Frage von NorthernLights1, 52

Habe jetzt den 3 oder gar den 4 tag, infolge ein Resteessen aus den Resteessen gemacht..wirkt es positiv oder negativ auf andere, wenn man sowas erzählt :)?

wirkt es zu knausrig ?

Antwort
von ukague, 8

Das ist eine ethische Grundeinstellung in Bezug auf Lebensmittel. Menschen denen eine positive Lebensmitteleinstellung fehlt, werden immer den gesundheitlichen Aspekt vorschieben. Sie meinen Lebensmittel weg
werfen zu müssen, obwohl sie noch gut sind, um sich nicht zu schaden. Das kann an mangelndem Wissen oder an Überheblichkeit liegen.               Letztendlich sollte das für Deine Einstellung, so wie Du es jetzt machst, egal sein. Außerdem brauchst Du es nicht jedem erzählen, wie und was Du machst.  Es gibt immer Besserwisser.                                                             Achte nur darauf, dass das Essen noch einwandfrei ist. Gut kühlen und zum Essen benutztes Besteck nicht mit dem Restessen in Berührung bringen. Das verhindert, dass der Rest  verkeimt und dadurch unbrauchbar wird.

 

 
 

Antwort
von Buchstabensuppe, 34

Finde ich nicht knauserig. Du gehst eben sorgsam mit Lebensmitteln um. Es wird hierzulande schon genug weggeworfen.

Kommentar von NorthernLights1 ,

Es waren nur 3 tage und dennoch macht man sich schon unnütze Gedanken ( wie so oft ), wie es auf andere wirken könnte.

Ist ja auch nicht, dass ich das essen immer wieder nur aufwärme...nein, ich versuche immer wieder was Neues zu kombinieren :)

Einerseits denkt man, wenn man sowas erzählt, der andere könnte denken, man sei arm oder eben man wäre zu knausrig...positive Dinge daran, eben wegen der Verschwendung, wird meist erstmal gar nicht gesehen.

Antwort
von charmingwolf, 19

Mach ich auch, Koche von einem Topf zu anderen, was die anderen Denken ist mir so Egal, ich bin Satt und hab wenig für die Mülltonne

Kommentar von NorthernLights1 ,

ich denke immer, so lange es nicht schlecht ist, kann man es noch verwenden. Klar, wird es mit jedem neuen Kochen etwas " toter ", aber deshalb haut man ja auch was neues / frisches wieder rein.

Hätte man noch, wie früher schweine, könnte man ihnen ja noch was geben, aber nur für die Mülltonne, ist es wirklich zu schade.

Kommentar von Gina02 ,

Im Gegenteil! Vieles schmeckt nach mehrmaligem Aufwärmen sogar noch besser! Man darfs nur nicht kochen wie Wäsche!

Kommentar von charmingwolf ,

So wie Gina schon Schreibt, es ist nicht zu behandeln wie Dreckige Wäsche)

Oft auch Überlegen wie man es zuerst Isst

Kommentar von NorthernLights1 ,

ich gehe immer mit er absich ran, dass es heute aufgegessen wird, aber dann bleibt wieder was übrig :) Ich weiß nicht, ob ich nur spatzenpotionen esse, aber ich habe den eindruck immer, dass es riesenportionen sind. 

1.Tag:

rote Bohnen / Möhren-bratlinge ( Aufstrichreste ) plus schnell hergerichtete Minzsosse

2.Tag:

Spagetti mit Minzsosse und shrimps ( als ganzes )

3.Tag:

Rest der spagetti / Minzsosse / shrimps auf stulle mit Käse überbacken

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten