Frage von parkwaydrive98, 52

Habe ich psychische Probleme, da ich auch schnell aggressiv werde?

Hallo. Ich bin 17 Jahre alt und frage mich in der letzten Zeit ziemlich oft, ob ich irgendwelche Psychischen Probleme habe. Einige machen sich jetzt vielleicht darüber lustig oder denken sich, dass ich doch einfach zum Psychiater gehen soll aber vielleicht können mir einige was dazu sagen:

-bin sehr sensibel -werde schnell aggressiv -viele Klausuren die anstehen machen mich sofort unsicher -abends hab ich oft schlechte Laune -komme mit dem Thema Tod nicht klar -finde mich manchmal nicht hübsch oder zu dick

Antwort
von Polepolepolska, 18

Hi,
es kommt drauf an, wie stark diese Gefühle ausgeprägt sind und wie lange du diese schon hast ;-)
Bedenke folgendes: Du befindest dich in der Pubertät. Da spielen die Hormone verrückt, alles in deinem Körper ändernt sich gerade, ebenfalls im Gehirn passiert einiges. Somit kann es gut sein, dass deine Gefühle ebenfalls total aus dem Gleichgewicht geraten.
Tipps:
Du könntest mit deinen Eltern oder Freunden darüber sprechen. Vielleicht können sie dir weiterhelfen.

Zu den Klausuren:
Mach dir gedanklich nicht so großen Druck. Es ist eine Klausur. Eine Überprüfung deines Wissens. Lerne so viel, wie du meist es zu müssen. Und teste für dich das Wissen in der Klausur.(Ich weiß, einfacher gesagt, als getan.) Mache dir auch nicht einen allzugroßen Notendruck allgemein.

konzentriere dich auf deine Stärken:
Konzentriere dich auf deine Fähigkeiten und lasse dir Zeit für dich, um etwas zu entspannen:
Betreibe Hobbys (Zeichenen, Chor,Sport, etc.) und plane dir Zeit ein, um dich mit deinen Freunden zu treffen. Sport ist ebenfalls super, um deine Aggressivität und deinen Stress abzubauen. Und du kommst auch durch Hobbys und Freunde auf andere Gedanken ;)

Tipps zu den Gedanken:
Versuche bewusst an etwas schönes zu denken, wenn dir negative Gedanken kommen. Oder sage dir bewusst, auch wirklich laut(nicht nur im Gedanken):"Stopp! Jetzt reicht es. Ich will das nicht mehr".
Verfalle nicht in dem Gedanken!
Und sonst helfen da auch wieder deinen Hobbys und Freunde, oder auch Hausaufgaben, bei denen du dich konzentrieren musst ;)

Mein Rat:
Wenn es innerhalb 1 bis 2 Monate immer noch (sehr) schlimm oder schlimmer wird, suche einen Arzt auf. Du kannst am besten deinem Hausarzt oder einem Arzt deines Vertrauens deine Probleme schildern. Der wird dich dann möglicherweise weiterleiten an einen Therapeuten.
Lasse dir dann wirklich helfen, wenn es nicht besser wird :)

Wüsche dir alles Gute! :)
Falls du noch Fragen hast, stehe ich dir gerne zur Verfügung ;)

LG :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community