Frage von Franci23, 29

Habe immer Samstag frei und 2. freier Tag variiert. Wenn jetzt auf meinen freien Tag ein Feiertag fällt haben außer mir alle eine 4-Tage Woche.Ist das rechtens?

Wir arbeiten von Sonntag bis Freitag ,also an 6 Tagen. Jedoch arbeitet jeder Mitarbeiter natürlich nur an 5 Tagen. Bedeutet dass ein freier Tag immer der Samstag für alle ist und der 2. freie Tag der Woche variiert. Also Samstag und Montag frei,die Woche darauf Samstag und Dienstag frei,dann Samstag und Mittwoch etc. Wenn nun ein Feiertag auf Mittwoch fällt und das ist in dieser Woche mein 2. freier Tag dann hat der komplette Betrieb eine 4-tage Woche mit Ausnahme von mir. Ist das rechtens so? Wo ist dann die Gleichbehandlung?

Antwort
von kim294, 18

Das läuft dann unter "Pech gehabt".

Beim nächsten Mal betrifft es vielleicht einen anderen Mitarbeiter und du hast einen zusätzlichen freien Tag.

Ich arbeite von Montag-Freitag und wenn ein Feiertag auf einen Samstag oder Sonntag fällt, habe ich da auch nichts von.

Kommentar von Franci23 ,

Und wenn Montag Feiertag wäre und in deinem Betrieb bekommen alle frei nur du nicht...auch Pech?

Kommentar von kim294 ,

Wenn es dann beim nächsten Feiertag einen anderen Mitarbeiter trifft, ist es kein Pech, sondern ausgleichende Gerechtigkeit.

Was anderes wäre es, wenn dein variabler freier Tag grundsätzlich so gelegt wird, dass er immer auf einen Feiertag fällt, wenn in der Woche einer ist.

Kommentar von Franci23 ,

Das ist ja das Problem,es betrifft nur 1 Abteilung  (also 6 von ca 300 Mitarbeitern). Und manche von den 6 Mitarbeitern trifft es öfter als andere,also nix mit ausgleichender Gerechtigkeit nur Glück oder Pech und das kann ja wohl nicht sein. Kann auch passieren dass einer 4x Pech hat und der andere 1 Jahr lang Glück. Finde ich schon krass

Antwort
von MrHilfestellung, 15

Natürlich ist das rechtens und dann halt Pech.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten