Frage von yoleute, 34

Habe keinen furhrerschein mehr der Pkw ist nicht gemeldet und hatte die alten kennzeichen von meinen anderen Pkw dran was nun?

Antwort
von TransalpTom, 8

§ 21 StVG Fahren ohne Fahrerlaubnis

(1) Mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer

1. ein Kraftfahrzeug führt, obwohl er die dazu erforderliche Fahrerlaubnis nicht hat oder ihm das Führen des Fahrzeugs nach § 44 des Strafgesetzbuchs oder nach § 25 dieses Gesetzes verboten ist, oder

2. als Halter eines

Kraftfahrzeugs anordnet oder zulässt, dass jemand das Fahrzeug führt,

der die dazu erforderliche Fahrerlaubnis nicht hat oder dem das Führen

des Fahrzeugs nach § 44 des Strafgesetzbuchs oder nach § 25 dieses Gesetzes verboten ist.

(2) Mit Freiheitsstrafe bis zu sechs Monaten oder mit Geldstrafe bis zu 180 Tagessätzen wird bestraft, wer

1. eine Tat nach Absatz 1 fahrlässig begeht,

2. vorsätzlich oder fahrlässig ein Kraftfahrzeug führt, obwohl der vorgeschriebene Führerschein nach § 94 der Strafprozessordnung in Verwahrung genommen, sichergestellt oder beschlagnahmt ist, oder

3. vorsätzlich oder

fahrlässig als Halter eines Kraftfahrzeugs anordnet oder zulässt, dass

jemand das Fahrzeug führt, obwohl der vorgeschriebene Führerschein nach §

94 der Strafprozessordnung in Verwahrung genommen, sichergestellt oder beschlagnahmt ist.

(3) In den Fällen des Absatzes 1 kann das Kraftfahrzeug, auf das sich die Tat bezieht, eingezogen werden, wenn der Täter

1. das Fahrzeug geführt hat, obwohl ihm die Fahrerlaubnis entzogen oder das Führen des Fahrzeugs nach § 44 des Strafgesetzbuchs oder nach § 25 dieses Gesetzes verboten war oder obwohl eine Sperre nach § 69a Abs. 1 Satz 3 des Strafgesetzbuchs gegen ihn angeordnet war,

2. als Halter des Fahrzeugs

angeordnet oder zugelassen hat, dass jemand das Fahrzeug führte, dem

die Fahrerlaubnis entzogen oder das Führen des Fahrzeugs nach § 44 des Strafgesetzbuchs oder nach § 25 dieses Gesetzes verboten war oder gegen den eine Sperre nach § 69a Abs. 1 Satz 3 des Strafgesetzbuchs angeordnet war, oder

3. in den letzten drei Jahren vor der Tat schon einmal wegen einer Tat nach Absatz 1 verurteilt worden ist.

***********************************************************************************

§ 22 StVG Kennzeichenmissbrauch

(1) Wer in rechtswidriger Absicht

1. ein Kraftfahrzeug

oder einen Kraftfahrzeuganhänger, für die ein amtliches Kennzeichen

nicht ausgegeben oder zugelassen worden ist, mit einem Zeichen versieht,

das geeignet ist, den Anschein amtlicher Kennzeichnung hervorzurufen,

2. ein Kraftfahrzeug oder

einen Kraftfahrzeuganhänger mit einer anderen als der amtlich für das

Fahrzeug ausgegebenen oder zugelassenen Kennzeichnung versieht,

3. das an einem

Kraftfahrzeug oder einem Kraftfahrzeuganhänger angebrachte amtliche

Kennzeichen verändert, beseitigt, verdeckt oder sonst in seiner

Erkennbarkeit beeinträchtigt,

wird, wenn die Tat nicht in anderen Vorschriften mit schwererer
Strafe bedroht ist, mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit
Geldstrafe bestraft.

(2) Die gleiche Strafe trifft Personen, welche auf öffentlichen Wegen
oder Plätzen von einem Kraftfahrzeug oder einem Kraftfahrzeuganhänger
Gebrauch machen, von denen sie wissen, dass die Kennzeichnung in der in
Absatz 1 Nr. 1 bis 3 bezeichneten Art gefälscht, verfälscht oder
unterdrückt worden ist.

*******************************************************************************

§ 6 PflVG

(1) Wer ein

Fahrzeug auf öffentlichen Wegen oder Plätzen gebraucht oder den Gebrauch

gestattet, obwohl für das Fahrzeug der nach § 1 erforderliche

Haftpflichtversicherungsvertrag nicht oder nicht mehr besteht,

wird mit
Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.

(2)

Handelt der Täter fahrlässig, so ist die Strafe Freiheitsstrafe bis zu

sechs Monaten oder Geldstrafe bis zu einhundertachtzig Tagessätzen.

(3)

Ist die Tat vorsätzlich begangen worden, so kann das Fahrzeug
eingezogen werden, wenn es dem Täter oder Teilnehmer zur Zeit der
Entscheidung gehört.
Antwort
von casala, 15

wenn du so beim fahren erwischt wurdest, hast du mindestens 3 delikte an der backe.

Antwort
von ciubacka, 15

...was nun?...

Nun wirds teuer:

Fahren ohne Fahrerlaubnis + Führen eines nicht versteuerten und nicht versicherten Fahrzeugs = einige hundert Euros, schätze ich mal, plus eine Sperre zur Wiedererlangung der Fahrkarte.

Wie die Benutzung des falschen Nummernschilds bewertet wird, weiß ich nicht, aber dafür gibt es garantiert auch einen §§§.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten