Frage von Erefern, 135

Habe mich geritzt, wie sollte ich jetzt damit umgehen?

Hey ich habe mich vor ein paar Tagen Geritzt, weil ich gehofft habe das ich mich dann etwas besser fühle.

Jetzt bin ich für die nächsten 2 Wochen in einem Italienisch Sprach-Camp. Dort sind Leute aus Österreich Südtirol Serbien etc. Einige sind ganz nett und die anderen kenne ich noch nicht. Im Moment trage ich nen Verband, aber den muss ich ja auch irgendwann abnehmen (innerhalb von 2 Wochen) und ich wollte fragen was ich am besten in so einer Situation machen soll. Ich denke mir die ganze Zeit, ich sollte es so lange wie möglich rauszögern, bis ich die Leute besser kenne, oder sowas.

Andererseits habe ich Angst, das die anderen dann alle einen großen Bogen um mich machen, mich blöd anschauen und über mich kichern und so weiter.

Davor habe ich echt Angst.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von EinNarr, 34

Alles gut. 

Das ist ein komischer Einstieg bei so einem Thema, ich weiß aber er trifft es ganz gut. 

"Hey ich habe mich vor ein paar Tagen Geritzt, weil ich gehofft habe das ich mich dann etwas besser fühle."

Du hast jetzt deine Erfahrung gemacht und es liest sich zumindest so, als wäre deine Hoffnung nicht ganz erfüllt worden. Das ist ein Lernprozess und wenn du aus diesem etwas mitgenommen hast, dann ist das, genau - gut.

Deine Verletzungen habe ich mir angeschaut und das sieht schon recht ordentlich aus aber ich gehe davon aus, dass es relativ schnell verheilen dürfte. Unterstütze die Wundheilung auf jeden Fall und beuge einer Entzündung vor. 

Damit sich deine Wunden nicht entzünden empfehle ich dir ein Antiseptikum - entweder das von Bepanthen oder auch Betaisodona. Beide ziehen Verunreinigungen aus der Wunde und beugen einer möglichen Entzündung vor. Das ist wirklich wichtig, denn du hast dich, behaupte ich, nicht in einem sterilem Umfeld selbst verletzt. Provisorisch also vorsorgen ist besser, als am Ende das nachsehen zu haben weil sich etwas entzündet hat.

Weiterhin sind Wundheilungscreames oder -salben eine gute Wahl. Sie beschleunigen den Prozess und sorgen für einen reibungsloses Heilungsprozess. Die von Bepanthen habe ich immer benutzt und bin damit gut gefahren - zumal sie auch vom Preis-Leistungs-Verhältnis tragbar ist.

Wenn du zur Wundversorgung fragen hast - frag einfach. Ich habe über Jahre mit Selbstverletzung meine Erfahrungen gemacht und vielleicht kann ich dir dann weiterhelfen.

Nun wird bis zu deinem Ausflug nicht alles weg sein und die ganze Zeit einen Verband zu tragen ist nicht so schön. Eine einfache Lösung wäre ein großes Pflaster, es gibt welche für größere Flächen, zu nehmen. Zumindest wäre das vom Tragekomfort angenehmer. Beliebt sind auch die klassischen Stulpen, gerade als Frau lassen die sich gut drüber ziehen und hat man ein paar passende gefunden, sehen die auch ganz hübsch aus. Weiterhin steht langärmlig Tragen zur Wahl. Bei warmen Wetter kann das schnell mal unangenehm werden aber wenn du ein dünnes Oberteil hast, dann lässt es sich auch damit noch aushalten. 

Solltest du aber doch auf all das keine Lust haben, was ich gut verstehen kann, dann trage es offen. Verstecke es nicht, sondern bewege dich einfach ganz normal, als wenn nichts wäre. Wenn es jemanden wirklich interessiert, dann werden sie dich fragen und falls nicht, dann nicht. Allerdings kann es natürlich sein, dass komische Reaktionen folgen könnten - da muss man lernen drüber zu stehen. Irgendwann fallen die auch gar nicht mehr auf, zumindest merke ich das kaum noch, wenn ich unterwegs bin.

Unabhängig davon wie du dich entscheidest - wenn du nicht mehr weiter weißt und das immer größere Ausmaße annimmt, dann suche auf jeden Fall das Gespräch. Du stehst damit nicht alleine da und es gibt einige, die dasselbe auch durchgemacht haben, durchmachen oder auch durchmachen werden. Du bist kein komischer Freak deswegen, auch wenn so manch einer dir das sicher gerne weismachen möchte.

Wenn du Fragen hast rund um das Thema, egal in welche Richtung, dann kannst du mir gerne eine Freundschaftsanfrage und eine Nachricht schreiben - unverbindliches Angebot.

