Frage von brigittebbe, 94

habe meinen befristeten Mietvertrag Ende des Vorjahres verlängert nun möchte ich so rasch es möglich kündigen; ab wann ist dies rechtswirksam?

Mietrecht Österreich - Verlängerung

Antwort
von DerHans, 23

Bei einer Wohnung wäre der Kündigungsverzicht  auf höchstens 48 Monate beschränkt. 

Im gewerblichen Bereich gilt freies Vertragsrecht. Wenn du dort einen erneuten befristeten Vertrag geschlossen hast, (Verlängerung ist das gleiche), gilt das auch.

Vorzeitig kannst du nur mit "wichtigem Grund" aus diesem Vertrag heraus.

Kommentar von brigittebbe ,

gilt dies auch für Österreich, bei dem ursprünglichen Vertrag als auch bei der Verlängerung war kein Befristungsgrund angeführt

werde mich wohl oder übel an eine Rechtsabteilung wenden müssen

Antwort
von Hoegaard, 55

Einen befristeten Mietvertrag kannst du nur zum Ende der Frist kündigen. Es sei denn, du stellst einen Nachmieter, den der Vermieter akzeptiert, und vereinbarst einen Aufhebungsvertrag


Kommentar von albatros ,

Einen befristeten Mietvertrag muss man nicht kündigen. Er läuft zu Ende der Befristung aus. Für die Wirksamkeit der Befristung ist die Angabe eines von drei gesetzlich definierten Gründen notwendig. Als da sind: Eigenbedarf, größere Umbauten oder die Wohnung wird für einen Beschäftigten benötigt. Wenn keiner dieser Gründe zugrunde gelegt wurde, ist die Befristung unwirksam und der MV kann mit Dreimonatsfrist gekündigt werden.

Eine Verlängerung der Befristung, noch dazu für drei Jahre,  halte ich nicht für rechtskonform und sehe deshalb hier die Möglichkeit bis zum 3. WT Juni zum 31. August zu kündigen.

Der Vertragstext sieht meines Erachtens eher nach einem vereinbarten gegenseitigen Kündigungsverzicht aus:
Verlängerung  für die nächsten 3 Jahre zwischen Vermieter und Mieter bis 2018.

Auch hier halte ich die Verlängerung für unwirksam.

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Mietrecht & Mietvertrag, 29

Verlängerung  für die nächsten 3 Jahre zwischen Vermieter und Mieter bis 2018

War Dein ursprünglicher Vertrag ein befristeter Mietvertrag in dem auch der Grund der Befristung benannt wurde oder war es ein gegenseitiger Kündigungsverzicht.

Bitte mal den genauen Wortlaut hier reinsetzen um die Wirksamkeit prüfen zu können.

Die Verlängerung halte ich in beiden Fällen für unwirksam, aber das soll ein Fachmann/Anwalt beurteilen.

LG

johnnymcmuff

Expertenantwort
von anitari, Community-Experte für Mietrecht, 45

Wurde der befristete Vertrag stillschweigend fortgesetzt gilt er als unbefristet.

Eine Kündigung wäre aktuell zum 31. August 2016 möglich.

Kommentar von Hoegaard ,

"habe meinen befristeten Mietvertrag Ende des Vorjahres verlängert"

klingt ja nun nicht gerade nach stillschweigend.

Kommentar von anitari ,

Wieso? Wenn weder Vermieter noch Mieter binnen 2 Wochen der Verlängerung widersprochen haben, ist der Vertrag stillschweigend verlängert.

Allerdings muß ich noch anmerken das sich meine Antwort auf Mietverträge über Wohnraum bezieht.

Expertenantwort
von bwhoch2, Community-Experte für Mietrecht, 50

Geht es um eine gemietete Wohnung oder um einen Gewerberaum?

Bei Wohnungen gibt es längst so gut wie keine befristeten Mietverträge mehr. Allenfalls den beiderseitigen Verzicht auf Kündigung für einen bestimmten Zeitraum. Warum sollte man so einen Kündigungsverzicht verlängern, wenn man als Mieter sowieso weitestgehenden Kündigungsschutz hat?

Also gehe ich davon aus, dass es sich um einen Gewerberaum (Büro, Laden o. ä.) handelt. Wie lange läuft denn die erneute Befristung? Gibt es sonst noch Klauseln im Vertrag, die eine Kündigung unter bestimmten Voraussetzungen ermöglichen?

Etwas mehr Informationen wären schon hilfreich, um eine gute Antwort geben zu können.

Kommentar von brigittebbe ,

es handelt sich um eine Wohnung, die Verlängerung wurde schriftlich festgehalten

Kommentar von anitari ,

Und was genau steht in dieser Verlängerung?

Kommentar von brigittebbe ,

Verlängerung  für die nächsten 3 Jahre zwischen Vermieter und Mieter bis 2018

Kommentar von anitari ,

Bitte den genauen/exakten Wortlaut!

Kommentar von bwhoch2 ,

Wenn da wirklich nur steht

Verlängerung  für die nächsten 3 Jahre zwischen Vermieter und Mieter bis 2018

, dann ist noch wichtig zu wissen, was verlängert wird.

War es zuvor ein beiderseitiger Kündigungsverzicht oder war es tatsächlich ein Mietvertrag, bei dem die Dauer genau festgelegt war?

Bei Kündigungsverzicht: Maximal 4 Jahre sind möglich. Wenn also der vorige Verzicht auch schon mehrere Jahre dauerte, ist die Verlängerung sowieso unwirksam.

Bei Befristung: Dafür musste schon bei der letzten Befristung ein konkreter Grund vorliegen. Ist dieser Grund weggefallen, kann nicht verlängert werden.

Ist dieser Grund immer noch vorhanden, aber tritt erst später ein, ist eine Verlängerung möglich.

Also nochmal: Bitte genau mitteilen, was ursprünglich im Vertrag stand und was jetzt neu vereinbart wurde. Am besten den genauen Wortlaut hier rein schreiben.

Kommentar von brigittebbe ,

im vorrangegangen Mietvertrag steht lediglich Befristung von 3 Jahren und einer separaten Kündigung nach den selbigen

Bei der Verlängerung steht w.o. die Anschrift und bis 2018

es geht um österreichisches Mietrecht

Kommentar von bwhoch2 ,

es geht um österreichisches Mietrecht

Das sind die Feinheiten. Die meisten hier - ich auch -, kennen das österreichische Mietrecht wohl kaum. Es gibt zwar bestimmt sehr viele Ähnlichkeiten, aber gerade in solchen Dingen, die mir am deutschen Mietrecht z. B. völlig unverständlich sind, kann ich mir gut vorstellen, dass es in Österreich möglich ist, auch für Wohnungen Zeitmietverträge zu schließen, die dann immer wieder verlängert werden können.

Wenn Du also Ende letzten Jahres erst verlängert hast, wird es wohl schwierig werden, irgendwie vorzeitig raus zu kommen. Vielleicht mit Hilfe eines Aufhebungsvertrags, den man mit dem Vermieter aushandeln könnte.

Ansonsten empfehle ich Dir: Stell die Frage mit ausreichend Informationen nochmal hier rein und schreibe schon in der Frage "Mietrecht Österreich - Befristeten Mietvertrag verlängert"

Damit setzt Du ein paar Schlagworte (Metadaten), auf die gerade solche Leute schnell aufmerksam werden, die sich mit dem österreichischen Recht gut auskennen.

Kommentar von anitari ,

So am Rande, es geht doch um deutsches Mietrecht?

Kommentar von bwhoch2 ,

Nun kommt es auf den exakten Text der Verlängerungsvereinbarung an.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten