habe mir einen Roller gekauft, der fährt 45km/h, allerdings hat er nur 25er Papiere. reicht es wenn ich nur zum tüv rübergehe um die 50er Papiere zu bekommen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn der Roller bauartbedingt nur 25 km/h fahren darf, bekommst du natürlich keine neuen Papiere, sondern die Auflage die Technik in Ordnung zu bringen. Dann kann es dir passieren, dass du vom Betriebshof des TÜV gar nicht mehr weg fahren darfst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Malkastenpark
16.04.2016, 17:26

Die Karre bekommt sogar ohne Probleme die 45er Zulassung.

0
Kommentar von philip385
16.04.2016, 17:36

vllt. wisst ihr ja ob es mit diesem Modell geht: Keeway B94 2A

0

Hallo Philip,

hier sind so einige fragwürdige Antworten dabei. Vor allem die eines Users, der immer nur so einen Satz hinknallt.

Wir müssen erst einmal ganz klar unterscheiden, ob es sich um einen gedrosselten 45 km/h Roller (Kleinkraftrad) handelt, der nun nicht mehr gedrosselt ist, oder um einen getunten 25 km/h Mofa-Roller.

Beim fachmännisch gedrosselten Kleinkraftrad mit entsprechenden Papieren dürfte das alles kein Problem sein.

Beim getunten Mofa-Roller funktioniert das natürlich nicht.

Dann stellt sich noch die Frage, wie alt du bist und welche Fahrerlaubnis du hast.

Für die 45 km/h musst du 16 Jahre alt sein und den Führerschein Klasse AM besitzen.

Viele Grüße

Michael

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du sie bekommst, klar.

Du musst nur schauen, dass mit Führerschein und so Zeug alles danach noch passt :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von philip385
16.04.2016, 17:15

soll ich lieber erst beim tüv anrufen oder direkt mit meinem roller hin?

0