Frage von JonnyHamilton, 61

Habe in zwei Wochen in Chicago eine Einbürgerungszeremonie, wie kann das ablaufen?

Ich lebe seit 7 Jahren in USA. Es ist wunderschön hier. Habe vor 13 Monaten meinen Antrag auf Einbürgerung gestellt und nun ist es soweit. In zwei Wochen findet meine Einbürgerungszeremonie mit 38 Neu-Amerikaner statt.

Hat jemand so eine Zeremonie in USA erlebt? Kann man diese mit Deutschland vergleichen?

Ich kann kaum abwarten. Es ist der lang ersehnte Traum. Die US-Fahne, der Adler und Freiheitsstatue geben mir mein Selbstbewusstsein zurück.

So fühle ich mich stärker wie noch nie. Ich werde eine Staatsbürgerschaft haben wo ich in jedem Land wie ein VIP behandelt werde. Ich werde Rechte ohne Ende haben.

Ich bin wirklich sehr glücklich. Dieser Moment sorgt bei mir um eine Gänsehaut.

Ist es schlimm, wenn ich in der Einbürgerungszeremonie meine Kullertränen nicht halten kann?

Danke im Voraus

Antwort
von MoodyMare, 23

Du gehst hin. Ist meist in einer Schule oder public office. Dann kommt ein video, du sagst den oath zusammen mit allen anderen. Dann rufen sie dich auf, du gehst und holst dein Naturalisation document ab. 

Meist kannst du dich gleich für einen Pass anstellen und zum Wählen eintragen, ist alles meist zusammen. 

Das gute an der Einbuergeung ist natürlich jetzt hast du rechte auf Benefits und soziale Einrichtungen wie unemployment, social security/medicaid. 

Kommentar von JonnyHamilton ,

Danke habe jetzt schon Gänsehaut bekommen!

Antwort
von MoodyMare, 21

Ich fuehle mich nicht wie ein VIP... das sind meist Touristen die sich als VIP fühlen :)

Ich bin stolz US Staatsbürger zu sein, das ist alles. Wichtig oder toll finde ich das nicht, ist ganz normal für mich. Wenn du dich freust ist das doch toll!

Antwort
von adabei, 35

Wieder mal so eine "USA-über-alles"-Frage. Es ist schön für dich, wenn es dir dort gefällt und du mit deinem Leben zufrieden bist. Es sei dir gegönnt.

Ob du nun so viel mehr Rechte hast, denn als deutscher Staatsbürger, möchte ich mal dahingestellt lassen. Wahrscheinlich spielst du auf die Waffengesetze an.
Bei der Krankenversicherung musst du schon mal gewaltige Abstriche machen.

Ob du als amerikanischer Staatsbürger in jedem Land wie ein "VIP" behandelt wirst, möchte ich erst recht anzweifeln.
Das meinst du aber sowieso nicht ernst. Mit dieser Aussage möchtest du nur ein wenig provozieren.

Kommentar von latricolore ,

Jepp, denke ich auch.
Die Kullertränen kommen mir so bekannt vor...

Kommentar von adabei ,

Ich hab' mit auch gedacht, dass ich die Schreibe schon von einem anderen Account kenne.

Kommentar von N0Nentity ,

Das ist unser Supertroll UNIKA!!!

Er lebt seit 7 Jahren in den USA, hat neulich erst geäußert, die "afrikanische Staatsbürgerschaft"!!! :) anzunehmen , wollte nach Thailand auswandern und seine eigene Versicherung gründen, etc.pp.

Er hieß u.a. auch schon einmal Narrenfreiheit, die er wohl hier auch hat.

Antwort
von WetWilly, 28

Ich kann Deine Frage nicht beantworten, aber ich musste doch laut lachen, als ich Deinen Post gelesen habe...

Ich kann kaum abwarten. Es ist der lang ersehnte Traum. Die US-Fahne, der Adler und Freiheitsstatue geben mir mein Selbstbewusstsein zurück.

So fühle ich mich stärker wie noch nie. Ich werde eine Staatsbürgerschaft haben wo ich in jedem Land wie ein VIP behandelt werde. Ich werde Rechte ohne Ende haben.

Seit wann - und mit welchem Grund - sollten US-Amerikaner wie VIP behandelt werden? Es handelt sich um die USA (mit allen Ihren Fehlern), nicht um Großartigstan. Rechte ohne Ende? Klar, das Recht, im Krankheitsfall alleine da zu stehen, das Recht, Dich nach Herzenslust von den eigenen Diensten bespitzeln zu lassen, das Recht, jederzeit damit rechnen zu müssen, bei geringsten Streitigkeiten niedergeschossen zu werden, weil jeder Depp eine Schusswaffe hat...

Kannst ja mal in Mexico Urlaub machen, wenn Du als US-Amerikaner so eine richtige VIP-Behandlung erfahren willst!

Ich habe nichts gegen die USA, ich habe selbst ein Jahr "drüben" gelebt und gearbeitet. Aber ein bisschen Realismus ist doch wohl angesagt...

Antwort
von rlstevenson, 32

So fühle ich mich stärker wie noch nie. Ich werde eine
Staatsbürgerschaft haben wo ich in jedem Land wie ein VIP behandelt
werde. Ich werde Rechte ohne Ende haben.

;-) Bist Du in Nordkorea geboren oder hattest Du zuvor noch nie eine Staatsbürgerschaft?

Natürlich kannst Du weinen, wenn Dir danach ist. Je nachdem, wie das Leben einen gebeutelt hat, ist das ein sehr emotionaler Moment.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community