Frage von PeterBaum92, 55

Habe ich wirklich kein Selbstbewusstsein?

Hallo,

also ich habe das Gefühl, ich habe zu wenig Selbstbewusstsein. Wenn man mich was frägt, sage ich gleich immer ja und ich habe Angst alleine wohin zu fahren weil ich mir unsicher bin, ob ich mich dann nicht mehr richtig auskenne oder ob mir jemand was tut.

Auserdem gab es letztens eine Situation mit einer Zeugin Jehovas in der Stadt die meinen Namen wissen wollte und ich ihn sagte und die Zeitschrift annahm, obwohl ich es gar nicht wollte.

Bei mir in Frankfurt, wenn ich Nachts in die Stadt gehe und mich jugendliche anpöbeln, kommen mir die Tränen schon.

Was kann ich gegen soetwas tun? glaubt ihr, ich habe wirklich kein selbstbewusstsein?

Antwort
von AliciaCeline96, 53

Hallo PeterBaum92!

Ich kenn das, ich hatte früher selber wenig Selbstbewusstsein. Mir haben verschiedene Menschen geholfen, die mir wichtig waren, mein Selbstbewusstsein aufzubauen. Denk mal in Ruhe nach und überleg dir warum du denn kein Selbstbewusstsein hast. Wenn du kein Selbstbewusstsein hast, bedeutet das, dass du nicht zufrieden mit dir bist, dass es Dinge gibt, die du an anderen siehst, die du nicht hast. Überleg dir welche Dinge das sind und schau ob du das entweder akzeptieren kannst, dass du so bist, oder die Dinge verändern kannst. Und was wichtig ist, überleg mal was du für positive Eigenschaften hast, die andere vielleicht nicht haben.
Schreib dir jeden Tag 3 Sachen auf, die dir am Tag gefallen haben und die du an dir magst/ die du gut gemacht hast.

Ich weiß das ist schwer zu ändern mit dem Selbstbewusstsein. Aber das klappt :) Du kannst ja auch mal Freunde fragen :)

LG AliciaCeline

Antwort
von Barney123, 43

Hallo Peter Baum,

Ich denke, du hast wirklich zu wenig Selbstvertrauen. Aber du musst auch verschiedene Dinge auseinanderhalten:

Ich gehe oft an Orte bei denen ich weiß, dass ich mich da nicht mehr auskenne. Deshalb informiere ich mich vorher über diese Orte. Dabei erfahre ich dann auch, ob das Orte sind, die gefährlich sind weil sich dort Menschen mit Vorliebe aufhalten, denen man am Besten nicht begegnet. Dann meide ich diese Orte. Gegen mangelnde Orientierung kann man sich Heute sehr gut schützen. Man schaut sich Karten an, nimmt diese mit oder nimmt einen elektronischen Führer, sprich Navi oder Smartphone mit Navi-App mit. Dieser Part hat mit Selbstbewusstsein nur wenig zu tun.

Mit Selbstbewusstsein hat es erst dann etwas zu tun, wenn Du Angst hast, dass Du das Problem nicht lösen kannst, Du in Realität aber durchaus mit Fähigkeiten ausgestattet bist, die Dir die Lösung des Problem wie oben beschrieben durchaus ermöglichen würde. Das wäre z.B. bei einer geistigen Behinderung eventuell nicht möglich (wovon ich jetzt aber nicht ausgehe).

Für wenig Selbstbewusstsein spricht, dass du die Zeitschrift der Zeugen angenommen hast. Es steht Dir frei, dass Du das ablehnst und dann hat halt der Zeuge das Problem, dass er mit Deiner Ablehnung fertig werden muss. Es ist Dein gutes Recht, dass Dich das nicht interessiert und Du auch deine Zeit nicht mit Dingen verschwenden musst, die dich nicht interessieren. Das ist z.B. ganz anders, wenn das Dein Chef von Dir verlangt. Er bezahlt Dich ja schließlich für die Zeit und deshalb hat er auch Weisungsbefugnis. Aber auch die hat Grenzen.

Wenn jemand angepöbelt wird, verletzt das jeden. Aber es ist ein Anzeichen von mangelndem Selbstbewusstsein, wenn Du dann derart Probleme kriegst, dass Dir gleich die Tränen kommen. Es ist einfach so in unserer Gesellschaft, dass viele Menschen sich unheimlich toll vorkommen, wenn sie andere verletzen können. Schau Dir nur DoublePP an, wie er auf Kritik an seiner Antwort reagiert. Das ist ein typischer Fall von aufgesetztem Selbstbewusstsein und an solchen Reaktionen merkt man sehr schnell, dass da kein echtes Selbstbewusstsein dahintersteckt. Eine selbstbewusste Reaktion wäre, wenn er auch der Sachebene bliebe und dann einfach seine andere Meinung vertreten würde. Aber DoublePP gibt ja zu, dass er kein Selbstbewusstsein hat. Und solche Menschen gibt es sehr viele.

Es ist sogar so, in unserer Gesellschaft, dass sehr viele Menschen es genau darauf anlegen, die Schwächen am Selbstbewusstsein der Anderen zu suchen, um sie genau dort zu verletzen, um so das Gefühl zu bekommen sie seien etwas besseres. Aber das ist ein Irrtum. Selbstbewusstsein bedeutet im Falle von scrutinize dass er die Schwäche von DoublePP erkennt, es mit einem lächeln quittiert und freundlich auf der Sachebene bleibt um ihm/ihr mitzuteilen, dass er verletzend wird. Selbstbewusstsein setzt also voraus, dass man die Situation richtig einschätzt und weiß wo das Problem liegt, in diesem Falle eindeutig bei DoublePP, er wechselt nämlich von der Sachebene auf die Beziehungsebene indem er meint er könne sich über scrutinize lustig machen und ihn verspotten. Aber das ist ja so etwas von leicht durchschaubar. Ich glaube nicht, dass er im täglichen Leben viel Erfolg damit hat.

Wenn Du etwas für Dein Selbstbewusstsein tun möchtest, dann überlege Dir einfach, was gut ist an Dir, welche Stärken Du hast, was Du gut kannst. Akzeptiere Deine Schwächen aber arbeite daran, dass sie weniger werden. Überlege Dir aber, was wichtig ist zu ändern und was nur ein Schönheitsfehler ist. Lass Dir keine grauen Haare wachsen, wenn es nicht so schnell geht, etwas zu ändern. Wenn Dich jemand auf Deine Fehler anspricht, gebe sie zu und sag ihnen dass Du daran arbeitest. Wenn sich jemand im Ton vergreift, darfst Du die Unfreundlichkeit zurückweisen, Du kannst ihm aber in der Sache Recht geben. Wenn Du beim Aufbau von Selbstbewusstsein Hilfe brauchst, such dir einen Therapeuten. Das kann schon Hilfreich sein. Eventuell genügen ja Bücher zum Thema. Barbara Berckhan ist eine gute Anlaufstelle bei Büchern, die hat sich intensiv mit dem Thema beschäftigt und gibt auch gute Ratschläge, wie man mit Menschen umgeht, die wie DoublePP eher schwierig sind. Und lass dir nichts einreden. Selbstbewusstsein braucht eine gesunde Basis, ein solides Fundament sonst ist es wie bei DoublePP sehr leicht zu erschüttern. Es ist viel stärker zu sagen, wenn dich etwas verunsichert, als eine Show zu veranstalten.

Kommentar von Barney123 ,

Fortsetzung

Und ganz wichtig: Wenn Du erst einmal Selbstbewusstsein richtig aufgebaut hast, dann wirst du merken, wie unsicher viele Leute in Deiner Umgebung sind. Die werden dann nämlich richtig aggressiv und suchen Deine Schwächen, damit sie Dich Klein halten können und hacken dann um so mehr auf dir herum. Dann ist es gut Dich daran zu erinnern, dass Du selbst auch einmal unsicher warst. Die Anderen verstecken ihre Unsicherheit nur hinter überbordender Aggressivität. Deine Tränen sind da viel ehrlicher und näher bei Deiner inneren Persönlichkeit.

Gesundes Wachstum Deines Selbstbewusstseins wünscht Dir

Barney

Kommentar von scrutinize ,

Es ist sogar so, in unserer Gesellschaft, dass sehr viele Menschen es genau darauf anlegen, die Schwächen am Selbstbewusstsein der Anderen zu suchen, um sie genau dort zu verletzen, um so das Gefühl zu bekommen sie seien etwas besseres. Aber das ist ein Irrtum. Selbstbewusstsein bedeutet im Falle von scrutinize dass er die Schwäche von DoublePP erkennt, es mit einem lächeln quittiert und freundlich auf der Sachebene bleibt um ihm/ihr mitzuteilen, dass er verletzend wird.

Es war nie meine Absicht, "Schwächen im Selbstbewusstsein anderer" zu suchen oder gar jemanden zu verletzen, um mich selbst zu profilieren. Das einmal vorweg.

Aber man kann die Wahrheit, egal von welcher Seite, nicht ansprechen, ohne damit nicht auch automatisch die offene Wunde zu berühren. Sie beinhaltet nun mal Kontroversen und erregt viele Gemüter. Das liegt aber nicht an dem, der sie ausspricht, sondern daran, dass die Gesellschaft so dermaßen voll ist mit Irrlehren, absurden Ansichten und jeder Form von Gottesfeindlichkeit, dass einem nur noch schlecht werden kann. Man ist soweit weggekommen von allem, was wirklich gut, heilsam, erstrebenswert und lobenswert ist, dass man sich heute sogar schon fragt, was denn eigentlich "normal" ist.


Der absolute Verfall jeglicher Moral ist ein unübersehbares Kennzeichen unserer heutigen Zeit. Man achtet nicht darauf, ob etwas richtig ist oder falsch, ob etwas moralisch ist oder nicht, sondern fragt sich nur noch: "Was bringt MIR das?"
Oder: Wenn ich will, dann nehm ich's mir einfach, ob ich damit anderen schade oder nicht.

Diese egostische Gesinnung ist das Problem, die soviel Leid und Elend in Familien, Ehen und allen zwischenmenschlichen Beziehungen nach sich zieht. Heute wird sogar gelehrt, es gäbe keine absoluten Werte oder absolute Wahrheit. Besser könnte es für die Finsternis gar nicht laufen.
Und ob es sie gibt:
Gottes Wort ist absolut!



Kommentar von Barney123 ,

Hallo scrutinize,

Es war nie meine Absicht, "Schwächen im Selbstbewusstsein anderer" zu suchen oder gar jemanden zu verletzen, um mich selbst zu profilieren. Das einmal vorweg.

Das habe ich auch nicht behauptet. Du musst einfach nur noch einmal den Text durchlesen, den Du aus meiner Antwort zitiert hast.

Und doch! Mit einem selbstbewussten Menschen kann man offen reden und auch Schwächen ansprechen, aber eben mit Respekt und Achtung vor und mit ihm, sonst wird er die Ungehörigkeiten zurückweisen. Ein selbstbewusster Mensch weiß nämlich meist um seine Wunden und kann es aushalten, dass jemand Anderer die Dinge anders sieht und man kann deshalb mit ihm darüber reden, ohne dass er verletzend wird.

Und nein, ich glaube nicht, dass es an der Gottesfeindlichkeit liegt, wie Du es nennst. Ich lebe hier auf einem Dorf, wo die Menschen regelmäßig in die Kirche gehen. Aber ich habe erst hier lernen müssen, wie aggressiv und boshaft die Menschen sein können. Gerade hier auf dem Dorf fragen die Leute zuerst, was man ihnen nützen kann, bevor sie einen akzeptieren. Manfred Lütz, der Psychiater, Theologe und Kabarettist titelt sogar ein Buch „Irre, wir behandeln die falschen, unser Problem sind die Normalen!“ Echt lesenswert.

Zwischenfrage: Was Du was Grenzen ausschreien ist? Ganz einfach, jemand meint die Grundstücksgrenze sei weiter auf dem Nachbargrundstück und geht dann zum Nachbarn und schreit dessen (meinen) Sohn zusammen, da würden einige Bäume auf seinem Grundstück stehen. Mein Sohn hat die nicht gepflanzt, ich auch nicht, die sind nämlich schon über hundert Jahre alt, also auch älter als unser Nachbar. Dann lässt er auch gleich den Schönsten umsägen und wegschaffen. Anruf meinerseits beim Vermessungsamt (wollte die Spannmaße damit ich die Grenzsteine ausmessen hätte können): Ja, das wurde alles mal so um 1823 vermessen, Grenzsteine gibt es da keine. Kommt der wieder und trifft meine Frau und mich an und schreit wieder rum, wo sein Baum sei. Will ich ihn auf die Tatsache hinweisen, dass da keiner weiß wo die Grenzen seien. Plärrt er weiter: er sei mit dem Feldgeschworenen dort gewesen, und der hätte ihm gesagt, wo der Grenzstein sei. Haben die einen Kieselstein gefunden und halten ihn fr den Grenzstein. Tolle Christen.

Und noch etwas: Was ist denn Gottes Wort, doch nicht etwa die Bibel oder der Koran? Die sind so ausgelegt, dass man alles herauslesen kann. Dort findest du die absolute Wahrheit dann nämlich auch nicht! Das menschliche Sozialverhalten wird zum größten Teil erlernt. Am Vorbild, also bei den Eltern oder anderswo in der Gesellschaft oder ganz einfach durch Versuch und Irrtum, denn ein Lerngesetz für soziales Verhalten lautet: „Erfolg verstärkt ein Verhalten!“ Oder was glaubst Du warum viele Menschen so gerne Schimpfworte verwenden? Weil sie gelernt haben, dass sich andere darüber aufregen! So banal kann die Wahrheit sein!

Kommentar von Barney123 ,

Ach noch etwas, was Dir bei einem gesunden Selbstbewusstsein hilft, scrutinize hat mich darauf gebracht: Mache Dir Gedanken darüber, was richtig und was falsch ist. was Du für gut und für schlecht hälts, dann kannst Du die Leute darauf ansprechen, wenn sie verletzend werden. Du kannst nicht immer alles wissen und zu Allem eine Meinung haben, aber es zeugt doch von Selbstbewusstsein, wenn du eine eigene Meinung hast. Du kannst unmöglich über alles Bescheid wissen und zu Allem eine Meinung haben. Wenn Du Dir in einer Sache nicht sicher bist, dann darfst Du auch nichts dazu sagen oder einfach, dass du Dir darüber noch Gedanken machen musst.

Antwort
von Iamiam, 38

Unsicherheit ist eine Eigenschaft, die uns auch schützen kann.

Selbstbewusstsein ergibt sich aus erfolgreich überstandenen kritischen Situationen: Du erlebst sowas sicher auch, aber du musst es Dir dann auch wirklich anrechnen!

Erlaube Dir, den ZJ das nächste Mal zu sagen, dass Du ihre Besuche/Kontakte nicht mehr wünscht. Sie werden Dir dann zwar alle Höllenszenarien schildern, aber denke immer dran, sie WOLLEN DICH und sie glauben, dass das verdienstvoll für sie sei -purer Egoismus, verbrämt als Religion. Stell Dich drüber!

Übrigens: "nah am Wasser gebaut" war ich auch und bin es noch, mit zunehmendem Alter sogar eher stärker, das ist aber keine Schande, eher ein Lob!

Antwort
von kellerwessel, 19

Such dir Herausforderungen - egal welche - die du nur schaffen kannst, wenn du dich anstrengst. Wichtig: Zu schaffen müssen sie sein, aber nur "so gerade eben".Dann trainierst du dein Selbstvertrauen.Gut dafür sind beispielsweise Sportarten wie Klettern, Tischtennis oder Aikido. Aber du kannst genausogut ein Musikinstrument lernen und dir bewusst Stücke vornehmen, die echt schwierig - gemessen an deinem derzeitigen Können - sind.Wichtig: Such dir etwas, was dir echt Spass macht. Es muss nicht wirklich gefährlich sein - du sollst nur lernen: "Wenn ich mich anstrenge, schaffe ich es auch!"Ob Mathe, Schach oder Zeichnen - völlig egal. Da musst du halt gucken, was etwas für dich ist. Technik, Kunst, Sport, Musik usw.Merke: Niemand kann alles - mach eine Sache (höchstens zwei oder gar drei), aber die gut. Und wenn es Straße fegen ist!!!Wichtig: Wenn man sich mal "die Latte zu hoch gelegt hat " (etwas nicht geschafft hat, **nicht** aufgeben!Demnächst **erneut versuchen** und / oder**kleinere Schritte** machen!So lernt man, nicht aufzugeben, sondern auch mit Misserfolgen umzugehen.

Antwort
von DoublePP, 55

hallo. mein tipp ist es - bewahre immer den schein. wenn ich meinen gesamten freundeskreis abstimmen lassen würde ob sie glauben, dass ich selbstbewusst bin, dann wären sicherlich 100% für 'ja'. Ich bin aber nicht halb so selbstbewusst wie sie denken. Wenn ich alleine durch die stadt gehe fühl ich mich auch total schrecklich, nur darf man es nicht zeigen. Wenn man mit hängenden kopf durch die straßen geht wird man eher angepöbelt, als wenn man einfach mit erhobenem gang durch die straßen schreitet haha :) Körpersprache ist echt alles.

Kommentar von scrutinize ,

hallo. mein tipp ist es - bewahre immer den schein. wenn ich meinen gesamten freundeskreis abstimmen lassen würde ob sie glauben, dass ich selbstbewusst bin, dann wären sicherlich 100% für 'ja'. Ich bin aber nicht halb so selbstbewusst wie sie denken. Wenn ich alleine durch die stadt gehe fühl ich mich auch total schrecklich, nur darf man es nicht zeigen. Wenn man mit hängenden kopf durch die straßen geht wird man eher angepöbelt, als wenn man einfach mit erhobenem gang durch die straßen schreitet haha :) Körpersprache ist echt alles.

Das nennt man Heuchelei. Und die hat noch niemandem auf Dauer was Gutes gebracht. Früher oder später wirst du Menschen treffen, die dich durchschauen, und dann wird es umso peinlicher werden. Auch ist es für einen selbst eine Last, jemanden zwanghaft zu spielen, der man eigentlich gar nicht ist. Wenn dein "Freundeskreis" nur aus solchen Heuchlern besteht, dann darfst du jetzt schon wissen, dass keiner dieser vermeintlichen Freunde bei dir sein werden, wenn du sie mal wirklich brauchst. Das sind keine Freunde, sondern Schauspieler.

Ehrlichkeit währt am längsten.

Kommentar von Barney123 ,

Hallo scrutinize,

Nein Heuchelei ist es nicht, es ist einfach nur Fassadenbauerei. Und wie leicht die zu wackeln beginnen kannst Du ja an der Antwort von DoublePP erkennen. Du kannst auch nicht über die Freunde von DoublePP urteilen, An seiner Reaktion hier kann man doch sehr leicht erkennen, wie leicht er aus der Fassung zu bringen ist. Ich glaube nicht, dass da keiner um seine Unsicherheit weiß. Die haben nur gelernt mit ihm auszukommen und seinen Grobheiten aus dem Weg zu gehen.

Und nein, wer immer ehrlich ist kann sich viele Feinde schaffen! Und viele Hunde sind des Hasen Tod. Wenn du ehrlich sein willst, dann darfst du nämlich auch nicht einfach den Mund halten sondern musst immer Stellung beziehen, und schon sind wir bei der Auseinandersetztung (Stellung beziehen kommt ja vom Krieg!)

Kommentar von DoublePP ,

Oh mann. stimmt. du hast recht! du hast mich durchschaut :( stimmt. meine freunde sind alles heuchler. ich werde die freundschaft sogleich beenden! DANKE DASS DU MIR DIE AUGEN GEÖFFNET HAST🙏🏼🙏🏼🙏🏼🙏🏼🙏🏼🙏🏼

Kommentar von Barney123 ,

Wenn man mit hängenden kopf durch die straßen geht wird man eher angepöbelt, als wenn man einfach mit erhobenem gang durch die straßen schreitet

SoSo, dann erkläre mir doch einfach einmal, dass es Leute gibt, die genau dann, wenn du es wagst sie anzuschauen anfangen auf Dich loszuprügeln, besonders, wenn du das noch mit einem Selbstbewussten Blick tust?

HaHa

Kommentar von Barney123 ,

Noch einmal weil wir ja nun wissen, dass Du eine Frau bist:

Frauen werden durch Zufall zu einem Gewaltopfer, es spielt neueren Untersuchungen zu folge keinerlei Rolle, wie selbstbewusst die Körpersprache von jemandem ist. Heftige Gegenwehr bei einem Übergriff kann je nach Täter den Übergriff sowohl beenden als auch verstärken.

So gesehen redest du dir Dein Verhalten nur schön um von Deiner eigentlichen Schwäche abzulenken.

Und herablassendes Verhalten ist kein Zeichen von Selbstbewusstsein, sondern genau im Gegenteil, dann hast Du es nämlich nötig!

Kommentar von DoublePP ,

Ihr durchschaut mich doch echt alle, hammer.
Und anscheinend bin ich wirklich super im fassade aufbauen, da ich nämlich eine 'sie' bin 😅😅

Kommentar von Barney123 ,

Wenn du meine antwort durchliest, kannst Du sehen, dass ich das durchaus in erwägung gezogen habe, und zwar lange bevor du das hier geschrieben hast

Kommentar von DoublePP ,

Also mich hat noch nie jemand verprügelt... xD

Kommentar von Barney123 ,

Ok, als Frau verprügelt zu werden ist eher unwahrscheinl,ich. Aber das ergaben die Äußerungen von Gewalttätern und von Gefängnisinsassen. Vieleicht nehmen Dich manche als arrogant wahr. Jedenfalls wirkst Du hier ziemlich herablassend und reagierst nicht sachlich und kompetent

Antwort
von DerBuddha, 25

das problem dabei ist, dass man nur dann wirklich was machen kann oder echten rat geben kann wenn man mehr hintergundwissen hat............denn es spielt schon eine rolle, wie alt man ist, welchen familiären hintergund oder glauben man hat.........ohne diesen und weiteren input kann man nie helfen...........:)

ansonsten würde ich einfach sagen, suche eine selbsthilfegruppe auf, die genau diese thematik beinhaltet/behandelt.............:)

Antwort
von Silberrose197, 30

iw hab ich das Gefühl des des nicht am Selbstbewusstsein liegt sondern an deinem Willen ich mein wenn dich jemannd doof nach deinem Namen fragt dann frag warum? des kommt so rüber als wär die des ziemlich egal also ich kann das nich nachvollziehen weil ich mich nicht so verhalte

ich glaub des is etz netz wirklich hilfreich aber...

LG

Silberrose197

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community