habe meine Mutter 2 Jahre gepflegt.Meine Schwester hat nichts gemacht. Nun bekam ich nach dem Tod meiner Mutter noch Pflegegeld. Muss ich davon meiner Schweste?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

bumbettyboo und glaubstesnicht  leider verbreitet ihr hier falsche Infos.

Das Pflegegeld steht grundsätzlich und auch rechtlich dem Pflegebedürftigen zu. Wem der Pflegebedürftige das Pflegegeld zur Sicherung seiner Pflege weiterreicht ist dessen Sache.

Der Pflegebedürftige kann aber auch die Kontonummer der Person angeben, die ihn pflegt. Dann wird das Geld auf dessen Konto überwiesen, was in 95% der Fälle so gehandhabt wird.

Das ändert jedoch nichts daran, dass das Pflegegeld rechtlich dem Pflegebedürftigen gehört.

Weder die Angehörigen noch sonst eine Pflegeperson die jemanden pflegen haben einen rechtlichen Anspruch auf das Pflegegeld.

Wurde das Pflegegeld auf das Konto des Pflegebedürftigen überwiesen, so gehört es zur Erbmasse.

Das Pflegegeld wird im Voraus gezahlt. Das bedeutet, verstirbt der Pflegebedürftige im laufenden Monat, könnte die Pflegekasse das zu viel gezahlte Pflegegeld rückfordern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von glaubeesnicht
24.06.2016, 18:31

@Griesuh: Warum verbreite ich hier falsche Infos? Ich sage doch, daß das Pflegegeld dem Pflegebedürftigen direkt zusteht, habe jetzt auch noch einen Link dazu geschickt.


Wurde das Pflegegeld auf das Konto des Pflegebedürftigen überwiesen, so gehört es zur Erbmasse.

Das  habe ich doch in meinem Beitrag so geschrieben.

0

Nein. Das Pflegegeld erhält nur derjenige, der auch an der Pflege beteiligt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Griesuh
24.06.2016, 18:25

Leider nicht richtig.

1

Wenn du nachweisen kannst das du sie alleine gepflegt hast, musst du deiner Schwester gsrnichts geben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Pflegegeld bekam wohl die Mutter und wurde sicherlich auf deren Konto gutgeschrieben. Geld auf dem Konto deiner Mutter fließt in die Erbmasse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bumbettyboo
24.06.2016, 17:56

nein. Pflegegeld bekommt der jenige der sie gepflegt hat. Weder die Mutter, noch sonst jemand!

0

Was möchtest Du wissen?