Frage von Trustmebitch, 47

Habe krasse Angstzustände?

Hallo Leute , Ich bin 17 Jahre alt ( w) und habe seit c.a. Über einem Jahr krasse Angstzustände . Ich habe Angst , dass meiner Mutter oder meiner Oma was passiert . Am meisten habe ich Angst , um meinen kleinen Bruder ( fast 6 Monate ).

Beispiel : Meine Mutter ist mit meinen Schwestern und meinem Bruder auf den Spielplatz gegangen . Plötzlich hatte ich das Bedürfnis sie anzurufen , weil ich einfach Angst hatte , dass ihn jemand entführt. Als sie dann nicht rangegangen ist , habe ich sie mindestens 6 mal angerufen . War total fertig mit den Nerven und hatte geweint .

Das ist nur eines der vielen Vorfälle . Besonder Angst habe ich nur um meinen Bruder . Ich habe immer ganz schlimme Gedanken , die einfach nicht weggehen :(

Immer wenn ich diese Gedanken habe , muss ich wie verrückt beten .....

Ich will das nicht mehr . Ich will nicht mehr so verstört Angst um ihn haben . Ich weiß nicht was ich tun soll . Ich liebe ihn ja so sehr .

Was kann ich gegen meine Angst tun ? Ist das noch normal ?

Antwort
von silberwind58, 14

Ist schon sehr krass,Deine Angst. Du kannst Dich ja auf gar nichts anderes mehr konzentrieren,wenn Du Dir ständig Sorgen machst und Angst hast! Sprech mit Deiner Mutter darüber und vielleicht lässt Du Dich auch behandeln.Je eher ,desto besser.

Antwort
von 007Writer, 20

Hallo! Diese Phase kenne ich nur allzu gut. Ich hatte damals Astma und musste zu einem Lungenerweiternden Spray Tabletten nehmen, die diese Nebenwirkungen besaß. Nimmst du evntll. auch Tabletten o.ä. mit Nebenwirkungen?

Ich habe die Tabletten dann absetzen dürfen. Falls dies nicht der Fall sein sollte, rate ichh dir, zu einem Psychater zu gehen. Das habe ich damals auch gemacht. Es ist auch nichts Schlimmes dabei.

Ein Psychater wird ja immer mit Irren in verbinung gebracht aber ein Psychater hält dich nicht für verrückt. Und das bist du auch nicht. Zuerst solltest du mit deiner Familie über deine Probleme reden und seht dann zusammen weiter.

Ich hoffe ich konnte dir helfen und drücke dir ganz fest die Daumen.

GLG

007Writer

Kommentar von Trustmebitch ,

Naja ich nehme seit ca 1 Monat Antibiotikum für meine Pickel . Aber damit wird es wohl nicht Zusammenhängen

Kommentar von 007Writer ,

Das glaube ich auch nicht aber schau doch trotzdem mal auf den Beipackzettel nach den Nebenwirkungen

Antwort
von sozialtusi, 27

Zum ARzt und das möglichst flott. Angstzustände sind gut behandelbar, aber nur, wenn man früh genug anfängt.

Kommentar von Trustmebitch ,

Ich traue mich aber nicht . Mir ist das sehr peinlich . Niemand aus meinem Umfeld weiß davon 

Kommentar von sozialtusi ,

Von alleine werden sie nicht weggehen.

Antwort
von NilsBobert, 18

Das ist völlig Normal! Sprech einfach mit deiner Mutter mal über das Tehma oder mit Freunden! Lass dich sonst ablenken zbsp. Musik hören,malen,lesen... usw.

Sonst geh mal zum Züchologen die könen deine Ängste besprechen und behandeln!

Viel Glück! LG. Nils Bobert!

Antwort
von someone777, 15

Geh zum Arzt. Der weist dir eine Angststörung nach und übergibt dich an einen Psychologen.

Das ist nichts zum mal eben schnell klären auf gutefrage.net

Antwort
von Raider49, 3

Dein Arzt hört sowas jeden Tag und dafür ist er ja auch da.

Er wird sich mit dir unterhalten und, wenn er es für nötig hält, dir etwas wirksames gegen deine Ängste verschreiben.

Und du worst sehen, du findest ganz schnell wieder zurück ins Leben.

Du bist noch so jung, du hast dein ganzes, wundervolles, Leben noch vor dir.

Vertraue mir.

LG.

Raider

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten