Habe mir kürzlich einen Suzuki Alto PKW gebraucht gekauft. Habe jetzt festgestellt, daß das Auto in Indien hergestellt wurde. Hätte mir das der Verk. sagen müs?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nein, das muss der Verkäufer nicht sagen. 

Es gibt VWs aus Polen und Brasilien, es gibt Mercedes aus Spanien und den USA, es gibt Chevrolet aus Korea, es gibt Opel aus Spanien und so weiter. Ein vermeintlich japanisches Auto muss nicht zwingend in Japan gefertigt worden sein. 

Wenn ein Auto in einem anderen Land hergestellt wurde, als du annimmst, ist das kein Sachmangel. Folglich hast du auch keinen Grund für eine Reklamation. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht nur Suzukis kommen meist aus Indien, auch andere Hersteller beliefern den Weltmarkt inzwischen von Indien aus. So produziert z.B. Hyubndai den i10 nur noch in Indien. Der VW Vento wird in Indien auch für Südamerika produziert, und selbst deutsche Herstelle wie BMW, Mercedes und Audi produzieren in Indien - dort allerdings nur für den indiscxhen Markt und einige benachbarte Länder. Bei mehreren Produktionsstätten weltweit wissen die Verkäufer oft überhaupt nicht, von welchem Werk aus das aktuelle Fahrzeug beliefert wird, denn das kann wechseln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein.

ist das zufällig der, bei dem der ölwechsel nicht klappt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bolaking99
16.04.2016, 21:28

jaaa 😂😂😂

1

Nein, das stellt ja keinen Sachmangel dar.

Ich behaupte mal, dass die meisten Polofahrer auch nicht wissen, ob ihr Auto nun in Wolfsburg, Pamplona oder sonstwo hergestellt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, ist kein Grund. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?