meinst du das?

Kommentar von Dickmolch,

"für weiter Fahrer war"? wie meinst du das?

Kommentar von Leon97531,

Wenn nicht, habt ihr ein Problem

Auch dann entstehen keine Probleme, selbst eine Beitragsrichtigstellung, und Vertragsstrafe ist in dem Fall wo das Fahrzeug noch angemeldet verkauft wird nicht möglich.

Kommentar von KanDoo91,

Die Versicherung läuft ja noch über den andere fahrer und wenn bei seiner Versicherung nur er als Fahrer eingetragen war, zahlt sie meines wissen nicht.

Kommentar von Leon97531,

Die Versicherung läuft ja noch über den andere fahrer und wenn bei seiner Versicherung nur er als Fahrer eingetragen war, zahlt sie meines wissen nicht.

Da weißt du es halt nicht richtig, ist aber nicht schlimm daher wurde dein Beitrag ja kommentiert.

Kommentar von KanDoo91,

Achso das meinstest du mit Vertragsstrafe. Ich dachte das sie dann einfach die Zahlung verweigert.

Kommentar von Leon97531,

Nein, Zahlung verweigern kann die Versicherung bei Falschangaben in Tarifierungsmerkmalen nicht.

Antwort von needhelp99,

seine haftpflicht?

nene das zahlt deine Haftpflicht... schaden an dritten zahlt eigentlich immer die haftpflicht... du darfst das auto nur nicht oft fahren und es darf kein Parkschaden sein

Kommentar von Dickmolch,

Meine Haftpflicht? auch wenn das Auto noch auf ihn versichert ist? Ich dachte dafür ist evt seine Kfz Haftpflicht zuständig.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community