Frage von poooop, 69

Habe ich wirklich kein Anspruch auf Harz 4?

Ich habe Anfang des Monats meine Ausbildung beendet und bin im Moment arbeitssuchend. Mein Antrag auf Arbeitslosengeld wurde bereits bewilligt und ich erhalte etwa 830 € im Monat. Das wäre also im Moment noch Arbeitslosengeld 1. Meine Mutter meinte allerdings, dass ich nach dem Bezug von Arbeitslosengeld 1 kein Arbeitslosengeld 2 bekomme. Dieses argumentiert sie, mit: "Dein leiblicher Vater verdient zu viel.", der im Moment allerdings von Krankengeld lebt, da dieser schon ein Jahr krank geschrieben ist. Außerdem lebt mein Vater seit siebzehn Jahren nicht mehr bei uns, geschweige denn zahlt er noch Unterhalt (bis Ende der Ausbildung hat er allerdings gezahlt). Das einzige, wo ich mir noch denken könnte, wer zu viel verdient, ist mein Stiefvater. Meine Mutter ist im Moment daheim und pflegt meine Großeltern, sie bekommt dafür Pflegegeld. Aber kriege ich für so was nicht höchstens Abzüge? Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich nach einem Jahr Arbeitslosengeld 1 gar nichts mehr bekomme. Ich bemühe mich wirklich um eine Arbeit, schicke jeden Tag Bewerbungen ab und möchte natürlich arbeiten, aber was ist, wenn ich in diesem einem Jahr wirklich nichts finde? Stehe ich dann wirklich ohne nichts da?

Antwort
von Spuky7, 29

Ich denke du bekommst danach Hartz vier. Hast ja jetzt schon Arbeitslosengeld. Du rutscht nur eine Stufe tiefer und hast weniger Geld. 

Kommentar von Lumpazi77 ,

Das stimmt leider so nicht, da das Familieneinkommen zum Ausschluß von Hartz 4 führen kann !

Antwort
von EstherNele, 23

Erst mal Glückwunsch zur abgeschlossenen Ausbildung.
(Ist ja auch nicht mehr selbstverständlich!)

Deine Mutter hat nicht ganz recht - das kann man heute doch noch gar nicht sagen, weil man gar nicht weiß, wie bei Euch ein Jahr später die Situation in der Familie ist. Davon würde ich mich jetzt noch nicht verrückt machen lassen.

Immerhin - wenn das Jahr um ist, dann müsste dein Stiefvater so viel verdienen, dass er - nach Abzug der entsprechenden Freibeträge - seinen Regelbedarf, den deiner Mutter, eure komplette Miete und dann eben auch noch deinen Regelbedarf bestreiten könnte. 

Wenn du noch unter 21 bist und arbeitssuchend gemeldet bist, dann hast du auch noch Anspruch auf Kindergeld.

Schau erst mal, was sich an Möglichkeiten ergibt ... ich wünsch dir jede Menge Glück bei der Jobsuche.

Antwort
von auchmama, 21

Warum machst Du Dir denn jetzt schon Gedanken, ob Dir in 1 Jahr evtl. Hartz4 zustehen könnte? Das ist doch die allerletzte Option, wenn denn bis da hin gar nichts klappen sollte!

Konzentriere Dich doch auf die Arbeitsuche, dafür brauchst Du Deine Gedanken und Deine Kräfte!

Deine Eltern waren Dir übrigens nur bis zum Ende der Ausbildung zum Unterhalt verpflichtet und was Dein Stiefvater verdient, war und ist vollkommen egal - ebenso das Pflegegeld, welches Deine Mutter bekommt und verwaltet.

Viel Erfolg bei der Job-Suche und einen tollen Arbeitsplatz wünsche ich Dir ;-)

Antwort
von Lumpazi77, 25

Dein leiblicher Vater spielt bei den Berechnungen zum ALG 2 keine Rolle. Dein Stiefvater, nachdem Du in dessen Haushalt wohnst wird berücksichtigt.Nachdem hier die Einkommensverhältnisse in der Familie in der Du lebst nicht vorliegen, kann Dir auch keiner sagen, ob ein Anspruch besteht !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community