Frage von granufink, 21

habe jetzt 2 am stück ganz wenig geschlafen. sollte man schon über schlafmittel nachdenken?

allerdings bin ich gerade auch gesundheitlich angeschlagen, angespannt. vorgestern hat mich ein neurologentermin nervös gemacht gestern wars ne tablette antidrepressiv (zudem zerkleiner im wasserglad genommen ev schlechte wirkung)

Antwort
von Woropa, 8

So schnell solltest du nicht mit Schlafmitteln anfangen. Probier erstmal andere Sachen aus, z.B. ein heisses Bad nehmen vor dem Schlafen gehen  oder ein Glas heisse Milch trinken. Falls dir Geräusche beim Einschlafen helfen, kannst du den Fernseher oder das Radio anmachen. Dann legst du dich in deine übliche Schlafposition und hörst solange zu, bis du eingeschlafen bist. Fernseher oder Radio  kannst du per Sleeptimer ausschalten lassen.

Bedenke auch, das man von Schlafmitteln abhängig werden kann. Irgendwann kannst du dann nur noch schlafen, wenn du vorher ein Schlafmittel eingenommen hast.

Antwort
von DoktorSpecht,

Durch den Einfluss der Schlafmedikamente auf die Struktur des Schlafes können die Betroffenen nach dem Absetzen der Schlafmittel teilweise noch
schlechter schlafen als zuvor. Oftmals benötigen sie dann weitere
Medikamente, sodass ein Teufelskreis entsteht.

Bei Mitteln, die aufgrund ihrer langen Wirkungsdauer nur langsam
abgebaut werden, kann es am nächsten Tag zu Müdigkeit, Abgeschlagenheit,
Schwindel und einem eingeschränkten Reaktionsvermögen kommen (Hang-Over-Effekt). 

Einige Schlafmittel machen relativ schnell abhängig und es kommt zu Entzugserscheinungen. Manche Schlafmittel führen bei Überdosierung zum Tod.

Antidepressiva helfen nicht nur bei Depressionen, sondern auch bei Schlafstörungen. Vor allem Amitriptylin, Doxepin und Trimipramin haben eine beruhigend-dämpfende Wirkung und somit einen schlafanstoßenden Effekt.

Antwort
von frechi, 7

ich würde nicht über Schlafmittel nachdenken, sondern versuchen mich mehr zu bewegen und durch den zusätzlichen Schlafmangel der vorherigen Tage kann man nach einigen Tagen meistens von ganz alleine schlafen. Gerade wenn du noch andere Tabletten nimmst würde ich da echt aufpassen, das kann unter Umständen heftige Nebenwirkungen geben. Je nach Tabletten ist die Schlaflosigkeit auch ne Nebenwirkung. Dann gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder es legt sich durch Gewöhnung oder das Problem bleibt bestehen und dann sollte man halt überlegen ob man auf ein anderes Mittel umsteigt. Aber bei 2 Nächten würd ich mir noch nicht groß Gedanken machen.

Antwort
von Matzabach, 10

Ich würde dir erstmal andere Methoden empfehlen. Irgendwelche Rituale / heiße Milch mit Honig / Baldrian usw.

Oft ist das nur eine Phase die auch von alleine wieder endet.

Schlafmittel sollten meiner Meinung nach nur im Notfall eingenommen werden, da sich dein Körper daran gewöhnen kann. Außerdem solltest du vorher mit deinem Arzt abklären, ob es sich mit den anderen Tabletten verträgt.

Viel Erfolg ;)

Antwort
von Goodnight, 14

Das ist sicher kein Grund für Schlaftabletten.

Nimm Tabletten ganz, die haben eine Schicht die sich da auflöst wo sie soll. Niemals Tabletten zerquetschen wenn nicht ausdrücklich drauf steht, dass man das darf.

Kommentar von granufink ,

hab extra extra mein arzr und mein apotker gefragt ob mans auch halbieren könnte und da hies würde auch gehen. ganz sicher wirkten sie aber auch nicht. aber ich machs und nems nicht mehr

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten