Frage von tiroler2015, 64

Habe ich zu viel Kontakt mit meiner Mutter?

Hallo, meine Freunde finden ich habe zu viel Kontakt zu meiner Mutter haben bzw. das ich ein "Mutter Söhnchen" bin. Kurz ich bin 20 Jahre alt und ich Telefonier c.a drei mal in Tag mit meiner Mutter um mit ihr einige Dinge abzusprechen, wir unternehmen c.a zwei mal die Woche etwas zusammen. Außerdem bring sie mich ab und zu von der Disco nach Hause , sodass ich mir die Kosten fürs Taxi sparen kann. Wir leben auch zusammen also ich Mamma und mein Vater.

Als nächstes Planen wir zusammen einen Urlaub an Meer. Findet ihr dass ich Zuviel mit meiner Mutter unternehme?

Das ist jetzt eine erst gemeinte Frage also bitte keine Troll antworten.

Antwort
von wilees, 13

So intensiver Kontakt eines 20jährigen ist vielleicht doch etwas ungewöhnlich.

Andereiseits lebst Du noch im elterlichen Haushalt, und so gibt es Dinge, die abzusprechen sind. Wenn die Eltern Dich zur Kostenentlastung und Sicherheit abholen, geniesse den Vorteil so lange Du ihn noch hast.

Und solange die Eltern den Urlaub fnanzieren, wieso solltest Du nicht mitfahren.

Fazit - laß die anderen denken, was sie wollen. Wenn du eine gute Beziehung zu Deinen Eltern hast ( und Dich nicht eingeengt fühlt ) pflege sie.

Antwort
von MissNatural, 4

Nein, du hast nicht zu viel Kontakt zu deiner Mutter.  Deine Mutter scheint mehr für dich zu sein als nur deine Mutter. Sie scheint deine beste Freundin zu sein und das ist so toll! Wieso soll man sich auch nicht mit seiner Mutter gut verstehen? Bist du glücklich Zuhause und deine Eltern sind es auch? Warum sollst du dann ausziehen??? 

Glaube mir, irgendwann wirst du eine Frau finden und heiraten. Bis dahin kannst du Zuhause wohnen bleiben. Sparst auch viel Geld dabei. 

Alle Menschen, die was dagegen haben, dass du dich mit deiner Mutter gut verstehst, sind eifersüchtig. Sie hätten auch gerne eine so enge Bindung zu jemandem. Es liegt in der Natur des Menschen jemand anderem nicht zu gönnen was sie selbst nicht haben können. Sei gar nicht sauer deswegen. Lass sie labern. Sag, du siehst das anders und lebst wie du willst. Wenn Sie das nicht gut finden, sollen sie es in ihrem Leben nicht so machen aber dir sollen sie bitte keine Vorschriften machen. Du solltest NICHTS aber rein GAR NICHTS in deinem Leben ändern nur um irgendwelche Leute zufrieden zu stellen!!!!!

Es sollte dich echt kalt lassen. Das ärgert sie am meisten. 

Antwort
von Morpheus89, 27

du wohnst also noch zu hause? da könnte man ja zb solch sachen auch beim gemeinsamen essen besprechen...

aber egal...ich sehe meine mum viell so einmal im monat (wohnt über 100km weg) und wir telen zb montags mittwochs und freitags ^^

Antwort
von fluffypuffy2606, 19

Find ich jez nicht, ich find es schön, wenn man eine enge bindung zu seinen eltern hat. Da ich das leider nie hatte, finde ich das sehr schön... jedoch solltest dus nicht übertreiben, ich mein, einmal am tag telefonieren wäre doch auch ausreichend oder?
Aber Urlaub und sonst der Rest, kann man doch machen:)

Antwort
von xraqwel, 13

Du hast schon mehr Kontakt zu deinen Eltern als andere normalerweise in den Alter... Das ist aber voll ok und schön. Du solltest aber langsam schon etwas selbstständiger werden ;)

Antwort
von Stellwerk, 34

Die Frage ist, ob Deine Freunde und evt. eine Freundin da auch noch Platz finden. Gegen ein gutes Verhältnis zu den Eltern ist nichts zu sagen. Gegen eine gewisse Abnabelung aber auch nicht.

Antwort
von sunnyhyde, 23

Ich wohne auch mit meinen Söhnen zusammen...Ich finde es schon etwas komisch mit den Eltern in Urlaub zu fahren. Und Entscheidungen musst du mit deiner Mutter ja nun auch nicht 3x am Tag absprechen. Ansonsten finde ich ein gutes Verhältnis zu seinen Eltern top

Antwort
von cireball, 8

Also ich finde schon, dass das zuviel ist. Von Abnabelung war hier ja schon die Rede und auch ich habe den Eindruck, dass du so nicht selbstständig werden kannst. Es gehört dazu, dass du Dinge allein entscheidest, dir etwas zutraust und Platz für andere Unternehmungen/ Erfahrungen hast.

Was machst du denn beruflich? Ist es für dich nicht auch ehrlich gesagt einfach nur sehr praktisch, von Muttern behütet zu sein, Essen zu bekommen, Wäsche gewaschen zu bekommen und auch finanziell sehr positiv für dich ?

Horch mal tief in dich hinein. Wenn all meine genannten Punkte nicht zutreffen, dann ist alles ok. Wenn du auch deine Verantwortlichkeiten hast, dann auch.

Empfehlen würde ich dir dennoch, einen eigenen Haushalt zu führen und Persönlichkeit entwickeln lernen. Wird dir gut tun ;-)

Antwort
von Dirk-D. Hansmann, 5

Normal ist das nicht. Deine Freunde haben durchaus richtig beobachtet.

Urlaub wäre dann gut, wenn Du viel unterwegs wärst. Man sich tagelang (obwohl man in der selben Wohnung lebt) nicht sehen würde. Was mich aber nicht auf die Idee gebracht hätte mit meinen Eltern in Urlaub zu fahren.

Mit der Mama was unternehmen? Wenn man gemeinsame Interessen hat - was bei der gegenseitigen Fixierung aber kaum festgestellt werden kann - wäre ab und zu ja okay.

Kumpel, runter vom Schoß. Deine Mutter braucht auch nicht alles wissen, was Du so machst. Oder die Freunde gerade treiben. Oder was da so alles läuft.

Schon mal eine Freundin gehabt? Versetze Dich mal in die Lage von einem Mädel. Naturgemäß übernimmt die die Rolle an Deiner Seite.

Willst Du das wirklich? Nie genervt? Junge, dann wurdest Du kolossal falsch geprägt/erzogen. Man braucht es ja nicht übertreiben und mit 14 ausziehen - Obwohl man da schon mal überlegt haben sollte, wie geil das wäre.

Aus meiner Sicht: Ich habe mich eine ganze Zeit jetzt mit Entwicklungsschäden beschäftigt. Also zu viel oder zu wenig Kontakt. Erwartungshaltungen die an den Nachwuchs gestellt werden usw. beschäftigt.

Das Schlimme daran ist: Nicht das es ohne diese Probleme vermutlich gar nicht geht. Aber häufig werden sie nicht bewusst. Weil sie ja zum eigenen Leben dazu gehören.

Interessant übrigens, dass Du einen Vater hast. Die Rollen der Eltern hätten sich schon längst verschieben müssen.

Es beginnt gerade eine neue Woche. Nimm die mal zum Anlass Euch nur zu beobachten. Von wegen Interaktionen Deiner Mutter und Dir. Was Dir selber auffällt. Auch was für Emotionen dabei sind.

Dann fang mal an, dass Du das alles so ein wenig runter schraubst. Kündige das nicht an. Das würde Dir doch tatsächlich Konflikte beim Abnabeln ersparen. Tue das nicht. Die sind für Euch notwendig.

Zwar solltest Du keine Verantwortung für Deine Mutter übernehmen. Die wollte bestimmt immer nur Deine beste Freundin sein und hat dies vielleicht sogar bei ihren Eltern vermisst. Doch für die wird das auch Zeit.

Da müssen wir alle durch. Das sind natürliche Prozesse. Viel Spaß und Erfolg!

Antwort
von webya, 33

ja, das ist zu viel. Nabel dich von deiner Mutter mal ab..

Antwort
von Akainuu, 24

Nö, ist doch okay.

Ich bin das genaue Gegenteil (der verschollene Sohn haha), aber das heißt auch nicht, dass ich meine Familie nicht mag.

Jeder wie er will.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community