Frage von Konzulweyer, 66

Habe in einer Kneipe 10,- Eu zu wenig rausbekommen. Ist mir erst zuhause aufgefallen. Hat es einen Sinn, dies nachträglich zu reklamieren.?

Ich mein, es macht mich nicht arm, aber trotzdem stinkts mir. Hatte Zeche von 12,- Eu, habe mit 50,- Eu bezahlt und 28,- Eu statt 38,- Eu zurück bekommen. Da hätte ich ja noch 4 Bierschen trinken können. Soll ichs schlucken oder reklamieren. Ich kanns ja in dem Sinn nicht nachweisen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Otilie1, 33

du kannst ja beim nächsten besuch mal anmerken das du heute aber genau nachzählst weil es beim letzten mal eben nicht gestimmt hat. aber du hast als bezahler auch die pflicht beim rausgegebenen geld mitzuzählen. also reklamieren im nachhinein ist unmöglich weil man es leider nicht wirklich nachvollziehen kann

Kommentar von Konzulweyer ,

Ja, also abhacken.

Antwort
von Jamie2604, 33

Das ist so Unmöglich wie die Abschaffung von Energie!! Nein das fehlende Geld ist weg. Tut mir leid für dich!

Kommentar von Konzulweyer ,

Schade, ist mir eben tatsächlich passiert, vermutlich zu viel Bier getrunken, setzt Rechenvermögen außer Kraft. Möchte Bedienung auch nichts unterstellen, also abhacken.

Antwort
von DonutQueen04, 25

Ich glaube nicht dass du das Geld nkch bekommst, denn du hast keine Beweise und solang du dann keine Geldprobleme bekommst(;-))lass lieber stecken.Nächstes mal einfach besser aufpassen.

Kommentar von Konzulweyer ,

Ja, du hast recht, aber zuviel habe ich noch nie rausbekommen und habe noch 50 Cent Trinkgeld gegeben.

Antwort
von derhandkuss, 33

Hier steht Aussage gegen Aussage - es sei denn, es gibt einen Zeugen.

Antwort
von Matermace, 19

Schlucken, beweisen wird ja wohl nichts. Siehs als Lehrgeld ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten