Frage von lanales, 60

Habe ich schon Probleme (Essstörung)?

Ich weiß nicht ob es ein Problem ist, aber deswegen frag ich..
Ich habe seit einigen Tagen nichts gegessen weil ich mich einfach zu dick fühle ( 1,68, 68kg), ich kann nicht anders, ich seh andere Leute um mich herum und denke mir 'die sind ja dick' obwohl sie dünner sind als ich. Und das treibt mich an irgendwie. Hab mich nur von Wasser und gemüsebrühe ernährt. Habe heute versucht mal ein Ei zu essen, und mich aber danach erbrochen weil ich mich so schlecht gefühlt habe...
Was soll ich tun? Habe ich schon ein ernstzunehmendes Problem?
Ich will nicht aufhören bevor ich nicht 50-55 kg wiege..

Antwort
von Ringoscarlett, 15

Dass du dich von dem Ei übergeben musstest, kann mit deiner Ernährung zusammenhängen. Von Gemüsebrühe und Wasser nimmt man zwar ab, aber doch nicht auf vernünftige Art und Weise. Nix essen bringt dich auch nicht zu deinem erwünschten Ergebnis. Esse ausgewogen. Morgens, Mittags und Abends, esse auch Obst und Snacks, zwischendurch Schokolade. In Maßen.

Wenn du Gewicht verlieren willst, betreibst du Sport. Das ist sehr viel gesünder als einfach zu hungern. Wenn du hungerst, kriegst du bloß irgendwann eine Fressattacke. Übergeben führt zu Problemen mit der Gesundheit (Haarausfall, Zahnausfall, Magenprobleme, etc.). 

Nimm dir keine Nummer als Ziel. Statt zu sagen dass bei 50 Kg Schluss ist, nimm dir kleine Ziele. Eine Hosengröße pro Monat, nicht mehr. Und wenn du bei 60 Kg angekommen bist und dann immer noch unzufrieden bist, statte deinem Hausarzt einen Besuch ab. Untergewicht ist nicht wünschenswert. Zu schnelles Abnehmen kann außerdem zu Herzproblemen, etc. führen. Menschen sind unterschiedlich gebaut. Jeder Körper hat seine Grundstruktur. Nicht jeder bekommt das, was er will. 

Wenn du wissen willst, wie schnell Essstörungen entstehen können und wie gefährlich das nicht nur für den Körper, sondern auch für die Psyche, dein Leben und sogar für dein soziales Umfeld ist, empfehle ich dir "Das schwere Los der Leichtigkeit", von Portia de Rossi. 

Wünsch dir keine Essstörung. Die begleitet dich dein Leben lang. Denk nicht immer an Gewicht und Figur, wenn du Menschen anschaust. Dick sein ist nicht schlimm. Du bist nicht dick. Finde dich nicht selbst zu dick. Streiche das Wort aus deinem Vokabular. Akzeptiere dich, wie du bist. Wenn du das nicht kannst, ändere was. Im Zweifelsfall such dir psychologische Hilfe. 

Alles Gute! 

Antwort
von PaulinaSauer, 23

Also normal ist das nicht mehr. Kenne mich da aber auch nicht aus aber wenn du erbrichst ist das nicht mehr gut. Ich würde mir auf jeden Fall Rat holen, du kannst ja erst mal auf YouTube Videos zum Thema Tipps gegen Essstörung, wenn sich dein Verhalten nicht ändert such dir professionelle Hilfe. Und vertrau dich auf jeden Fall jemandem an, der dich versteht. Die Person kann dir dann ja vllt. auch helfen. Und 50kg wären zu wenig!

Antwort
von 90sgrunge, 25

Geh bitte zum psychater. Du hast bestimmt bulimia und auf jeden fall eine esstörung.

Antwort
von mememan123, 19

Mit 68 Kilo bei 1,68 bist du noch ganz gut dabei. Hör auf dich wegen deines Körpers schlecht zu fühlen

Antwort
von DagiBeeoffline, 14

Bitte geh zum arzt!! hört sich nach Beginn einer bulimie an

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community