Frage von locker19999, 130

Habe in Mathe eine 1 und 1- geschrieben,doch der Lehrer hat irgendwie eine 2- eingetragen und möchte mir nun im Zeugnis eine 2 geben darf er das?

Da ich meine verdiente 1 haben will muss ich ihn die Arbeit vorzeigen, aber da ich die Arbeit nicht mehr finde wollte ich euch alle fragen ob er das darf ?

Expertenantwort
von adabei, Community-Experte für Schule, 41

Wenn du die Arbeit nicht aufbewahrt hast, wirst du wahrscheinlich die Zwei akzeptieren müssen. Wer sich nun getäuscht hat, ist im Nachhinein nicht mehr feststellbar.

Da finde ich das System in Bayern wirklich besser. Alle Arbeiten bleiben beim Lehrer und müssen zwei Jahre archiviert werden.

Expertenantwort
von Suboptimierer, Community-Experte für Mathematik, 49

Ich weiß, dass dir das jetzt auch nicht mehr hilft, aber bewahre deine Klassenarbeiten stets auf, für genau solche Fälle.

Lehrer haben bezüglich der Benotung eine Menge Spielraum. Wenn ihnen argumentativ bezüglich der Klassenarbeiten die Puste ausgeht, können sie ihren Willen meistens über die mündliche Mitarbeit durchsetzen. Diese Beurteilung ist sehr subjektiv.

Das Minimum, was du bräuchtest, um dir überhaupt darüber Gedanken zu machen, ob deine Note korrigiert wird, ist dein Klassenarbeitsheft.

Kommentar von locker19999 ,

das blöde ist ja das es nicht nur bei mir so ist , sondern bei 4 schülern wo einfach andere Noten eingetragen wurden

Kommentar von Suboptimierer ,

Die haben vielleicht mehr "Glück" und können den Fehler des Lehrers belegen. Wenn die vier das belegen können, ist der Lehrer vielleicht so verunsichert, dass er dir auch die bessere Note zugesteht.

Daumen drücken.

Antwort
von testwiegehtdas, 23

Du musst ihm die Arbeit als beweis vorlegen. Du hättest sie eh wieder abgeben müssen, nächstes mal draus lernen und direkt dran denken.

Wenn es keinen Beweis gibt hast du wohl leider Pech, immerhin hast DU die Arbeit verloren...

Antwort
von Gweny02, 46

Er kann ja nicht wissen, ob du lügst. Daher braucht er ein Beweis für das Gegenteil

Antwort
von FranzF, 65

Wenn er die falsche Note eingetragen hat, musst du ihm deine Arbeit vorlegen.

Aber die Note hängt doch nicht alleine von zwei Testnoten ab... da kommt noch die Hausübung und Mitarbeit dazu, die die durchschnittliche Testnote um 1 verbessern oder verschlechtern kann. zumindest bei uns... :)

Kommentar von adabei ,

Gerade in Mathe werden meist die schriftlichen Arbeiten höher bewertet.

Antwort
von nachgefragt22, 49

Hmm.... Habt ihr Kurztest geschrieben? Alle Kurztest sind eine KA. (Zumindest ist es bei uns so:/). Ansonsten fließt die Mündliche und Verhaltensnote mit rein. Evtl sind auch andere Fächer mit Mathe verbunden (Evtl Informatik).

Antwort
von locker19999, 21

Der lehrer hat gestanden das was vertauscht wurde aber er sich nicht sicher ist ob er die richtige Liste mit den Noten findet und daher die falschen Noten eingetragen werden.

Kommentar von adabei ,

Wenn das stimmt, dann hat der Lehrer ein Problem ... :-)

Antwort
von WhoozzleBoo, 44

Eine Zeugnisnote besteht nicht nur aus den Klausuren, sondern auch aus der mündlichen Note (Hausaufgaben, Unterrichtsteilnahme, allgemeines Verhalten usw.). Wenn du da eben nicht so gut bist, darf er dir natürlich eine 2 geben.

Kommentar von locker19999 ,

habe ja eine 1 mündlich

Antwort
von tintinetta, 45

Wenn du die 1 nicht nachweisen kannst, musst du akzeptieren, was der Lehrer für richtig hält.

Antwort
von Maria54321, 47

Du musst es schon nachweisen können

Antwort
von Hffgzzx, 52

Ja darf er ... Bei uns in Chemie ist es genauso wir bekommen die Arbeiten und sollen sie aufbewahren falls was am Ende nicht stimmt anscheinend hast du sie doch nicht verdient sonst hättest du sie ;)

Antwort
von EinNachtfuchs, 35

Wenn er es falsch übertragen hat: Nein.

Wenn er deine mündliche Note zu Hilfe nimmt: Ja.

Hast du eine Chance gegen Lehrerwillkür? Eher nicht. Tut mir Leid. ;(

Antwort
von Pucky99, 37

Warum hast du die Arbeit? Die muss von der Schule archiviert werden.

Kommentar von xNoNiC ,

Das stimmt! Der Lehrer ist dazu verpflichtet die Noten zu archiveren.

Kommentar von locker19999 ,

bei uns ist das so 

Kommentar von adabei ,

Bei uns in Bayern ist das so. Darum könnte das hier nicht passieren. In den meisten Bundesländern bleiben die Arbeiten aber bei den Schülern.

Antwort
von xNoNiC, 32

Mündliche Leistung und Hausaufgaben werden bei der Note mit einbezogen. Klar darf er das!

Kommentar von locker19999 ,

habe aber auch mündlich eine 1

Kommentar von xNoNiC ,

Er hat aber die Note deiner vorherigen Arbeit nicht. Das kann nicht angehen. Lehrer sind dazu verpflichtet die Noten zu notieren und zu archivieren!

Kommentar von adabei ,

Das ist nicht in allen Bundesländern so. In vielen Bundesländern bleiben die korrigierten Arbeiten bei den Schülern.
Ich unterrichte an einer Hotelfachschule in Bayern. Unsere Schüler kommen aus ganz Deutschland. Wenn ich nach der ersten Arbeit nach Rückgabe der Arbeiten diese wieder einsammle, schauen mich viele mit großen Augen an, da sie das nicht kennen.

Kommentar von xNoNiC ,

Bei uns dürfen wir sie auch behalten. Die Lehrer müssen sich jedoch die Noten notieren und diese Notenliste nach jedem Schuljahr ins Archiv geben. Interessant zu wissen, dass es nicht überall so abläuft.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community