Ich wünsche dir viel Spaß auf deiner Fahrt und wünsche dir alles erdenklich Gute für deine Zukunft, auf das es bergauf geht.

Liebe Grüße.

Antwort
von schattenrose96, 61

Hey!
Du hast dich nicht zum ersten Mal geritzt, wie bist du denn sonst damit umgegangen?
Ich würde da nicht so einen großen Terz drum machen. Ich trage meine Narben (und auch 1 Woche alte wunden, frischere bedecke ich) auch frei und offen. Du bist niemandem eine Erklärung schuldig, du kannst immer antworten "das ist privat, ich möchte nicht darüber reden".
Soviel dazu.
Hol dir Hilfe bei einem Therapeuten. Sowas kann ausarten, bis du dich nicht mehr stoppen kannst. Und deine Schnitte sind schon nicht ohne.

Kommentar von Erefern ,

Bei meinem 1. Mal habe ich nur Jacken und sowas getragen, aber jetzt geht das nicht weil es mitlerweile sehr heiß wird und jeder im T Shirt rumläuft, und wir sind immer mindestens 3 Stunden am Strand, und da ist dann ausnahmslos jeder, auch alle Betreuer, deswegen muss man dann dort sein.

Kommentar von schattenrose96 ,

Okay... ich weiß, dass es Überwindung kostet, die Narben/Wunden zu zeigen. Es hilft, wenn du vergisst, dass sie da sind. Dann schaust du selbst nicht so oft hin und lenkst die Blicke der anderen da nicht hin. Am Strand lenk die Aufmerksamkeit woanders hin. zieh ne knallige Badehose an oder so.

Antwort
von einfachichseinn, 48

Ich würde einfach die ganze zeit den Verband tragen und zur Not sagen, dass du operiert wurdest und da noch eine naht ist, die abheilen muss.

Antwort
von FelinasDemons, 35

Irgendwie triggern die Bilder ein wenig:/Aber egal. Ich würde weiterhin Verbände tragen bzw irgendwas nehmen um es zu verstecken. Keine Ahnung wie Leute bei so was reagieren,ich hab meine noch nie öffentlich gezeigt. Also mein Tipp Versteck es lieber,es braucht niemand zu wissen,dass du seeliche Probleme hast. Zumindest dort nicht.

Antwort
von 2MeinZiel2, 34

Wieso hast du dich über haupt geritzt ?:( Mach am besten ein Pflaster drauf ,wenn das aber aus irgendeinem Grund nicht möglich ist und man es sehen könnte sag einfach das dich eine Katze oder so gekratzt hat oder du dich geschnitten hast

Antwort
von 2MeinZiel2, 25

Und was auch gut zum verheilen ist, ist ein Öl oder die Zink Salbe von DM hilft sehr gut bei Narben und Wunden

Antwort
von MrRomanticGuy, 42

Warum solltest Du Dich besser fühlen wenn Du Deinen Körper Schmerzen und Schaden zufügst? Mach lieber Selbstbefriedigung oder noch besser Krafttraining.

Antwort
von Celie2002, 47

Em ja also ich würde es erstmal garnicht machen und selber habe ich es auch noch nicht gemacht 

Meine Freundin hat es immer mit einer dicken Schicht schminke über deckt 

Antwort
von GFH63067, 41

Lass den Verband an die Leute werden dich 100 Prozent für depressiv halten.Ich würde ehrlich gesagt auch verstört reagieren.Mach das nie wieder,Versuch da ganz schnell raus zu kommen.

Antwort
von SergeyWest, 37

In der Zeit wird sich dein Körper, solange du genud Vitamin A zu dir nimmst, um die Ritze kümmern. Es wird ziemlich geil werden. Alle gucken dich an und du sagst ein Hund hat dich gekratzt als du dich verteidigen wolltest als du dich verteidigen wolltest ( Es war ein Schäferhund)

Antwort
von kaninchentime, 39

50% der menschen ritzen sich wegen Mobbing. 10 % der menschen wegen eltern. Und 40% der menschen nicht. Sag mir erst den grund.:(

Kommentar von Erefern ,

Das 1. mal habe ich mich im April ein paar mal geritzt, aber dann damit aufgehört.

Aber vorvorgestern wurde mir irgendwie alles Zuviel, also die ganzen Gedanken in meinem Kopf und und und, und da habe ich mich dann halt geritzt. Ich dachte, dass es mir danach vlt besser geht oder sowas. 

Davor habe ich mich vorvorvor gestern geritzt, aber nur 3 mal, danach wurde mir total schlecht und ich konnte kürzt fast gar nicht atmen. Aber dann habe ich mich trotzdem am Abend danach geritzt, und nach den ersten 3 Schnitten könnte ich nicht mehr aufhören und habe drauflosgeritzt, bis ich irgendwann "fertig" wahr.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community