Frage von rotesand, 98

Habe meinen kranken Cousin verteidigt - war die Reaktion meinerseits okay?

Hallo!

Mein Cousin (40) ist nach einigen gesundheitlichen Tiefschlägen inzwischen Hartz IV Empfänger. Zur Zeit läuft sein Antrag auf Erwerbsunfähigkeitsrente, weil er gesundheitlich stark beeinträchtigt ist. Ich habe einen guten Draht zu ihm, wir besuchen uns öfters. Er ist ein super Typ, wir verstehen uns klasse :)

Er nimmt trotz schwankender Gesundheit & nachlassender Kraft auch am gesellschaftlichen Leben teil so gut er kann, ist viel auf dem Fußballplatz & beim Heimat- und Kulturverein ist mein Cousin einer der ersten der sich in Helferlisten eintragen lässt, wenn was ansteht. Die Hilfe anderer nimmt er allenfalls bezogen auf Fahrgemeinschaften in Anspruch, mit seinem Geld kommt er klar.

Letzte Woche hat mich aber jemand in ziemlich gehässigem Tonfall auf ihn angesprochen, von wegen, mein Cousin habe "noch nie viel gearbeitet" & sei eine Art Drückeberger, der den ganzen Tag bei Facebook herumhängt, während andere Männer in seinem Alter hart arbeiten & eine eigene Familie ernähren müssen.

Ich habe daraufhin ganz direkt (nicht frech aber eben direkt) gekontert, dass mein Cousin eben nicht "vom Vater eine Lehre zugeschustert bekam" (wie der, der ihn jetzt beschimpfte & da noch immer arbeitet). Muss dazu sagen --------> in dem Ort, in dem er wohnt, ist es gang und gebe dass fast jeder in derselben Firma arbeitet & jeder dort auch seine Kinder für die Ausbildung reinschwätzt --------> mein Cousin landete dort damals nicht, weil sein Vater (mein Onkel) in einem anderen Betrieb arbeitete. Er lernte Radio- und Fernsehtechniker, eine Familiengründung ergab sich später einfach nicht.

Meine Reaktion empfinde ich nachwievor als korrekt, weil ich es nicht okay fand und finde, wie der Mann (ist so alt wie mein Cousin) über ihn herzog & mein Cousin eben einfach Pech hatte.. habe seine Krankheit miterlebt, ihn viel betreut in der Zeit & es war für uns alle ziemlich heftig... dass er nicht mehr arbeitet, hat sich mein Cousin nicht rausgesucht.. er betont oft, er würde lieber arbeiten.

Der Mann hat sich dann abgewendet, noch ein paar beinahe beleidigende Sachen zu mir gesagt auch über meinen Cousin & meinen Onkel, dann ging er... meine Freundin erlebte das mit & fand meine Reaktion etwas harsch/unhöflich.. was meint ihr dazu?

Habe ich korrekt gehandelt?

Wäre euch dankbar.. liebe Grüße :)

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Nilin25, 48

Also wenn jemand gegen sorry die Ausdrucksweise kranke Menschen schießt! dan darf man auch so reagieren! Das hätte ich genauso gemacht! 

Grüße Nn!

Kommentar von rotesand ,

Vielen Dank & auch liebe Grüße :)

Kommentar von Nilin25 ,

Dankeschön! 

Antwort
von Fairy21, 22

War vollkommen in Ordnung, du hast auch nichts weiter getan, als das du  in normaler Tonart eine "Tatsache" wiedergegeben.

Der andere sollte sich lieber mal überlegen, "

"Wo er eventuell wäre, gebe es seinen Vater nicht?"

Antwort
von Seelentraum, 55

Meiner Meinung nach war diese Reaktion mehr als korrekt.

Es geht niemanden etwas an, was andere Menschen mit ihrem Leben anstellen und vor allem, aus welchen Gründen sie es tun.
Dieser Mann hatte keine Ahnung von deinem Cousin und so über ihn herzuziehen ist schlichtweg respektlos und er kann nicht erwarten, dass er dann eine andere Reaktion bekommt.

Und mal ganz abgesehen davon, wäre es in den Augen deiner Freundin denn besser gewesen, einfach nichts zu sagen oder der Aussage sogar zuzustimmen? Ich finde, dass deine Freundin da auch nicht korrekt reagiert hat.

Kommentar von rotesand ,

Dass ich reagiert habe fand sie schon korrekt, allerdings empfand sie meine Konterung mit der Lehrstellenzuschusterung als etwas krass..

Vielen Dank ansonsten :)

Kommentar von Seelentraum ,

Wieso denn? Seine Bemerkung habe ich als wesentlich beleidigender Empfunden als deinen Konter.
Ich hätte ihm wahrscheinlich noch mehr entgegengeworfen.

Kommentar von rotesand ,

Sie meinte, ich hätte ihm einfach nur sagen sollen, dass das nicht okay ist & nicht weiter auf ihn eingehen sollen.

Antwort
von SpitzkopfGarry, 53

Ich finde es vollkommen richtig was du gemacht hast.

Kommentar von rotesand ,

Danke, das hilft mir :)

Antwort
von Paule13579, 13

Gut gemacht! Jeder wird irgendwann Krank und Schwach werden. Der eine früher, der andere später, das kann sich keiner aussuchen.

Unglaublich was so manche dumme Menschen von sich geben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community