Frage von MiladyB, 44

Habe ich zu viele Freunde, oder bin ich einfach eine schlechte Freundin?

Hallo Leute, ich habe momentan das Gefühl, dass ich mir zu viele Freunde gemacht habe. Ich hatte früher kaum Freunde, ich bin auch nicht gerade beliebt, aber in dem letzten halben Jahr habe ich enorm viele Leute kennen gelernt.

Vor einem halben Jahr hatte ich 2 Leute mit denen ich mich regelmäßig getroffen habe und ein paar zu denen ich Kontakt hatte. Ich hatte aber immer das Gefühl, ich hatte kaum Freunde und wollte Leute kennen lernen.

Deshalb hab ich einige Leute im Internet einfach angeschrieben, außerdem war ich zeitweilig in einer Einrichtung in der ich auch über 10 Leute kennengelernt...

Und jetzt habe ich plötzlich unglaublich viele Leute an meiner Seite, die mich mögen, mit mir schreiben wollen und sich mit mir treffen wollen. Und mir wird das alles irgendwie zu viel. Ich mag alle von ihnen eigentlich gerne, aber ich habe auch oft das Gefühl, dass ich ihnen mehr bedeute als sie mir. Ich hab nur ein paar Leute die mir wirklich richtig viel bedeuten mit denen ich mich zu 100% verstehe und die anderen sind halt so nette Leute mit denen man auch ab und zu mal Spaß haben kann.

Und ehrlich gesagt habe ich auch weiterhin Lust neue Menschen kennen zu lernen...

Aber es werden zu viele... Ich schreibe so vielen von ihnen nicht zurück, weil ich auch noch andere Sachen zu tun habe oder sage ständig "Nein" zu Treffen, weil ich auch momentan irgendwie nur Lust auf meine wirklich besten Freunde habe.

Und ich streite mich deshalb immer öfter mit Menschen, weil sie alle immer das Gefühl haben, dass ich sie nicht mehr leiden kann, nur weil ich keine Zeit/Lust habe um oft mit ihnen zu schreiben oder mich zu treffen.

Das klingt alles so nach "Ich bin so fame, ich komm nicht mehr klar".

Ich fand es auch nicht besser, als ich noch kaum Freunde hatte, aber ich glaube zu viele Leute um die man sich "kümmern" muss ist eben auch nicht gut.

Und ich bin nicht undankbar, ich bin sehr dankbar. Und es tut auch gut zu wissen, dass es doch noch Menschen gibt, die einen wertschätzen. Aber diese ständigen Streits wegen des Kontakts belasten einen so.

Was soll ich machen? Ich habe es einigen von ihnen auch schon erzählt, sie sagen dann nur, dass es unverständlich ist, dass man fast nie Zeit für seine Freunde findet oder dass man gar nicht zu viele Freunde haben kann und es nur eine Ausrede sei.

Antwort
von niemandfolgtdir, 17

Ich kenne jemand dee geht es gemau so genieß es einfach viele freunde zu haben aber vergiss die alten nicht! iwann kann es sein das du nie,amdem mehr hast dann zeigen dir die wAhre Freunde den Rücken!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten